none
Erweiterte Suche nach Feld mit bestimmter Zahlengröße RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    ich suche Möglichkeit, wie ich über die erweiterte Suche im CRM 2011 nach einem Attribut suchen kann, das nur eine bestimmte Zahlengröße hat.

    Hintergrund ist, ich möchte Firmen suchen, deren PLZ aus Österreich kommen. Diese haben nicht wie die deutschen PLZ 5 sondern nur 4 Ziffern.

    Kennt ihr vielleicht eine Möglichkeit wie ich die Firmen, deren PLZ nur 4 Ziffern beinhalten, herausfiltern könnte?

    Vielen Dank im Vorraus!

    Gruß

    Hermann

    Donnerstag, 21. Februar 2013 18:39

Antworten

  • Hallo Herman,

    wenn du für die Postleitzahl das Standardfeld im CRM genommen hast, ist das nicht möglich, da dieses Feld ein String ist und du damit nicht nach kleiner als suchen kannst.

    Eine mögliche Lösung wäre es, ein Integer Feld zu erstellen und alle PLZ in dieses Feld zu kopieren, dann kannst du über die erweiterte Suche in diesem Feld nach allen Datensätzen suchen, die kleiner 10000 sind.

    Du kannst auch ein Workflow PlugIn programmieren, das dir diese Möglichkeit der Filterung dann in einem Workflow bietet.

    Am einfachsten wäre es natürlich, wenn ihr das Feld Land gefüllt hättet, aber das wird bei deiner Frage wohl ehr nicht der Fall sein.


    Viele Grüße

    Michael Sulz
    MVP für Microsoft Dynamics CRM
    Blog
    Website XING LinkedIn Facebook Twitter

    • Als Antwort markiert Hermann710 Mittwoch, 27. Februar 2013 15:27
    Freitag, 22. Februar 2013 07:38
    Moderator
  • Hallo Hermann,
    du kannst doch auch weitere Felder in die Suche einbeziehen. Es gibt das Feld "Land". Oder du kannst ausländische PLZ mit dem Landeskennzeichen ("A-1234" bzw. "CH-1234") beginnen lassen. Dann kann man sehr gut über "beginnt mit" suchen.

    Das erfordert eine vernünftige Datenqualität. Wenn es da Herausforderungen gibt, dann könnte man das z.B. über "Excel Export für Reimport" mit einmaligem Aufwand korrigieren.

    Ich gehe mal von einem überschaubaren Datenbestand bis 50.0000 Datensätze aus, in dem die Österreicher das einzige Land mit einer vierstelligen PLZ ist. Vielleicht kann man die Anzeige auch über den zugeordneten Vertriebsmitarbeiter eingrenzen.

    Ich würde die Felder PLZ, Land, Ort aus allen Datensätzen als Excel ausgeben und dann in Excel die Nachbearbeitung/Korrektur machen. Da kann man mit Formeln (z.B Funktion Länge) arbeiten und du kannst alles nach Länge der PLZ zurechtsortieren. Dann für Österreich entweder das Land korrigeren oder das Landeskennzeichen vor PLZ schreiben (Funtion Verketten) und dann reimportieren. Du musst nur die Zeilen zurückgeben, die zu ändern sind. (Nicht geänderte Zeilen kannst du im Excel löschen) Daher ist bei einer schmalen Ausgabetabelle die Dateigrenze von 8 MB auch bei größeren Datenmengen im Regelfall kein Problem.

    Ein Hinweis noch zur Bearbeitung mit Excel: Die originale Exportdatei (Das ist das Backup) immer sichern und mit einer Kopie arbeiten. Aucherdem mache ich vor einer Umsortierung immer alle Excelspalten sichtbar. Es wäre tragisch, wenn du die GUID stehen lässt und nur die Werte umsortierst.

     

    Herzliche Grüße / Best regards Markus Müller If this post answers your question, please click "Mark As Answer" on the post and "Mark as Helpful"


    Freitag, 22. Februar 2013 12:09

Alle Antworten

  • Hallo Herman,

    wenn du für die Postleitzahl das Standardfeld im CRM genommen hast, ist das nicht möglich, da dieses Feld ein String ist und du damit nicht nach kleiner als suchen kannst.

    Eine mögliche Lösung wäre es, ein Integer Feld zu erstellen und alle PLZ in dieses Feld zu kopieren, dann kannst du über die erweiterte Suche in diesem Feld nach allen Datensätzen suchen, die kleiner 10000 sind.

    Du kannst auch ein Workflow PlugIn programmieren, das dir diese Möglichkeit der Filterung dann in einem Workflow bietet.

    Am einfachsten wäre es natürlich, wenn ihr das Feld Land gefüllt hättet, aber das wird bei deiner Frage wohl ehr nicht der Fall sein.


    Viele Grüße

    Michael Sulz
    MVP für Microsoft Dynamics CRM
    Blog
    Website XING LinkedIn Facebook Twitter

    • Als Antwort markiert Hermann710 Mittwoch, 27. Februar 2013 15:27
    Freitag, 22. Februar 2013 07:38
    Moderator
  • Hallo Hermann,
    du kannst doch auch weitere Felder in die Suche einbeziehen. Es gibt das Feld "Land". Oder du kannst ausländische PLZ mit dem Landeskennzeichen ("A-1234" bzw. "CH-1234") beginnen lassen. Dann kann man sehr gut über "beginnt mit" suchen.

    Das erfordert eine vernünftige Datenqualität. Wenn es da Herausforderungen gibt, dann könnte man das z.B. über "Excel Export für Reimport" mit einmaligem Aufwand korrigieren.

    Ich gehe mal von einem überschaubaren Datenbestand bis 50.0000 Datensätze aus, in dem die Österreicher das einzige Land mit einer vierstelligen PLZ ist. Vielleicht kann man die Anzeige auch über den zugeordneten Vertriebsmitarbeiter eingrenzen.

    Ich würde die Felder PLZ, Land, Ort aus allen Datensätzen als Excel ausgeben und dann in Excel die Nachbearbeitung/Korrektur machen. Da kann man mit Formeln (z.B Funktion Länge) arbeiten und du kannst alles nach Länge der PLZ zurechtsortieren. Dann für Österreich entweder das Land korrigeren oder das Landeskennzeichen vor PLZ schreiben (Funtion Verketten) und dann reimportieren. Du musst nur die Zeilen zurückgeben, die zu ändern sind. (Nicht geänderte Zeilen kannst du im Excel löschen) Daher ist bei einer schmalen Ausgabetabelle die Dateigrenze von 8 MB auch bei größeren Datenmengen im Regelfall kein Problem.

    Ein Hinweis noch zur Bearbeitung mit Excel: Die originale Exportdatei (Das ist das Backup) immer sichern und mit einer Kopie arbeiten. Aucherdem mache ich vor einer Umsortierung immer alle Excelspalten sichtbar. Es wäre tragisch, wenn du die GUID stehen lässt und nur die Werte umsortierst.

     

    Herzliche Grüße / Best regards Markus Müller If this post answers your question, please click "Mark As Answer" on the post and "Mark as Helpful"


    Freitag, 22. Februar 2013 12:09
  • Hallo zusammen,

    danke für die Lösungsvorschläge!

    Ich habe mich zunächst für die Variante entschieden, dass ich die Firmen exportiere und anschließend das Feld "PLZ" von einem Text- in ein Zahlenfeld umgewandelt habe und nach der PLZ anschließend sortiert habe, da die Anzahl der Firmen mit einer vierstelligen PLZ relativ gering ist.

    Gruß

    Hermann

    Mittwoch, 27. Februar 2013 15:26