none
Suche nach Rechnern die mehr Software installiert haben, als in einer definierten Liste RRS feed

  • Frage

  • Hallo SCCM Freunde

    Da bei uns im Unternehmen die PCs von weiter entfernten Standorten vorort von anderen Firmen betreut werden, kommt es immer wieder vor, dass auf Rechnern Programme von den externen Technikern installiert werden, die nicht drauf gehören (zb. Audiograbber, Google Toolbar, Plants vs Zombies nur im ein paar zu nennen...)

    Nun möchte mein Chef einen Report oder eine Query haben, wo man sich alle installierten Programme auf einem Rechner anzeigen lässt die nichts mit Microsoft, SAP, Citrix usw. zu tun haben, also alles, was über den Konzernstandard hinausgeht.

    Nun ja, ich benötige aber einen Denkanstoß, weil ich einfach nicht weiß, wo und wie ich Anfangen soll.
    Soll ich einen Report oder eine Query basteln bzw. was wäre für dieses Vorhaben besser geeignet?
    Wie soll dann diese Query aussehen? Den wenn ich zb. nach Add/remove Programs - List of Values - Microsoft%/SAP%/Citrix% usw. suche, bekomme ich keine Ergebnisse. D.h. hier schleicht sich schonmal mein erster Denkfehler ein auf den ich nicht draufkomme.

    Ich freue mich über Unterstützung
    Lg Bernhard

    Mittwoch, 5. Oktober 2011 10:25

Antworten

  • @Onkel Heinz

    Aha?! Danke für den Hinweis! Weißt du auch welcher Paragraph usw. das ist? Und gilt dies auch in Österreich?
    Werde auf jeden Fall meinem Chef dies mitteilen! Danke nochmal.

    Auf jeden Fall habe ich mal eine Query erstellt wo ich händisch alle Software Publisher eingetragen sind, die nicht in der Liste aufscheinen sollen. Kleiner Auszug:

    and
    SMS_G_System_ADD_REMOVE_PROGRAMS.Publisher not like "Adobe%" and SMS_G_System_ADD_REMOVE_PROGRAMS.Publisher not like "ATI%" and SMS_G_System_ADD_REMOVE_PROGRAMS.Publisher not like "NVIDIA%" and SMS_G_System_ADD_REMOVE_PROGRAMS.Publisher not like "Dell%" and SMS_G_System_ADD_REMOVE_PROGRAMS.Publisher not like "Intel%" and

    usw...

    War ein zwar ein schöner Aufwand, funktioniert aber echt gut.

     

    Donnerstag, 6. Oktober 2011 07:58

Alle Antworten

  • Hier würde ich ganz klar SQL verwenden (d.h. einen Webreport erstellen oder direkt eine Abfrage per SQL Management Studio).

    Hier wäre eine Liste aller Rechner mit allen installierten Produkten:

    select
    ResourceID,
    Publisher0,
    DisplayName0,
    Version0
    from
    v_Add_Remove_Programs

    Jetzt bleibt die Frage: wie ist Software zu "erkennen", welche nicht "Konzernstandard" ist. Auf jeden Fall ist hier manuelle Arbeit erforderlich. Sei es durch Anpassen der SQL-Query oder durch Klassifizierung der unerwünschten Software zB per Asset Intelligence. Oder alternativ Drittanbietersoftware wie zB http://www.1e.com/it-efficiency/software/appclarity-software-asset-management/


    Torsten Meringer | http://www.mssccmfaq.de
    Mittwoch, 5. Oktober 2011 11:21
    Beantworter
  • @Onkel Heinz

    Aha?! Danke für den Hinweis! Weißt du auch welcher Paragraph usw. das ist? Und gilt dies auch in Österreich?
    Werde auf jeden Fall meinem Chef dies mitteilen! Danke nochmal.

    Auf jeden Fall habe ich mal eine Query erstellt wo ich händisch alle Software Publisher eingetragen sind, die nicht in der Liste aufscheinen sollen. Kleiner Auszug:

    and
    SMS_G_System_ADD_REMOVE_PROGRAMS.Publisher not like "Adobe%" and SMS_G_System_ADD_REMOVE_PROGRAMS.Publisher not like "ATI%" and SMS_G_System_ADD_REMOVE_PROGRAMS.Publisher not like "NVIDIA%" and SMS_G_System_ADD_REMOVE_PROGRAMS.Publisher not like "Dell%" and SMS_G_System_ADD_REMOVE_PROGRAMS.Publisher not like "Intel%" and

    usw...

    War ein zwar ein schöner Aufwand, funktioniert aber echt gut.

     

    Donnerstag, 6. Oktober 2011 07:58
  • Um noch einen letzten Off-Topic-Kommentar abzugeben:

    Ich habe mit meinem Chef gesprochen, der übrigens ebenfalls im Betriebsrat sitzt. Er hat mir erklärt, dass ich mir da keinen Kopf zerbrechen muss, da die User und die externen Techniker bei uns Datenschutzbestimmungen beim Eintritt in das Unternehmen unterschreiben, wo festgehalten wird, dass keine über den Konzernstandard hinausgehende Software installiert werden darf, es sei den, es wurde eine Ausnahme von der IT erteilt. Dadurch "sollten" wir rechtlich abgesichert sein.

    Aber da wir alle keine Juristen sondern Techniker sind, lassen wir das Thema. Auserdem mache ich nur die Query oder den Report. Benutzen tut es eh der Chef ;)

    btw, Thread könnte geschlossen werden!

    Freitag, 7. Oktober 2011 07:04