none
Kein Mailversand - SBS 2003 + Exchange 2003

    Question

  • Hallo,

    Als Exchange-Anfänger habe ich zu Lern- und Testzwecken den SBS 2003 mit Exchange 2003 installiert.

    Ich rufe Mails per POP3-Connector ab - das funktioniert soweit
    (Ich weiß, dass POP3 in der Praxis nicht empfehlenswert ist - es geht hier um's Verstehen und Lernen).

     

    Der Mailversand funktioniert leider nicht.

    Provider ist HostEurope, dort wird meine Domain gehostet inkl. Webpack mit Postfächern.


    Im SBS führe ich den Assistenten aus "Verbindung mit dem Internet herstellen"

    Hier nehme ich folgende Einstellungen vor:

    - Internet-Mail: aktivieren

    - E-Mail-Übermittlungsmethode: Gesamte E-Mail an E-MailServer des Internetdienstanbieters weiterleiten:
       . hier gebe ich dann den SMTP-Server ein: wp111.webpack.hosteurope.de (ist quasi der Postausgangsserver den man sonst in Mailclients
        einträgt) Ist dieser Eintrag richtig?

    - dann im weiteren Verlauf des Assistenten noch "POP3-Connector verwenden"

    - dann kommt der Punkt: "Name der E-Mail-Domain": was kommt hier rein? Mein bei HostEurope gehosteter Domänenname? Oder auch hier
       der SMTP-Server: wp111.webpack.hosteurope.de ?

    Das war's dann im Assistenten zum Mailabruf.

    Desweiteren muss ich nun noch den SMTP-Port ändern von 25 auf 587 und den Benutzernamen + Passwort den HostEurope auch beim
    Versenden verlangt.

    Im Server-Manager unter: Servers -> SMTP -> Default SMTP Virtual Server ->Eigenschaften -> ausgehende Sicherheit: hier Username +PW;
     - dann auf der Registerkarte "Ausgehende Verbindungen" den Port ändern auf 587.


    Fehlen mir noch irgendwelche anderen Einstellungen?

    Die Mails gehen nicht raus (teste das sofort am entsprechenden GMX-Postfach an das ich schicke).

     

    Vielen Dank

     

    Eddy

    Wednesday, July 06, 2011 1:54 PM

Answers

  • Hi Eddy,
     
    >> Den Port 587 habe ich allerdings weiterhin unter Default Virtual Server
    >> -> Allgemein -> IP-Adresse > Erweitert eingetragen und dann noch
    >
    > Hier habe ich jetzt den Eintrag wieder auf Port 25 gestellt - Versenden
    > klappt immer noch.
    >
    >> unter Default Virtual Server ->Versand -> ausgehende Verbindung.
    >
    > Wenn ich hier auch auf Port 25 gehe funktioniert das Versenden nicht
    > mehr.
    >
    >
    >
    >> Für was? Wieso denkst Du bzw. wer hat Dir gesagt, dass dort ein anderer
    >> Port sein müsste?
    >
    > OK, als Anfänger bin ich erstmal davon ausgegangen, dass der Smarthost
    > bei HostEurope die Entsprechung des Postausgangsserver ist, also eben
    > wp111.webpack.hosteurope.de. Also diesen als Smarthost eingetragen und
    > festgestellt, dass das Versenden so nicht geht. Also nicht lang
    > gefackelt, und wie beim Mailclient auch nötig(!) den Port auf 587
    > gestellt, bein SBS eben unter "Default SMTP Virtual Server".
    >
    > Es leuchtet mir natürlich nach Deiner Erklärung ein, dass das nun
    > äußerst generell eingestellt ist, und so nicht richtig sein kann -
    > obwohl es so mit dem Versenden funktioniert, und mit der
    > Grundeinstellung auf Port 25 eben nicht.
    >
    > Aber wie wäre es denn richtig?
    >
    > Habe irgendwie grade das Gefühl, dass ich einen ganz falschen Ansatz
    > habe.
     
    Jepp, Du solltest für dieses Vorhaben ein neuen  "SMTP Virtual Server"
    generieren, konfigurieren und dem zugehörigen SMTP
    Connector zuweisen, so dass der "Default SMTP Virtual Server" unverändert
    bleibt (also auf Port 25).
     
    S.a.:
     
    How to configure the SMTP connector in Exchange 200x
     
     
    Wobei es besser wäre, sich einen passenden SMTP Smart Host zu suchen, der
    die Standards für SMTP-Server (nicht SMTP-Clients) einhält.
     
    Nochmal: Du verwendest einen SMTP-Server für CLIENTS!
     
    --
    Tobias Redelberger
    StarNET Services (HomeOffice)
    Frankfurter Allee 193
    D-10365 Berlin
    Tel: +49 (30) 86 87 02 678
    Mobil: +49 (163) 84 74 421
    Email: T.Redelberger@starnet-services.net
     
    • Marked as answer by Eddy_2010 Monday, July 18, 2011 11:27 PM
    Monday, July 11, 2011 2:04 PM

All replies

  • Hi Eddy,
     
    > Hallo,
    >
    > Als Exchange-Anfänger habe ich zu Lern- und Testzwecken den SBS 2003 mit
    > Exchange 2003 installiert.
    >
    > Ich rufe Mails per POP3-Connector ab - das funktioniert soweit (Ich
    > weiß, dass POP3 in der Praxis nicht empfehlenswert ist - es geht hier
    > um's Verstehen und Lernen).
    >
    > Der Mailversand funktioniert leider nicht.
    >
    > Provider ist HostEurope, dort wird meine Domain gehostet inkl. Webpack
    > mit Postfächern.
    >
    > Im SBS führe ich den Assistenten aus "Verbindung mit dem Internet
    > herstellen"
    >
    > Hier nehme ich folgende Einstellungen vor:
    >
    > - Internet-Mail: aktivieren
    >
    > - E-Mail-Übermittlungsmethode: Gesamte E-Mail an E-MailServer des
    > Internetdienstanbieters weiterleiten: . hier gebe ich dann den
    > SMTP-Server ein: wp111.webpack.hosteurope.de (ist quasi der
    > Postausgangsserver den man sonst in Mailclients einträgt) Ist dieser
    > Eintrag richtig?
     
    Höchstwahrscheinlich nicht, da hier ein besonderer Smart-Host von Deinem
    Provider eingetragen werden muss, der SMTP-Server (und nicht E-Mail
    Clients) das Versenden erlaubt.
     
    Des Weiteren muss oft auch eine Authentifizierung auf dem ausgehenden
    SMTP-Connector konfigurierit werden und nicht wie Du fälschlicherweise auf
    dem ganzen SMTP-Dienst (schwerer Fehler! - s.a.
     
     
    > - dann im weiteren Verlauf des Assistenten noch "POP3-Connector
    > verwenden"
    >
    > - dann kommt der Punkt: "Name der E-Mail-Domain": was kommt hier rein?
    > Mein bei HostEurope gehosteter Domänenname? Oder auch hier der
    > SMTP-Server: wp111.webpack.hosteurope.de ?
    >
    > Das war's dann im Assistenten zum Mailabruf.
    >
    > Desweiteren muss ich nun noch den SMTP-Port ändern von 25 auf 587 und
    > den Benutzernamen + Passwort den HostEurope auch beim Versenden
    > verlangt.
    >
    > Im Server-Manager unter: Servers -> SMTP -> Default SMTP Virtual Server
    > ->Eigenschaften -> ausgehende Sicherheit: hier Username +PW; - dann auf
    > der Registerkarte "Ausgehende Verbindungen" den Port ändern auf 587.
     
    Falsch! (s.o.)
     
    Richtig:
     
    Smarthost mit SMTP Auth einrichten
     
    --
    Tobias Redelberger
    StarNET Services (HomeOffice)
    Frankfurter Allee 193
    D-10365 Berlin
    Tel: +49 (30) 86 87 02 678
    Mobil: +49 (163) 84 74 421
    Email: T.Redelberger@starnet-services.net
     
    • Proposed as answer by Andreas Schweizer Sunday, July 10, 2011 11:16 AM
    • Unproposed as answer by Eddy_2010 Monday, July 11, 2011 1:16 PM
    Friday, July 08, 2011 7:10 AM
  • Hallo Tobias,

     

    danke für die Unterstützung!

    Der Mail-Versand funktioniert jetzt.


    Ich habe nun die Authentifizierung aus dem "Default Virtual Server" wieder entfernt und nur noch unter

    dem SMTP-Connector eingetragen.


    Den Port 587 habe ich allerdings weiterhin unter Default Virtual Server -> Allgemein -> IP-Adresse > Erweitert eingetragen und dann noch
    unter Default Virtual Server ->Versand -> ausgehende Verbindung.

    (Ich habe hier einen englischsprachigen Server, daher stimmt eventuell die Übersetzung der Pfade nicht 100%ig - sorry dafür)

    Wäre das so richtig mit dem Port?

    Der Smarthost-Eintrag scheint so übrigens zu stimmen, funktioniert so jedenfalls.

    Eddy


    Saturday, July 09, 2011 2:39 PM
  • Hi Eddy,
     
    > Den Port 587 habe ich allerdings weiterhin unter Default Virtual Server
    > -> Allgemein -> IP-Adresse > Erweitert eingetragen und dann noch unter
    > Default Virtual Server ->Versand -> ausgehende Verbindung.
    >
    > (Ich habe hier einen englischsprachigen Server, daher stimmt eventuell
    > die Übersetzung der Pfade nicht 100%ig - sorry dafür)
    >
    > Wäre das so richtig mit dem Port?
     
    Für was? Wieso denkst Du bzw. wer hat Dir gesagt, dass dort ein anderer
    Port sein müsste?
     
    Hinweis: Über den Standard SMTP-Dienst mit Port 25 laufen bei einem SBS
    nicht nur der E-Mail Ein- und Ausgang, sondern auch ggf. die Kommunikation
    mit weiteren Domain Controllern.
     
    Deswegen: Wieso sollte nach Deiner Meinung der Wert umgestellt werden..?
     
     
    --
    Tobias Redelberger
    StarNET Services (HomeOffice)
    Frankfurter Allee 193
    D-10365 Berlin
    Tel: +49 (30) 86 87 02 678
    Mobil: +49 (163) 84 74 421
    Email: T.Redelberger@starnet-services.net
     
    Monday, July 11, 2011 6:31 AM
  • Hallo Tobias,

     

    EDIT + Update: Habe grade mit dem Internet-Service-Provider gesprochen, Port 25 ist generell gesperrt, es sei denn man
    kauft 'ne feste IP.

    Also bleibt mir nur noch der Port 587.

    Aber wo dann am besten eintragen?

     

    ---------------

     

    >Den Port 587 habe ich allerdings weiterhin unter Default Virtual Server -> Allgemein -> IP-Adresse > Erweitert eingetragen und dann noch

    Hier habe ich jetzt den Eintrag wieder auf Port 25 gestellt - Versenden klappt immer noch.

    >unter Default Virtual Server ->Versand -> ausgehende Verbindung.

    Wenn ich hier auch auf Port 25 gehe funktioniert das Versenden nicht mehr.

    > Für was? Wieso denkst Du bzw. wer hat Dir gesagt, dass dort ein anderer Port sein müsste?

    OK, als Anfänger bin ich erstmal davon ausgegangen, dass der Smarthost bei HostEurope die Entsprechung des Postausgangsserver ist, also eben wp111.webpack.hosteurope.de.
    Also diesen als Smarthost eingetragen und festgestellt, dass das Versenden so nicht geht. Also nicht lang gefackelt, und wie beim Mailclient auch nötig(!) den Port auf 587 gestellt, bein SBS eben unter "Default SMTP Virtual Server".

    Es leuchtet mir natürlich nach Deiner Erklärung ein, dass das nun äußerst generell eingestellt ist, und so nicht richtig sein kann - obwohl es so mit dem Versenden funktioniert, und mit der Grundeinstellung auf Port 25 eben nicht.

    Aber wie wäre es denn richtig?

    Habe irgendwie grade das Gefühl, dass ich einen ganz falschen Ansatz habe.

    Vielen Dank,

    Eddy


     



    Monday, July 11, 2011 1:13 PM
  • Hi Eddy,
     
    >> Den Port 587 habe ich allerdings weiterhin unter Default Virtual Server
    >> -> Allgemein -> IP-Adresse > Erweitert eingetragen und dann noch
    >
    > Hier habe ich jetzt den Eintrag wieder auf Port 25 gestellt - Versenden
    > klappt immer noch.
    >
    >> unter Default Virtual Server ->Versand -> ausgehende Verbindung.
    >
    > Wenn ich hier auch auf Port 25 gehe funktioniert das Versenden nicht
    > mehr.
    >
    >
    >
    >> Für was? Wieso denkst Du bzw. wer hat Dir gesagt, dass dort ein anderer
    >> Port sein müsste?
    >
    > OK, als Anfänger bin ich erstmal davon ausgegangen, dass der Smarthost
    > bei HostEurope die Entsprechung des Postausgangsserver ist, also eben
    > wp111.webpack.hosteurope.de. Also diesen als Smarthost eingetragen und
    > festgestellt, dass das Versenden so nicht geht. Also nicht lang
    > gefackelt, und wie beim Mailclient auch nötig(!) den Port auf 587
    > gestellt, bein SBS eben unter "Default SMTP Virtual Server".
    >
    > Es leuchtet mir natürlich nach Deiner Erklärung ein, dass das nun
    > äußerst generell eingestellt ist, und so nicht richtig sein kann -
    > obwohl es so mit dem Versenden funktioniert, und mit der
    > Grundeinstellung auf Port 25 eben nicht.
    >
    > Aber wie wäre es denn richtig?
    >
    > Habe irgendwie grade das Gefühl, dass ich einen ganz falschen Ansatz
    > habe.
     
    Jepp, Du solltest für dieses Vorhaben ein neuen  "SMTP Virtual Server"
    generieren, konfigurieren und dem zugehörigen SMTP
    Connector zuweisen, so dass der "Default SMTP Virtual Server" unverändert
    bleibt (also auf Port 25).
     
    S.a.:
     
    How to configure the SMTP connector in Exchange 200x
     
     
    Wobei es besser wäre, sich einen passenden SMTP Smart Host zu suchen, der
    die Standards für SMTP-Server (nicht SMTP-Clients) einhält.
     
    Nochmal: Du verwendest einen SMTP-Server für CLIENTS!
     
    --
    Tobias Redelberger
    StarNET Services (HomeOffice)
    Frankfurter Allee 193
    D-10365 Berlin
    Tel: +49 (30) 86 87 02 678
    Mobil: +49 (163) 84 74 421
    Email: T.Redelberger@starnet-services.net
     
    • Marked as answer by Eddy_2010 Monday, July 18, 2011 11:27 PM
    Monday, July 11, 2011 2:04 PM
  • Hallo Tobias,

     

    vielen Dank für die Unterstützung!

    Eddy

    Monday, July 18, 2011 11:29 PM