none
Transparent Failover / Continuous Availability RRS feed

  • Frage

  • Hallo liebe Leute,

    ich hab da so ein kleines Problem eher Phänomen.

    Es geht um ein Windows 2012 Fail-Over Cluster mit 2 Knoten und einer File-Server Resource, hier gibt es mehre Freigaben die auch im DFS veröffentlicht sind. Also kein SOFS. Mit Windows 8.1 Clients (8 kann ich nicht sagen gibts hier nicht) kommt es aber dazu, dass Clients die auf Freigaben direkt per UNC zugreifen, beim Kopieren auf die Freigabe eine Verzögerung von circa 2 Minuten bekommen. Dann startet der Kopiervorgang mit normaler Geschwindigkeit. Das passiert nur beim Kopieren direkt auf den UNC Pfad im Explorer, beim Kopieren auf die DFS Pfade oder mit den Pfaden verbundenen Netzlaufwerken, DFS oder direkt ist egal, startet der Vorgang direkt ohne Verzögerung. Genauso mit robocopy aus der Eingabeaufforderung. Schalte ich die Freigabe Option Continuous Availability, was Standard aktiviert ist, in der Freigabe ab, startet auch auf die UNC-Pfaden der Kopiervorgang direkt ohne die Verzögerung.

    Hat jemand ähnliches beobachten können? Ich habe auch schon gehört Continuous Availability und damit Transparent Fail-Over ist nicht für normale File-Cluster geeigent, sondern bevorzugt für SOFS zu verwenden. Es gibt hinweise in einigen Blogs darauf, die aber alle nicht so richtig eindeutig sind wie ich finde, weil wenn es um TF geht es auch gleichzeitig immer um SOFS geht.

    Vielleicht betreibt ja jemand aus der Community auch so eine Konstellation und hat andere oder gleiche erfahungen gemacht.

    Gruß
    André

    Dienstag, 9. September 2014 13:04

Antworten

  • Hallo Andre

    Ja an der Doku müssen wir noch arbeiten - und vor allem am Wizard auch! Wenn vom Failover Cluster Manager ein Share erstellt wird, sollte eigentlich abhängig vom Server (SOFS oder normaler File Server) nur noch der / die passenden Share-Optionen angezeigt werden. Hier noch ein Link zu einem recht guten Blog: http://blogs.technet.com/b/clausjor/archive/2012/06/07/smb-transparent-failover-making-file-shares-continuously-available.aspx

    Ich habe leider keinen 2012 Cluster mehr zum testen, aber auf meinem 2012 R2 kann ich Dein Verhalten nicht nachvollziehen. Man müsste in Deinem Fall sich zum einen die Netzwerkkonfiguration anschauen und ggf. mal tracen - was den Client zu dieser Pause veranlasst.


    Viele Grüße, Bernd Pfann [Microsoft] - This posting is provided "AS IS" with no warranties, and confers no rights.

    Donnerstag, 11. September 2014 12:58
    Moderator

Alle Antworten

  • Hallo Andre

    SOFS empfehlen wir für Technologien wie Hyper-V und SQL Server. Für "normale" Fileshares, welche von Benutzers verwendet werden macht SOFS keinen Sinn und sollte damit auch nicht aktiviert werden.


    Viele Grüße, Bernd Pfann [Microsoft] - This posting is provided "AS IS" with no warranties, and confers no rights.

    Mittwoch, 10. September 2014 09:57
    Moderator
  • Hallo Bernd,

    das habe ich auch so verstanden. Bedeutet das aber, dass SMB Transparent Failover, aktivierbar durch die Option Continuous Availability beim erstellen einer Freigabe, "empfohlen" nur an SOFS gekoppelt ist? Das geht aus der Doku nämlich nicht so richtig hervor und ist etwas verwirrend, da die Standard Einstellung beim erstellen einer Freigabe ja CA = ON ist. Egal ob SOFS oder Traditional FS.

    Siehe auch: http://technet.microsoft.com/de-de/library/hh831349.aspx -> Anwendungsbereiche für SOFS. Dort ist in der Übersicht die Unterstützung für SMB Transparent Failover unter Clustered File Server -> Traditional angegeben.

    Gruß
    André

    Mittwoch, 10. September 2014 10:31
  • Hallo Andre

    Ja an der Doku müssen wir noch arbeiten - und vor allem am Wizard auch! Wenn vom Failover Cluster Manager ein Share erstellt wird, sollte eigentlich abhängig vom Server (SOFS oder normaler File Server) nur noch der / die passenden Share-Optionen angezeigt werden. Hier noch ein Link zu einem recht guten Blog: http://blogs.technet.com/b/clausjor/archive/2012/06/07/smb-transparent-failover-making-file-shares-continuously-available.aspx

    Ich habe leider keinen 2012 Cluster mehr zum testen, aber auf meinem 2012 R2 kann ich Dein Verhalten nicht nachvollziehen. Man müsste in Deinem Fall sich zum einen die Netzwerkkonfiguration anschauen und ggf. mal tracen - was den Client zu dieser Pause veranlasst.


    Viele Grüße, Bernd Pfann [Microsoft] - This posting is provided "AS IS" with no warranties, and confers no rights.

    Donnerstag, 11. September 2014 12:58
    Moderator
  • Hallo Bernd,

    vielen Dank erstmal für deine Aufklärung, den Blog habe ich auch schon gelesen, allerdings wird da auch nicht explizit gesagt, schaltet CA bei normalen File-Servern ab, wie gesagt verwirrt die Doku und Standard Einstellung vom New Share Wizard etwas.

    Jetzt weiß ich auf jeden Fall bescheid, werde mir das ganze nochmal genauer und evtl. auch auf grüner Wiese ansehen. ;)

    Danke und Gruß
    André

    Donnerstag, 11. September 2014 13:25