none
Outlook 2016 und 2013 in Verbindung mit IMAP – extrem langsame Ordnersynchronisierung

    Frage

  • Outlook 2016 und 2013
    Windows 10 und Windows 7
    IMAP-Server: hMailServer auf einem Windows Server 2012R2 (virtuell)

    Egal welche Kombination Outlook-/Windows-Version eingesetzt wird, haben wir folgendes Problem:

    Wir haben einige Anwender, die im Laufe der Zeit eine sehr große Ordnerstruktur angelegt haben. Diese Ordnerstrukturen machen Outlook beim Synchronisieren (Senden und Empfangen) extrem langsam.

    Wir haben die jeweiligen Sende- und Empfangsgruppen der Anwender so eingestellt (es gibt nur ein einzelnes IMAP-E-Mail-Konto je Anwender), dass nur "Posteingang" angehakt ist. Trotzdem dauert es eine gefühlte Ewigkeit, bis die Synchronisierung durch ist.

    Zusätzlich haben wir bei allen möglichen Ordnern das Abo abbestellt, allerdings haben wir den Haken bei "Bei der Hierarchieanzeige in Outlook nur abonnierte Ordner anzeigen." entfernt, denn ansonsten verschwinden diese von der Anzeige, was bei uns nicht erwünscht und auch nicht praktikabel ist. Outlook braucht trotzdem ewig, bis er synchronisiert.

    Nur wenn der Haken "Bei der Hierarchieanzeige in Outlook nur abonnierte Ordner anzeigen." gesetzt wird, ist die Verarbeitung schneller, die Ordner stehen aber nicht mehr zur Verfügung, was wir nicht gebrauchen können.

    Wie können wir Outlook hier beschleunigen? Warum ackert das Programm alle Ordner durch, auch wenn diese weder abonniert noch in der Sende- und Empfangsgruppe angehakt sind?

    Vielen Dank!

    René

    Montag, 9. Oktober 2017 06:47