none
Leistungsüberwachung zentral

    Frage

  • Habe gerade ein Problem mit der Leistungsüberwachung und komme einfach nicht weiter, bitte um Hilfe!

    Umgebung: Windows Server 2008 R2 als Hypervisor.

    Ich habe 10 Gastmaschinen, die per Leistungsüberwachung aufgenommen werden.

    Hypervisor soll die Daten sammeln und auf ein Share (in einer Domäne, in der der Hypervisor ist) legen.

    Den Hypervisor habe ich in die Gruppe der Administratoren gebracht.

    Die Leistungsüberwachung habe ich für die 10 Maschinen angelegt, es funktioniert auch soweit.

    Nun zum Problem:

    Das Share hat folgende Berechtigungen: System voll, Administratoren voll, und ein User, der darauf zugreifen soll, soweit so gut!

    Nun erstellt die Perfmon einen Unterordner mit der Datei, die Berechtigungen jedoch werden nicht übernommen, das führt dazu, dass der User natürlich nicht berechtigt ist, den Inhalt zu lesen. Anstatt dessen werden folgende Berechtigungen vergeben, die natürlich nicht geerbt sind: Administratoren voll, System voll, Leistungsüberwachungsbenutzer speziell.

    Was kann ich machen damit das funktioniert? Habe viele Möglichkeiten ausprobiert: Z.B Job unter Administrator laufen lassen, Leistungsüberwachungsbenutzer in das Share mit Vollzugriff angelegt, da ich dachte er bräuchte diese damit er selbst Berechtigungen vergeben kann, denn diese sind ja notwendig, um Berechtigungen zu verwalten.

    Bin gerad echt ratlos... Vorher habe ich die Logs lokal in jeder Maschine abgelegt, da hat das problemlos funktioniert! Würde es aber gerne so wie beschrieben haben.

    Freitag, 25. Januar 2013 16:05

Antworten

  • Habe gerade ein Problem mit der Leistungsüberwachung und komme einfach nicht weiter, bitte um Hilfe!

    Umgebung: Windows Server 2008 R2 als Hypervisor.

    Ich habe 10 Gastmaschinen, die per Leistungsüberwachung aufgenommen werden.

    Hypervisor soll die Daten sammeln und auf ein Share (in einer Domäne, in der der Hypervisor ist) legen.

    Den Hypervisor habe ich in die Gruppe der Administratoren gebracht.

    Die Leistungsüberwachung habe ich für die 10 Maschinen angelegt, es funktioniert auch soweit.

    Nun zum Problem:

    Das Share hat folgende Berechtigungen: System voll, Administratoren voll, und ein User, der darauf zugreifen soll, soweit so gut!

    Nun erstellt die Perfmon einen Unterordner mit der Datei, die Berechtigungen jedoch werden nicht übernommen, das führt dazu, dass der User natürlich nicht berechtigt ist, den Inhalt zu lesen. Anstatt dessen werden folgende Berechtigungen vergeben, die natürlich nicht geerbt sind: Administratoren voll, System voll, Leistungsüberwachungsbenutzer speziell.

    Was kann ich machen damit das funktioniert? Habe viele Möglichkeiten ausprobiert: Z.B Job unter Administrator laufen lassen, Leistungsüberwachungsbenutzer in das Share mit Vollzugriff angelegt, da ich dachte er bräuchte diese damit er selbst Berechtigungen vergeben kann, denn diese sind ja notwendig, um Berechtigungen zu verwalten.

    Bin gerad echt ratlos... Vorher habe ich die Logs lokal in jeder Maschine abgelegt, da hat das problemlos funktioniert! Würde es aber gerne so wie beschrieben haben.

    Habe es nun doch hinbekommen!

    Folgendes: Berechtigungen werden tatsächlich nicht nachunten vererbt. Benutzer stehen nicht in den NTFS Berechtigungen, können jedoch den von Perfmon angelegten Unterordner lesen. In den von Perfmon angelegten Unterordner stehen in den NTFS Berechtigungen lediglich: SYSTEM, Leistungsprotokollbenutzer und Administratoren. Der User, der Zugriff haben muss ist weder in der Gruppe der Administratoren noch in der Gruppe der Leistungsprotokollbenutzer und kann trotzdem den Inhalt des Ordners, der von Perfmon angelegt wird einsehen!? Jemand eine Erklärung dazu? Hatte mir Zweck Test einen Testbenutzer angelegt (wie User) und konnte dann feststellen, dass der Zugriff auch Ohne das die NTFS Berechtigungen nach unten vererbt werden, funktioniert. Meine anfängliche Vermutung, dass der User keinen Zugriff hätte (da er nicht in den NTFS Berechtigungen der Unterordner auftaucht), hat sich nicht bestätigt.

    Freitag, 25. Januar 2013 19:28