none
Hyper-V: "Verbindung mit <Server> wird hergestellt" dauert zu lange RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    wenn ich in Hyper-V (Betriebssystem: Windows Server 2008 R2) eine virtuelle Maschine öffne, erscheint die Meldung "Verbindung mit <Server> wird hergestellt". Selbst nach einer Viertelstunde ist nicht weiteres passiert. Die Meldung bleibt bestehen. Erst wenn der Hyper-V-Server neu gestartet wird, lässt sich die virtuelle Maschine öffnen. Gibt es eine Lösung, dieses Problem ohne Neustart zu beheben?

    Freitag, 15. Mai 2015 11:56

Antworten

Alle Antworten

  • Hallo Tux, 

    eine kleine Frage. Hast du irgendwelche Anti Virus, Software Firewall etc. auf dem Host laufen? Welchen Patchstand hast du? 

    Das wäre die üblichen Verdächtigen für derartige Probleme. 

    Hast du die VM auch schonmal auf einen anderen Host verschoben? Hast du da ähnliche Probleme? 

    Über welches OS bei deinen Gastbetriebssystemen reden wir? 

    LG

    Flo 


    Freitag, 15. Mai 2015 15:28
  • Hallo,

    Hast du irgendwelche Anti Virus, Software Firewall etc. auf dem Host laufen? Welchen Patchstand hast du? 

    Ja, Kaspersky mit interner Windows-Firewall. Kaspersky und Windows sind auf dem aktuellsten Stand.

    Hast du die VM auch schonmal auf einen anderen Host verschoben? Hast du da ähnliche Probleme? 

    Ja, ist der gleiche Effekt.

    Über welches OS bei deinen Gastbetriebssystemen reden wir? 

    Das Problem tritt bei allen Betriebssystemen auf. Deshalb vermute ich, dass das Problem in Hyper-V liegt. Sobald der Hyper-V-Server neu gestartet wird, ist das Problem behoben. Das würde auf Dauer nerven...


    Montag, 1. Juni 2015 15:23
  • Hallo Tux, 

    deinstallier mal bitte Kaspersky von deinem Hyper-V Host oder exkludiere mal bitte die folgenden Verzeichnisse und Dateien vom Scanner. 

    http://usa.kaspersky.com/sites/usa.kaspersky.com/files/Virus%20Scan%20Exclusions%20for%20Microsoft%20Products.pdf

    Dazu noch ein paar Best Practices von der Produktgruppe: 

    Configure Antivirus Software to Bypass Hyper-V Processes and Directories
    If you are running antivirus software on the physical server, you might want to consider excluding the Vmms.exe and Vmswp.exe processes. Also, exclude the directories that contain the virtual machine configuration files and virtual hard disks from active scanning. An added benefit of using pass-through disks in your virtual machines is that you can use the antivirus software running on the physical server to protect that virtual machine.

    https://technet.microsoft.com/en-us/magazine/dd744830.aspx

    LG 

    Flo 

    Montag, 1. Juni 2015 15:35
  • Danke! Es war die Lösung. Kann deinen Beitrag leider nicht als "Als Antwort markieren" auswählen, da die Option fehlt.
    Mittwoch, 3. Juni 2015 11:56
  • Kein Ding :) Ich freu mich das es jetzt funzt :D 

    Das mit der Antwort liegt übrigens daran, dass du eine Diskussion geöffnet hast und keine Frage ;) 

    Mittwoch, 3. Juni 2015 13:18