none
Surface pro 4 erkennt seit Update 1803 manche Netzwerk-PC nicht mehr RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    seit dem Update auf 1803 erkennt mein SF4p über Ethernet UND WLAN von 4 Netzwerk-PC's sowohl mit \\Name als auch \\IP nur noch einen, manchmal auch 2, was sich im Betrieb auch ändert, auch sich selbst erkennt es nicht mehr unter "Netzwerk" in der Navigationsleiste des Explorer. Mit ping sind alle Rechner erreichbar. Auch die Anwahl mittels \\Rechnername in der Suchleiste führt zur Fehlermeldung "Auf \\... konnte nicht zugegriffen werden". Auf den anderen Rechnern (alle Win10pro/1803) werden ebenfalls in der Navigationsleite nicht alle Rechner angezeigt, aber ist dort der Zugriff mittels \\Rechnername möglich. Das SF wird auf keinem anderen Rechner als Netzwerggerät erkannt, kann aber angepingt werden.

    Da ich das Surface zu meinem Hauptrechner gemacht habe und ein anderer Rechner als Server dient, ist ein effizientes Arbeiten nicht mehr möglich, zumal es bis zum Funktionsupdate auf 1803 problemlos lief. Auch das heutige (09.05.2018) Update änderte daran nichts.

    Was kann ich machen?

    Gruß Peter

    Samstag, 12. Mai 2018 11:56

Alle Antworten

  • Hallo Peter,

    haben alle Rechner den gleichen Update Stand? Ich hatte auch ein ähnliches Problem konnte es lösen indem ich auf allen Rechnern den Updatestand ausglich....

    Gruß Orhan

    Samstag, 12. Mai 2018 21:30
  • Hallo Orhan,

    danke für deine Rückmeldung. Ja, alle Rechner sind auf dem aktuellsten Stand 1803.17134.48, auch die Uhrzeit ist gleich, mittels ptb abgeglichen.

    Beim letzten Versionsstand vor dem 04.05.2018 mit 1703 funktionierte noch alles.

    Gruß Peter


    • Bearbeitet Peter3a Sonntag, 13. Mai 2018 06:04
    Sonntag, 13. Mai 2018 06:03
  • Hallo Peter,

    schau mal hier glaube das müsste dein Problem lösen

    hier ein Auszug

    Das Windows 10 Spring Creators Update ist noch nicht veröffentlicht worden aufgrund eines Stabilitätsproblems, welches noch kurz vor Release entdeckt werden konnte. Zahlreiche Nutzer haben das Update allerdings bereits installiert, nachdem die vermeintliche RTM-Build 17133 im Release Preview Ring ausgerollt worden war.

    Einige Nutzer berichten bereits von einem Problem mit der Erkennung von PCs im Netzwerk nach Installation von Windows 10 Version 1803. Während es dafür viele mögliche Ursachen gibt, ist unter diesen Umständen sehr wahrscheinlich, dass das Windows 10 Spring Creators Update dafür verantwortlich ist.

    Fehlerbeschreibung

    Andere PCs oder Netzwerkgeräte werden nicht erkannt und können über die IP-Adresse nicht aufgerufen werden. Hierzu zählen in der Regel andere PCs, aber auch Drucker könnten Probleme machen. Das Problem betrifft aktuell exklusiv Windows 10 Version 1803 Spring Creators Update.

    Ursache

    Um den Fehler zu beheben, muss die Einstellung eines Dienstes in der neuesten Windows 10 Version geändert werden. Während der Dienst mit dem Namen „Funktionssuche-Ressourcenveröffentlichung“ (Englisch: Function Discovery Resource Publication) in vorherigen Windows-Versionen auf „Manuell“ eingestellt war, wurde er mit Windows 10 Version 1803 auf „Automatisch“ umgestellt. Weshalb Microsoft diese Änderung vorgenommen hat, ist uns derzeit nicht bekannt.

    Lösung

    1. Gebt „Dienste“ in die Start-Menü-Suche ein.
    2. Öffnet die Dienste Desktop-App.
    3. Sucht nun nach dem Eintrag Funktionssuche-Ressourcenveröffentlichung in der Liste und klickt doppelt darauf.
    4. Ändert den Starttyp von Manuell auf Automatisch.


    • Bearbeitet O. Gensch Dienstag, 15. Mai 2018 17:45
    Dienstag, 15. Mai 2018 17:42
  • Danke Orhan,

    das hatte ich bereits in einem anderen Thread gelesen und ausgeführt. Allerdings musste ich dann noch für einen etwas älteren PC in den Windows Features (Start- features eintippen - "Windows Features aktivieren und deaktivieren" klicken - runterscrollen zu "Unterstützung für die SMB 1- -CIFS-Dateifreigabe" den Haken setzen (Client und Server). Bingo!

    Gruß Peter

    Dienstag, 15. Mai 2018 18:16
  • Hallo Peter

    Mit Windows 10 Version 1803 wurde SMBv1 standardmässig deaktiviert. Dies aufgrund massiver Sicherheitsprobleme dieses Protokolls. SMBv1 einfach wieder zu aktivieren ist zwar möglich aber - aus Sicherheitsgründen - die wohl schlechteste aller Optionen.

    Sinnvoller wäre es, alle System zu aktualiseren oder auf diesen SMBv1 ebenfalls zu deaktivieren, denn SMB verwendet aus kompatibilitätsgründen immer den tiefstmöglichen Standard zur Kommunikation. Durch das deaktivieren von SMBv1 auf allen Systemen wird der tiefstmögliche Standard beispielsweise SMBv2 sein und die Zugriffe sollten wieder klappen.

    Grüsse
    Tobias

    Donnerstag, 17. Mai 2018 06:30
  • Hallo Tobias,

    danke für deine Info. Da aber gerade ohne SMBv1 das Netzwerk nicht funktionierte, obwohl auf allen Rechnern win10 1803 in neuester build läuft, geht es nur durch Aktivieren des SMBv1. Ich habe das ausprobiert durch Aktivieren/Deaktivieren/Aktivieren. Hier muss sich MS wohl noch etwas einfallen lassen.

    Gruß Peter

    Donnerstag, 17. Mai 2018 07:01
  • Hallo Peter

    Allenfalls hilft Dir dieser Artikel weiter zu ermitteln, welche Geräte / Applikationen SMBv1 verwenden um diese gezielt zu aktualisieren: https://www.searchsecurity.de/antwort/Wie-man-den-Risikofaktor-Windows-SMB-in-den-Griff-bekommt

    Grüsse
    Tobias

    Donnerstag, 17. Mai 2018 07:13
  • Danke Tobias,

    wenn aber ein MFP im Netz ist, der zwar 9 Jahre alt ist, 5000 EUR kostete, nur SMB1 kann, einwandfrei läuft und keine neue Firmware erhältlich ist, ist nichts anderes möglich.

    Trotzdem danke für deine Hilfe.

    Schönes Wochenende!

    Peter

    Freitag, 18. Mai 2018 13:41