none
Hyper-V - Virtuelle Maschinen starten nicht. Black Screen am Gastsystem.

    Frage

  • Guten Tag.

    Seit kurzem habe ich folgende neue Hardware:

    Supermicro DTI-F
    1x E5520
    3x 4GB Reged ECC Ram @ 1066
    Seasonic x 750
    Areca 1261-Ml - Storage
    2 x Sata Onboard - OCZ Vertex 64GB

    System: Windows Server 2008 R2

    Habe nun Hyper-V wie gehabt als Rolle installiert. Neue VM angelegt, die ich auf der SSD speicher. Dann leg ich in Einstellungen auch ne DVD ein und installier ein OS (Win 7/Win Server2k8R2) auf der VM. Macht er auch alles und, wenn man auf verbinden geht, sieht man auch dass er richtig installiert. Die VHD-Datei wird auch die gewohnten 7GB groß.

    Wenn der nun fertig ist und eigentlich von der VHD booten sollte, passiert irgendwie nix. Über Verbinden auf die VM seh ich nur n schwarzen Bildschirm mit nem blinkenden Cursor oben links. Hab ich vielleicht was falsch gemacht?
    CPU-Last konsequent 3%.

    Vielleicht im BIOS was vergessen/falsch konfiguriert?
    Ich habe schon versucht alles Mögliche im Bios umzustellen, aber wer weiß.

    Hatte auch mal gelesen, dass Probleme mit ACPI dazu führen könnten.
    Fakt ist nun Folgendes: Installieren geht - während der Installation auch von der VHD starten geht. Mit Windows 7 als Gastsystem zeigt er sogar den Desktop.
    Anschließend führt Hyper-V selber Änderungen durch und startet neu. Danach besteht das oben genannte Problem. Was ändert/installiert Hyper-V denn genau? Das würde mir die Suche schonmal erheblich erleichtern.

    Größten Dank im Voraus.

    Liebe Grüße
    Freitag, 5. Februar 2010 10:35

Antworten

  • Ok hab es endlich gelöst. Die ISOs zum Installieren hatten n Schuss weg, sodass beim Laden ne XML-Exception kam. Diese kam wohl als er grade dabei war den Bootmanager umzumodeln -> daher kein Start.

    Schon seltsam - da hatte ich extra schon 2 verschiedene ISOs ausgetestet, um das erstmal auszuschließen und nun ist es das doch gewesen.
    Vielleicht finde ich noch, woran es genau dran lag. Ansonsten hoffe ich, dass es irgendwan Mal jemanden weiterhilft - mir hat es mehr als 12h Nerven gekostet.

    Liebe Grüße
    Samstag, 6. Februar 2010 03:36

Alle Antworten

  • Hallo,

    Was mich interessieren würde: Hast du eine laufende VM wo du die erstellte VHD-Datei mal anhängen kannst und den Inhalt prüfen kannst? Ist dort alles vorhanden, was vorhanden sein soll?

    Du schreibst mit Windows 7 zeigt er sogar den Desktop. Also heißt das, du kannst dich anmelden und dann geht nichts mehr?
    Peter Forster, MVP Virtual Machine, Austria Kurs gefällig? Kommen Sie ins WIFI Oberösterreich, zwei Tage Hyper-V pur. Details zum Kurs:
    http://ooe.wifi.at/detail.aspx?itemnr=6423
    Freitag, 5. Februar 2010 10:51
  • Hey,

    also ne lauffähige VM habe ich auf dem System leider nicht. Aber ich werde die VHD-Datei mal heute nachmittag über den anderen PC anbinden und begutachten.

    Win7 installiert sich ja relativ automatisiert; beim letzten Punkt muss man dann einen Benutzernamen angeben (inkl.Passwort) und danach sieht man dann ganz normal den Desktop.
    Anschließend sieht man, dass irgendwas im Hintergrund installiert wird (bei Win Server sah man sogar ne cmd-Box) und dann startet er ohne zu fragen neu. Danach geht es nicht mehr.
    Sprich genau DA geht dann die VM "kaputt", weil Hyper-V sich das Gastsystem zurecht konfiguriert.

    Edit:
    Habe mir die virtuelle Festplatte mal angesehen und ist alles soweit vorhanden. Hab auch noch bisschen rumgespielt und festgestellt, dass wenn Hyper-V keinen Bootmgr findet dieses auch brav anzeigt.



    Liebe Grüße
    Freitag, 5. Februar 2010 12:40
  • Ok hab es endlich gelöst. Die ISOs zum Installieren hatten n Schuss weg, sodass beim Laden ne XML-Exception kam. Diese kam wohl als er grade dabei war den Bootmanager umzumodeln -> daher kein Start.

    Schon seltsam - da hatte ich extra schon 2 verschiedene ISOs ausgetestet, um das erstmal auszuschließen und nun ist es das doch gewesen.
    Vielleicht finde ich noch, woran es genau dran lag. Ansonsten hoffe ich, dass es irgendwan Mal jemanden weiterhilft - mir hat es mehr als 12h Nerven gekostet.

    Liebe Grüße
    Samstag, 6. Februar 2010 03:36
  • Hallo,

    freut mich dass es nun doch geklappt hat. Mit dem Installationsmedium hätte ich auch ein wenig gerechnet, das wäre meine nächste Frage gewesen, ob du es schon mit einem anderen versucht hast. Tja, die Eigenartigkeit an der ganzen Sache bleibt aber...
    Peter Forster, MVP Virtual Machine, Austria
    Kurs gefällig? Kommen Sie ins WIFI Oberösterreich, zwei Tage Hyper-V pur mit mir als Trainer. Details zum Kurs: http://ooe.wifi.at/detail.aspx?itemnr=6423
    Samstag, 6. Februar 2010 08:59