none
Windows 10 Enterprise oder Enterprise LTSB RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen, wir bereiten gerade die Einführung von Windows 10 und ich bin mir nicht sicher welche Windows 10 Version wir einsetzen sollen. Die Verteilung und Patchmanagement realisieren wir mit SCCM 2012 R2 und wollen auch das Patchmanagement selbständig steuern. Da die Enterprise LTSB Version nur mit Sichercheitsupdates versorgt wird und die Funktions-Erweiterungen nicht aktualisiert werden, stelle ich mir die Frage ob Trotz die Verteilung von Funktions-Erweiterungen mit SCCM für die LTSB Version durchgeführt werden kann.

    Danke

    Freitag, 18. September 2015 13:07

Antworten

  • Die Frage hat mit ConfigMgr eigentlich gar nichts zu tun. Wenn das OS an sich etwas nicht unterstützt (feature updates), dann kann ConfigMgr daran auch nichts ändern. Siehe dazu auch: https://www.microsoft.com/de-de/licensing/produktlizenzierung/windows-10/default.aspx

    Sicherheitsupdates lassen sich natürlich mit ConfigMgr verteilen.


    Torsten Meringer | http://www.mssccmfaq.de

    Samstag, 19. September 2015 09:35
    Beantworter
  • Siehe meine letzte Antwort plus folgendes Zitat aus dem Link: 

    "Long Term Servicing Branch (LTSB) für Geschäftskunden: LTSB wurde primär für geschäftskritische Systeme (z. B. Luftfahrtkontrolle) konzipiert. Anders als bei CB und CBB wird hier nur alle 2-3 Jahre ein LTSB mit allen neuen Features von Microsoft definiert. Sie haben die Wahl, in diesem Rhythmus neue Features zu installieren oder auch einen LTSB-Aktualisierung zur Funktionserweiterung zu überspringen. Aktuelle Sicherheitsupdates und Hotfixes werden wie bei CBB unmittelbar geliefert. LTSB-Kunden erhalten neben dem 5-jährigen Mainstream-Support zusätzlich die Option auf zusätzliche 5 Jahre erweiterten Support. Die LTSB-Aktualisierung erfolgt grundsätzlich über WSUS."

    Allerdings macht die Problem-/ Fragestellung dann an sich schon keinen Sinn. Entweder will ich Feature Updates "sofort" haben, dann nehme ich CBB. Oder ich will das nicht, dann LTSB.
    LTSB verwenden zu wollen, aber dann trotzdem Features per ConfigMgr installieren zu wollen, widerspricht sich. 


    Torsten Meringer | http://www.mssccmfaq.de

    Donnerstag, 24. September 2015 09:56
    Beantworter

Alle Antworten

  • LTSB wird keine Feature Updates erhalten, soweit mir bekannt ist. Dafür wird es aber alle 3 Monate (Jahre?) eine aktualisierte LTSB-Version geben.

    Torsten Meringer | http://www.mssccmfaq.de

    Freitag, 18. September 2015 18:24
    Beantworter
  • Das bedeutet, dass ich auch per SCCM die Feature Updates auf der LTSB version nicht durchsrücken kann? Kann man die normale Ent. Version per Sccm mit Updates versorgen bzw. die Updatebereitstelling mit SCCM steuern? Setzen Sie schon w10 ein, wenn ja welche Version. Danke für die Unterstützung.
    Samstag, 19. September 2015 08:06
  • Die Frage hat mit ConfigMgr eigentlich gar nichts zu tun. Wenn das OS an sich etwas nicht unterstützt (feature updates), dann kann ConfigMgr daran auch nichts ändern. Siehe dazu auch: https://www.microsoft.com/de-de/licensing/produktlizenzierung/windows-10/default.aspx

    Sicherheitsupdates lassen sich natürlich mit ConfigMgr verteilen.


    Torsten Meringer | http://www.mssccmfaq.de

    Samstag, 19. September 2015 09:35
    Beantworter
  • Ist das wirklich so, dass Win 10 LTSB die Feature Updates nicht unterstützt? Die eigentliche Frage ist, ob die Installation von Feature Updates (via SCCM) auf Win 10 LTSB durchgeführt werden kann? 
    Donnerstag, 24. September 2015 09:18
  • Siehe meine letzte Antwort plus folgendes Zitat aus dem Link: 

    "Long Term Servicing Branch (LTSB) für Geschäftskunden: LTSB wurde primär für geschäftskritische Systeme (z. B. Luftfahrtkontrolle) konzipiert. Anders als bei CB und CBB wird hier nur alle 2-3 Jahre ein LTSB mit allen neuen Features von Microsoft definiert. Sie haben die Wahl, in diesem Rhythmus neue Features zu installieren oder auch einen LTSB-Aktualisierung zur Funktionserweiterung zu überspringen. Aktuelle Sicherheitsupdates und Hotfixes werden wie bei CBB unmittelbar geliefert. LTSB-Kunden erhalten neben dem 5-jährigen Mainstream-Support zusätzlich die Option auf zusätzliche 5 Jahre erweiterten Support. Die LTSB-Aktualisierung erfolgt grundsätzlich über WSUS."

    Allerdings macht die Problem-/ Fragestellung dann an sich schon keinen Sinn. Entweder will ich Feature Updates "sofort" haben, dann nehme ich CBB. Oder ich will das nicht, dann LTSB.
    LTSB verwenden zu wollen, aber dann trotzdem Features per ConfigMgr installieren zu wollen, widerspricht sich. 


    Torsten Meringer | http://www.mssccmfaq.de

    Donnerstag, 24. September 2015 09:56
    Beantworter