none
Windows Update auf 100% CPU RRS feed

  • Frage

  • Hi,

    wir haben hier bei uns ein paar Windows 2008R2 Server, die alle 10 Minuten auf 100% CPU Last gehen.

    Dort bleiben Sie für ca. 30 Sekunden. Im Ressourcenmonitor kann man sehen, das der WUAU Service die Ressourcen braucht.

    Wir haben einen WSUS Server, von dem sich die anderen Server updaten. Seltsamerweise haben nicht alle Server das Problem, sondern nur einige. Ich habe in einem anderen Thread gelesen, mit xperf einen Trace zu erstellen und dort nach zu sehen, warum das so ist. Leider kann ich in dem Trace nichts entdecken. (Ich weiß wohl nur nicht, wo man gucken muss).

    Kann hier jemand helfen?

    Wir haben jetzt auf den betroffenen Servern erst mal den Windows Update Dienst ausgeschaltet, da die User sonst immer von den Servern disconnected werden.

    Gruß

    Florian

    Montag, 18. August 2014 08:53

Antworten

  • Wir haben den Übeltäter nun gefunden.

    Nicht der WSUS an sich war das Problem, sondern unser Überwachungstool.

    Das startet alle 10 Minuten (so der Standard) ein Powershell Script zur Abfrage, ob updates vorliegen.

    Das Script ist wohl unglücklich programmiert, das es soviel Systemressourcen verbraucht.

    Wir haben das jetzt auf einmal pro Nacht gesetzt und nun ist alles wieder schön.

    Gruß

    Florian

    Montag, 1. September 2014 08:36

Alle Antworten

  • Am 18.08.2014 schrieb Florian Schalk:

    wir haben hier bei uns ein paar Windows 2008R2 Server, die alle 10 Minuten auf 100% CPU Last gehen.

    Darf der AV-Scanner auf den Servern das Verzeichnis
    %WINDIR%\SoftwareDistribution scannen? Wenn ja, bitte schnellstens im
    AV-Scanner deaktivieren. Und zwar für alle Maschinen. Dazu gibt es
    auch einen KB-Artikel.

    Dort bleiben Sie für ca. 30 Sekunden. Im Ressourcenmonitor kann man sehen, das der WUAU Service die Ressourcen braucht.

    Wir haben einen WSUS Server, von dem sich die anderen Server updaten. Seltsamerweise haben nicht alle Server das Problem, sondern nur einige. Ich habe in einem anderen Thread gelesen, mit xperf einen Trace zu erstellen und dort nach zu sehen, warum das so ist. Leider kann ich in dem Trace nichts entdecken. (Ich weiß wohl nur nicht, wo man gucken muss).

    Ist der WSUS auf einem W2008R2 oder kleiner? Wenn ja, dann
    kontrolliere bitte unbedingt die Versionssnummer auf dem WSUS gem. der
    WSUS-FAQ No. 44: http://wsus.de/faq Wenn die Versionssnummer nicht die
    .274 ist, bitte updaten und anschließend auch dafür sorgen dass sich
    die Server mindestens einmalig zum WSUS verbinden und einen
    Statusbericht abliefern.

    Kann hier jemand helfen?

    Poste doch den Link zu dem anderen Thread, den Du meinst.

    Wir haben jetzt auf den betroffenen Servern erst mal den Windows Update Dienst ausgeschaltet, da die User sonst immer von den Servern disconnected werden.

    Ihr könnte auf so einem betroffenen Server auch in einer
    administrativen Commandline das hier ausprobieren:

    net stop wuauserv
    rd /s /q %windir%\SoftwareDistribution
    del %windir%\WindowsUpdate.log
    net start wuauserv
    wuauclt /detectnow

    Bleibt die CPU-Nutzung stabil? Es kann natürlich schon sein, dass die
    ersten paar Minuten etwas mehr CPU benutzt wird, spätestens nach 5
    Minuten muß aber wieder Ruhe sein.


    Servus
    Winfried

    Gruppenrichtlinien
    WSUS Package Publisher
    HowTos zum WSUS Package Publisher
    NNTP-Bridge für MS-Foren

    Montag, 18. August 2014 16:38
  • Wir haben den Übeltäter nun gefunden.

    Nicht der WSUS an sich war das Problem, sondern unser Überwachungstool.

    Das startet alle 10 Minuten (so der Standard) ein Powershell Script zur Abfrage, ob updates vorliegen.

    Das Script ist wohl unglücklich programmiert, das es soviel Systemressourcen verbraucht.

    Wir haben das jetzt auf einmal pro Nacht gesetzt und nun ist alles wieder schön.

    Gruß

    Florian

    Montag, 1. September 2014 08:36
  • Am 01.09.2014 schrieb Florian Schalk:

    Wir haben den Übeltäter nun gefunden.

    Nicht der WSUS an sich war das Problem, sondern unser Überwachungstool.

    Freut mich für Dich und Danke für die Rückmeldung. ;)


    Servus
    Winfried

    Gruppenrichtlinien
    WSUS Package Publisher
    HowTos zum WSUS Package Publisher
    NNTP-Bridge für MS-Foren

    Montag, 1. September 2014 20:12