none
SBS 2008 - OWA, WSUS, Sharepoint und Company Website nach Exchange SP3 & RU10 ohne Funktion RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    leider gehen mir die Ideen langsam aus. Nach einem SP-3 Update des Exchange-Servers unter SBS 2008, gefolgt von dem RollUp 10 habe ich das Problem, dass mein Exchange zwar wunderbar funktioniert, aber die ganzen IIS basierenden Funktionen nicht mehr laufen. Ich weiß offen gesagt nicht wo ich noch im Web nach einer passenden Lösung suchen soll. Die meisten Foreneinträge gehen von Störungen der einzelnen Sites aus. Wäre schön, wenn hier jemand einen verwertbaren  Einfall hat.

    Der Exchange wurde vorher nicht genutzt. Insofern musste ich den Internetconnection Wizzard laufen lassen und einen Internetdomänennamen einrichten. Vor diesem Step ist wenigstens noch die Companywebsite hochgekommen. Danach habe ich folgende Situation:

    Der WSUS sagt mir über die SBS Konsole, dass er nicht verfügbar ist

    http://companyweb --> HTTP 500 Seite kann nicht angezeigt werden

    https://meinserver/sharepoint und https://meinserver/owa

    Bei beiden Seiten kommt folgender Fehler:

    Internetinformationsdienste 7.0
    Fehlerzusammenfassung
    HTTP-Fehler 500.19 - Internal Server Error - Auf die angeforderte Seite kann nicht zugegriffen werden, da die zugehörigen Konfigurationsdaten für die Seite ungültig sind.

    Ausführliche Fehlerinformationen
    Modul    IIS Web Core
    Benachrichtigung    BeginRequest
    Handler    Noch unbestimmt
    Fehlercode    0x80070021
    Konfigurationsfehler    Dieser Konfigurationsabschnitt kann in diesem Pfad nicht verwendet werden. Dies ist der Fall, wenn der Abschnitt auf übergeordneter Ebene gesperrt ist. Die Sperrung erfolgt standardmäßig (overrideModeDefault="Deny") oder wird explizit mit einem location-Tag mit overrideMode="Deny" oder der Legacyeinstellung allowOverride="false" festgelegt.
    Konfigurationsdatei    \\?\C:\Program Files\Windows Small Business Server\Bin\WebApp\SBS Web Applications\web.config
    Angeforderte URL    https://pdcsrv.wema.local:443/owa
    Physikalischer Pfad    C:\Program Files\Microsoft\Exchange Server\ClientAccess\owa
    Anmeldemethode    Noch unbestimmt
    Angemeldeter Benutzer    Noch unbestimmt
    Konfigurationsquelle
       17:   <system.webServer>
       18:     <modules>
       19:       <add name="HttptoHttpsRedir" type="Microsoft.WindowsServerSolutions.IWorker.IIS.Modules.HttpToHttpsRedir,HttpToHttpsRedir,Version=6.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=31bf3856ad364e35" />
    Links und weitere Informationen
    Dieser Fehler tritt auf, wenn beim Lesen der Konfigurationsdatei für den Webserver oder die Webanwendung ein Problem vorliegt. In bestimmten Fällen finden Sie weitere Informationen über die Ursache dieses Fehlers in den Ereignisprotokollen.


    Dann gibt es im Eventlog noch zwei Einträge. Hier bin ich mir aber nicht sicher, ob es hier einen Zusammenhang gibt:

    Protokollname: Application
    Quelle:        MSExchange RPC Over HTTP Autoconfig
    Datum:         22.03.2013 21:50:23
    Ereignis-ID:   2003
    Aufgabenkategorie:Allgemein
    Ebene:         Fehler
    Schlüsselwörter:Klassisch
    Benutzer:      Nicht zutreffend
    Computer:      PDCSRV.wema.local
    Beschreibung:
    Die RPC-über-HTTP-Proxykomponente ist nicht installiert oder nicht ordnungsgemäß konfiguriert. Fügen Sie die RPC-über-HTTP-Proxykomponente den Netzwerkdiensten mithilfe des Assistenten für Windows-Komponenten hinzu.
    Ereignis-XML:
    <Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
      <System>
        <Provider Name="MSExchange RPC Over HTTP Autoconfig" />
        <EventID Qualifiers="49152">2003</EventID>
        <Level>2</Level>
        <Task>1</Task>
        <Keywords>0x80000000000000</Keywords>
        <TimeCreated SystemTime="2013-03-22T20:50:23.000Z" />
        <EventRecordID>4156316</EventRecordID>
        <Channel>Application</Channel>
        <Computer>PDCSRV.wema.local</Computer>
        <Security />
      </System>
      <EventData>
        <Data>
        </Data>
      </EventData>
    </Event>

    Protokollname: Application
    Quelle:        Windows SharePoint Services 3 Search
    Datum:         22.03.2013 21:55:16
    Ereignis-ID:   4127
    Aufgabenkategorie:Inhaltsindexserver
    Ebene:         Fehler
    Schlüsselwörter:Klassisch
    Benutzer:      Nicht zutreffend
    Computer:      PDCSRV.wema.local
    Beschreibung:
    Der Inhaltsindex auf Search konnte nicht initialisiert werden. Fehler Der Inhaltsindex ist beschädigt.   0xc0041800.Komponente: d6004018-201c-4e8b-ae5c-827097577c59
    Ereignis-XML:
    <Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
      <System>
        <Provider Name="Windows SharePoint Services 3 Search" />
        <EventID Qualifiers="32768">4127</EventID>
        <Level>2</Level>
        <Task>4</Task>
        <Keywords>0x80000000000000</Keywords>
        <TimeCreated SystemTime="2013-03-22T20:55:16.000Z" />
        <EventRecordID>4156317</EventRecordID>
        <Channel>Application</Channel>
        <Computer>PDCSRV.wema.local</Computer>
        <Security />
      </System>
      <EventData>
        <Data>Komponente: d6004018-201c-4e8b-ae5c-827097577c59
    </Data>
        <Data>Search</Data>
        <Data>Der Inhaltsindex ist beschädigt.   0xc0041800</Data>
      </EventData>
    </Event>
     

    Wenn ihr noch mehr "Stoff" braucht, dann bitte kurze Info.

    Gruß,
    Bernd
    Freitag, 22. März 2013 21:34

Antworten

  • Hallo Tobias,

    ich konnte das Problem lösen. Anbei die Info´s und letztendlich der Lösungsansatz dazu.

    Nachdem mir das keine Ruhe gelassen hat, habe ich mir mal einen anderen SBS 2008 Server als Referenzsystem angesehen. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Im IIS hat der komplette ASP.NET Bereich gefehlt?!? Demnach habe ich mir das ExchageSetup Log mal intensiver angesehen und siehe da er hatte hier zwischendrin einige Fehler bei der ClientAccess, der Mailbox- und der HubTransport Rolle.

    Zunächst habe ich mir mal ein Backup gezogen, um ganz entspannt arbeiten zu können. Ich habe daraufhin testweise das SP3 Setup gestartet. Hier stand er beim Punkt SP installieren. Die vorangegangenen Punkte waren bereits als erledigt ausgegraut. Leider konnte das Setup wegen eines nicht bestimmten Fehlers nicht ausgeführt werden. Folglich war also das SP3 Setup nicht vollständig durchgelaufen. Warum dann das Eventlog nicht voll von Fehlern war und warum der normale Betrieb der Outlook Clients nicht beeinträchtigt war, war vermutlich Glückssache.

    In jedem Fall hatte ich nun überhaupt mal einen Ansatz, um das "Problemchen" anzugehen. 

    Anbei der Lösungsansatz:

    1. Imagebackup des Servers gezogen

    2. Alle fehlenden IIS-Rollendienste wieder installieren lassen
       (Ob wirklich alle zwingend erforderlich sind bezweifle ich mal, aber auf der anderen
       Seite sind hier keine Probleme zu erwarten. Den FTP Dienst z.B. könnte man sich auch sparen)

       Alleine nach dieser Aktion waren Companyweb und Sharepointadministration schon wieder aufrufbar. Die OWA war aber immer noch "down"

    3. Abschließen des Exchange 2007 SP3 Setups über die Kommandozeile --->     SETUP /m:upgrade
        Das lief nun auch anständig und ohne Fehler durch

    4. Konfigurationsarbeiten über die SBS-Console:
        - Beheben von Netzwerkproblemen ausführen lassen
        - Internetverbindungsassistenten durchlaufen lassen
        - Internetdomänennamen neu registrieren lassen

    Ob Step 4 zwingend erforderlich war, weiß ich nicht. Ich denke aber es macht Sinn nach derartigen
    Änderungen die Konfiguration neu schreiben zu lassen.

    Final läuft jetzt alles bestens und das Eventlog ist auch sauber.

    Endlich schlafen quasi. ;-)

    • Als Antwort markiert Alex Pitulice Mittwoch, 3. April 2013 10:22
    Sonntag, 24. März 2013 10:52

Alle Antworten

  • Vorab: Ein Restore eines funktionsfähigen Backups vor dem Update ist wohl keine Option mehr..?

    Bist Du denn beim Update wie folgt vorgegangen?

    How to install Exchange Server 2007 SP3 on a computer that is running Windows SBS 2008
    http://support.microsoft.com/kb/982423

    Überprüfe bitte in den zugehörigen Event Logs und Service Pack/Update Log-Dateien ob bzw. was während dem Exchange 2007 SP3 und RU10 Update schiefgelaufen ist.

    Sollte dort nichts erhellendes sich zu Tage fördern, mache einen Support-Case bei Microsoft auf oder gehe schrittweise wie folgt vor und überprüfe nach jedem Schritt. welche Probleme ggf. damit gelöst oder dazugekommen sind:

    Hinweis: Bitte ein vollständiges Backup des SBS VOR jeder Änderung anlegen!

    Reinstall the Client Access Role in Windows Small Business Server 2008
    http://technet.microsoft.com/en-us/library/dd767439.aspx

    Terminal Services (TS) gateway is not configured properly
    http://technet.microsoft.com/en-US/library/hh204803.aspx

    Bzgl. "Windows SharePoint Services 3 Search - Event 4127":

    To Resolve this issue you need to Reset all crawled content. To do this perform the following steps:

    1. Open SharePoint Central Administration.
    2. On the top nav bar, click Application Management.
    3. On the Application Management page, click Create or configure this farm’s shared services.
    4. On the Manage this Farms Shared Services page, click the SSP whoes administration page you want to open.
    5. On the Shared Services Administration Home page, click Search settings in the Search section.
    6. On the Configure Search Settings page, click Reset all crawled content in the Crawl Settings section.
    7. By default, the Deactivate search alerts during reset check box is selected on the Reset Crawled Content page. This option prevents users who have search alerts configured from being sent unnecessary e-mail messages when the crawled content is reset. Click to clear this check box if you do not want to disable alerts during the reset operation.
    8. Click Reset Now.
    9. In the message box, click OK to confirm that you want to reset the search content index.
    10. Go back to the Shared Services Administration Home page, click Search settings in the Search section.
    11. Click Content sources and crawl schedules.
    12. Drop the menu down for the Source you want to crawl, click Start Full Crawl.

    Once the crawl completes you should be all good again.

    Source: http://social.microsoft.com/Forums/en-US/Offtopic/thread/945db4df-fb13-4bf4-aff8-ebe297c3b15e

    --

    Tobias Redelberger
    StarNET Services (HomeOffice)
    Frankfurter Allee 193
    D-10365 Berlin
    Tel: +49 (30) 86 87 02 678
    Mobil: +49 (163) 84 74 421
    Email: T.Redelberger@starnet-services.net
    Web: http://www.starnet-services.net

    Samstag, 23. März 2013 10:08
    Moderator
  • Hallo Tobias,

    ein Restore wäre natürlich möglich, allerdings habe ich vorher 80 GB an Mails von TOBIT David nach Exchange migriert. Ich möchte diese Arbeit, die über 3 Tage gelaufen ist ungern nochmal machen. Die einschlägigen Whitepaper zur Installation des SP3 hatte ich durchgearbeitet.

    Unterm Strich brauche ich vorerst mal dringend die Möglichkeit die OWA zu nutzen und mobile Endgeräte anzubinden.


    Habe zwischenzeitlich weiter gemacht. Nachdem ja in der Fehlermeldung von der Sperrung der übergeordneten Ebene die Rede ist und der Fehlerhinweis <Modules> in Zeile 18 angegeben ist, habe ich diese mit appcmd unlock config -section:system.webServer/modules entsperrt.

    Jetzt kommt beim Seitenaufruf von https://remote.meinserver.de/owa ein Windows Loginfenster (Also nicht die gewohnte OWA Anmeldung über eine Website). Wenn ich hier nun die Anmeldeinfo´s hinterlege erhalte ich einen neuen Fehler.

    Serverfehler in der Anwendung "SBS WEB APPLICATIONS/OWA"

    Internetinformationsdienste 7.0
    Fehlerzusammenfassung
    HTTP-Fehler 404.2 - Not Found

    Die angeforderte Seite kann aufgrund der Einstellungen der ISAPI- und CGI-Einschränkungsliste auf dem Webserver nicht dargestellt werden.

    Ausführliche Fehlerinformationen
    Modul    IsapiModule
    Benachrichtigung    ExecuteRequestHandler
    Handler    PageHandlerFactory-ISAPI-2.0-64
    Fehlercode    0x800704ec
    Angeforderte URL    https://remote.meinserver.de:443/owa/default.aspx
    Physikalischer Pfad    C:\Program Files\Microsoft\Exchange Server\ClientAccess\owa\default.aspx
    Anmeldemethode    Basic
    Angemeldeter Benutzer    administrator

    • Als Antwort markiert S.Bernd Sonntag, 24. März 2013 10:25
    • Tag als Antwort aufgehoben S.Bernd Sonntag, 24. März 2013 10:25
    Samstag, 23. März 2013 10:24
  • Bitte versuche nicht selbst herumzudoktern, vor allem nicht, wenn Du nicht für sämtliche Änderungen zu 100% deren Auswirkungen auf ALLE SBS-Komponenten einschätzen kannst.

    Deswegen weiterhin mein Rat: Hol Dir externe Hilfe zu rate, mach einen support-Call bei Microsoft auf oder/und bearbeite die zugehörigen, offiziellen SBS Repair-Guides von Microsoft durch.

    Alles andere wird es vermutlich nur "verschlimm-bessern" oder nur teilweise Erfolge liefern.

    --

    Tobias Redelberger
    StarNET Services (HomeOffice)
    Frankfurter Allee 193
    D-10365 Berlin
    Tel: +49 (30) 86 87 02 678
    Mobil: +49 (163) 84 74 421
    Email: T.Redelberger@starnet-services.net
    Web: http://www.starnet-services.net

    Sonntag, 24. März 2013 10:27
    Moderator
  • Hallo Tobias,

    ich konnte das Problem lösen. Anbei die Info´s und letztendlich der Lösungsansatz dazu.

    Nachdem mir das keine Ruhe gelassen hat, habe ich mir mal einen anderen SBS 2008 Server als Referenzsystem angesehen. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Im IIS hat der komplette ASP.NET Bereich gefehlt?!? Demnach habe ich mir das ExchageSetup Log mal intensiver angesehen und siehe da er hatte hier zwischendrin einige Fehler bei der ClientAccess, der Mailbox- und der HubTransport Rolle.

    Zunächst habe ich mir mal ein Backup gezogen, um ganz entspannt arbeiten zu können. Ich habe daraufhin testweise das SP3 Setup gestartet. Hier stand er beim Punkt SP installieren. Die vorangegangenen Punkte waren bereits als erledigt ausgegraut. Leider konnte das Setup wegen eines nicht bestimmten Fehlers nicht ausgeführt werden. Folglich war also das SP3 Setup nicht vollständig durchgelaufen. Warum dann das Eventlog nicht voll von Fehlern war und warum der normale Betrieb der Outlook Clients nicht beeinträchtigt war, war vermutlich Glückssache.

    In jedem Fall hatte ich nun überhaupt mal einen Ansatz, um das "Problemchen" anzugehen. 

    Anbei der Lösungsansatz:

    1. Imagebackup des Servers gezogen

    2. Alle fehlenden IIS-Rollendienste wieder installieren lassen
       (Ob wirklich alle zwingend erforderlich sind bezweifle ich mal, aber auf der anderen
       Seite sind hier keine Probleme zu erwarten. Den FTP Dienst z.B. könnte man sich auch sparen)

       Alleine nach dieser Aktion waren Companyweb und Sharepointadministration schon wieder aufrufbar. Die OWA war aber immer noch "down"

    3. Abschließen des Exchange 2007 SP3 Setups über die Kommandozeile --->     SETUP /m:upgrade
        Das lief nun auch anständig und ohne Fehler durch

    4. Konfigurationsarbeiten über die SBS-Console:
        - Beheben von Netzwerkproblemen ausführen lassen
        - Internetverbindungsassistenten durchlaufen lassen
        - Internetdomänennamen neu registrieren lassen

    Ob Step 4 zwingend erforderlich war, weiß ich nicht. Ich denke aber es macht Sinn nach derartigen
    Änderungen die Konfiguration neu schreiben zu lassen.

    Final läuft jetzt alles bestens und das Eventlog ist auch sauber.

    Endlich schlafen quasi. ;-)

    • Als Antwort markiert Alex Pitulice Mittwoch, 3. April 2013 10:22
    Sonntag, 24. März 2013 10:52