none
Sicherung statischer VHDs RRS feed

  • Frage

  • Hilfe, wir stehen auf dem Schlauch.

    Situation:

    Wir haben einen physikalischen 2008 R2 Server. Auf ihm laufen Hyper-V Server (Domain- und MS Exchange-Server). Als Datensicherungssoftware nutzen wir Symantec BackupExec 2010 mit den passenden Agenten - alles wunderbar.

    Nun haben wir uns damals entschieden, die VHDs statisch zu machen, was zur Folge hat, dass die VHD-Datei des Domainservers mittlerweile über 200 GB groß ist (Exchange nicht ganz so groß). Unsere Datensicherung bricht nun natürlich ab, weil die Datenmenge für unser Bandlaufwerk (Quantum DLT) viel zu groß ist.

    Ist es wirklich nur möglich, die komplette VHD mit seiner Gesamtgröße zu sichern? Die "eigentliche Größe" der Daten in der VHD sind ja geringer...wird da beim sichern nichts komprimiert? Es geht mir nun nicht darum, dass man mir BackupExec erklärt - eher allgemein um das sichern einer VHD - wer Erfahrung mit Backup Exec hat, kann dieses natürlich ergänzen.

    Ich bedanke mich im Vorraus für die Hilfe.

    Mittwoch, 23. Februar 2011 07:30

Antworten

  • Hallo Hanni und Nanni 2010,

    Wie immer gibt es mehrere Lösungen:

    1.  Ihr könnt die VHD verkleinern. Michael Korp von Microsoft hat einen schönen Artikel dazu geschrieben: http://blogs.technet.com/b/mkorp/archive/2009/12/08/vhd-resize-wie-passe-ich-die-gr-e-einer-vhd-an.aspx

    2.  Wenn es um die Active Directory geht, dann solltet ihr den BachupExec AD-Agent für die Sicherung der AD Informationen nutzen (damit könnt Ihr granular zurücksichern z. B. die Daten nur eines Benutzers oder eine OU)

    3.  Eine weitere Möglichkeit den Datenstand zu archivieren ist ein Export. Der geht aber nur von einer VM, die aus oder angehalten ist (also nicht läuft). Bei Weitem nicht so gut wie eine Sicherung mit einem Sicherungsprogramm, welches die dafür vorgesehenen Sicherungsschnittstellen benutzt, aber wenn das Budget für diese nicht da ist, geht es auch damit. Wir haben dazu ein PowerShell Script entwickelt: http://www.hyper-v-server.de/tools/hyper-v-sicherung-mittels-powershell-script/

     


    Grüße/Regards,Carsten Rachfahl http://www.hyper-v-server.de
    Mittwoch, 23. Februar 2011 09:28
    Moderator
  • Hi,

    Eine VHD (fixed sized) kann immer nur in seiner kompletten Größe gesichert werden.

    Wie Carsten schon schrieb kannst du bei Bedarf die VHD aber verkleinern. Den Hinweis von Carsten das AD direkt über den Agent zu sichern ist natürlich Pflicht, falls ihr das nicht macht. Andernfalls habt ihr keine gültige Sicherung von Active Directory und wenn ich Exchange auch noch lese - dann wollt Ihr ja wohl doch nicht immer den kompletten Exchange wiederherstellen, sondern vielleicht mal auch nur ein einzelnes Postfach.

    Die Vollsicherung einer VHD sollte immer nur als Zusatz gesehen werden - Agentsicherung innerhalb einer VM ist immer noch zwingend notwendig.


    Peter Forster | MVP Virtual Machine | Austria | http://www.base-it.at - ERSTER MICROSOFT GOLD SYSTEM MANAGEMENT PARTNER IN ÖSTERREICH
    Mittwoch, 23. Februar 2011 11:26

Alle Antworten

  • Hallo Hanni und Nanni 2010,

    Wie immer gibt es mehrere Lösungen:

    1.  Ihr könnt die VHD verkleinern. Michael Korp von Microsoft hat einen schönen Artikel dazu geschrieben: http://blogs.technet.com/b/mkorp/archive/2009/12/08/vhd-resize-wie-passe-ich-die-gr-e-einer-vhd-an.aspx

    2.  Wenn es um die Active Directory geht, dann solltet ihr den BachupExec AD-Agent für die Sicherung der AD Informationen nutzen (damit könnt Ihr granular zurücksichern z. B. die Daten nur eines Benutzers oder eine OU)

    3.  Eine weitere Möglichkeit den Datenstand zu archivieren ist ein Export. Der geht aber nur von einer VM, die aus oder angehalten ist (also nicht läuft). Bei Weitem nicht so gut wie eine Sicherung mit einem Sicherungsprogramm, welches die dafür vorgesehenen Sicherungsschnittstellen benutzt, aber wenn das Budget für diese nicht da ist, geht es auch damit. Wir haben dazu ein PowerShell Script entwickelt: http://www.hyper-v-server.de/tools/hyper-v-sicherung-mittels-powershell-script/

     


    Grüße/Regards,Carsten Rachfahl http://www.hyper-v-server.de
    Mittwoch, 23. Februar 2011 09:28
    Moderator
  • Hi,

    Eine VHD (fixed sized) kann immer nur in seiner kompletten Größe gesichert werden.

    Wie Carsten schon schrieb kannst du bei Bedarf die VHD aber verkleinern. Den Hinweis von Carsten das AD direkt über den Agent zu sichern ist natürlich Pflicht, falls ihr das nicht macht. Andernfalls habt ihr keine gültige Sicherung von Active Directory und wenn ich Exchange auch noch lese - dann wollt Ihr ja wohl doch nicht immer den kompletten Exchange wiederherstellen, sondern vielleicht mal auch nur ein einzelnes Postfach.

    Die Vollsicherung einer VHD sollte immer nur als Zusatz gesehen werden - Agentsicherung innerhalb einer VM ist immer noch zwingend notwendig.


    Peter Forster | MVP Virtual Machine | Austria | http://www.base-it.at - ERSTER MICROSOFT GOLD SYSTEM MANAGEMENT PARTNER IN ÖSTERREICH
    Mittwoch, 23. Februar 2011 11:26