none
Windows 2008 R2 mit SP1: DNS Server Problem in Gastsystem RRS feed

  • Frage

  • Hallo NG,
    Ich habe nun schon beim 3. virtualisierten Windows 2008R2 Server mit ADS und DNS Server nach Installation des SP1 in einer Hyper-V Umgebung
    folgendes Problem:
    Wird der Hypervisor neu gestartet und das Gastsystem gespeichert löst der DNS Server des Gastsystems nach dem Neustart und "aufwachen" des keine Adressen mehr auf. Neustart des DNS Servers bringt dann Abhilfe.
    Wird der Gast nicht gespeichert, sondern heruntergefahren und folglich nach dem Neustart des Hypervisors ebenfalls neu gestartet taucht das Problem nicht auf.
    Jemand ähnliche Erfahrungen?

    Gruss,
    -Bernd

    Freitag, 25. Februar 2011 07:27

Alle Antworten

  • Hier tauchte das Problem vor dem SP1 schon auf. In dem entsprechenden Netz wurde dann auf einen virtualisierten DC verzichtet.
    cu, Ingo
    Freitag, 25. Februar 2011 21:09
  • Aha, bei mir erst nach SP1, nach Deinstallation SP1 läuft auch wieder alles 1A.

    Auf Virtualisierung des DCs zu verzichten ist sicher keine Lösung, zumindest nicht für mich persönlich.

    Freitag, 25. Februar 2011 21:49
  • Moin,

    kann das Verhalten nicht bestätigen. Habe gestern meine Kisten mit SP1 versorgt. Host -> SP1 | Hyper-V Gast mit Exchange + Domain + DNS -> SP1. Heute wollte ich RemoteFX antesten (hat nicht geklappt). Aber ich musste den Host wegen den Designs neu starten. Die Gäste wurden brav gespeichert und wieder hochgezogen. Exchange samt DNS tat danach wieder brav seinen Dienst. Eben nochmal mit nslookup alles getestet - augenscheinlich ist alles i.O.

    Sagt das (DNS) Evtlog irgendetwas rund um den Reboot / Speichervorgang?

    Gruß,

    Michael


    lernschmiede.de
    Freitag, 25. Februar 2011 21:55
  • Stimmt, bei einem weiteren in der Konstellation auch nicht. Alle DCs bei denenen das bisher bei mir aufgetreten ist, waren ausschließlich als DC mit DNS im Einsatz.

    Eventlog ist komplett clear.

    Samstag, 26. Februar 2011 19:53