none
Problem mit Win 10 V1903 - Startmenü stürzt ab, wenn Client in Domäne RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    wir haben in unserem Unternehmen folgendes Phänomen, wo uns bisher keiner hat helfen können und wir somit Win 10 Version 1903 überspringen müssen, wenn sich daran nichts ändert bzw. der Bug gefixt wird:

    Solange sich der Client (egal ob Notebook oder Desktop-PC) NICHT in der Domäne befindet, funktioniert das gesamte Startmenü inkl. Taskleiste, Cortana usw. stabil. Soweit sogut...

    Sobald aber der Client in die Domäne aufgenommen wird, stürzt während des Bootvorganges das Startmenü, Taskleiste, Windows Explorer usw. ALLES ab... heißt, das Startmenü lässt sich NICHT mehr aufrufen! Auch eine Reparaturinstallation hat nichts gebracht bzw. der Versuch das ganze manuell zu starten. Und das ist bisher bei ALLEN Clients passiert!

    Woran kann das liegen?

    Unsere erste Idee war, dass es an den GPO liegen könnte, da es nur dann auftritt, sobald sich der Client in der Domäne befindet. Da wir aber zahlreiche GPO (Gruppenrichtlinien) haben, ist es müßig und nicht in Relation da jetzt jede einzelne Gruppenrichtlinie zu deaktivieren und wieder zu aktivieren. Da sitzen wir ja noch in Jahren dran überspitzt gesagt! Es muss doch eigentlich eine schnellere und flexiblere Lösung geben, außer 1903 komplett zu überspringen in unserer Infrastruktur.

    Bei meinen privaten Clients zuhause habe ich gestern und vorgestern auf 1903 zu Testzwecken hochgestuft, HIER habe ich das Problem nicht (PC und Notebook).

    Ich bitte um DRINGENDE Hilfe oder um Weiterleitung des Problems an die Entwicklungsabteilung von Microsoft!

    Ich bedanke mich für die geschätzte Unterstützung zu diesem Problem und freue mich inständig auf zahlreiche qualifizierte Antworten :)

    Informationen:

    Betriebssysteme Windows 10, derzeit Version 1803/1809

    Hardware: unterschiedliche Clients (Notebooks, Workstations, Desktop-PCs)

    Viele Grüße,

    An-He-02

    Donnerstag, 22. August 2019 08:10

Alle Antworten


  •  um DRINGENDE Hilfe oder um Weiterleitung des Problems an die Entwicklungsabteilung von Microsoft!


    Weitergeleitet wird von uns hier nichts. Dies ist ein Forum von Profis für Profis. Für Support von MS musst du dich auch direkt an MS wenden.

    Zum Problem.

    Um die GPOs auszuschließen, könntest du zumindest für einen der Rechner alle GPOs deaktivieren (über eine neue OU und Vererbung deaktivieren eine Minute Arbeit) und schauen, ob der Fehler weg ist, wenn ja, weißt du zu mindest, es liegt definitiv an der der GPOs, dann kann man sich die Arbeit machen und rausfinden, welche es ist.

    Ich denke allerdings nicht, dass es von einer GPO kommt.

    Woher bezieht ihr denn das Update? über WSUS oder direkt aus dem Netz?

    Machst du das Upgrade bevor oder nachdem der Rechner in der Domain aufgenommen ist (ist das Ergebnis bei beiden Varianten das selbe?)

    Solltet ihr es über WSUS verteilen, würde ich mal die Freigabe zurück ziehen das Upgrade im WSUS löschen und neu herunterladen und freigeben.

    Denn 1903 wurde nach dem Release wieder zurückgezogen und nach einigen Bugfixes wieder neu freigegeben von MS.

    Ich hatte bei einem Kunden den Fall, dass er das Upgrade direkt zum ersten Release freigegeben hatte und genau wie bei euch kamen die GUI Elemente nicht mehr sauber hoch, sobald man sich mit einem Domain User angemeldet hat.

    Das update direkt aus dem Netz zu beziehen, bzw. im WSUS die aktuelle Version des Upgrade runterzuladen und das alte zu löschen hat das Problem behoben.

    Gruß

    Donnerstag, 22. August 2019 09:05
  • Evtl. haben wir die Lösung gefunden. Wir modizieren die ISO-Dateien immer, weil wir gewisse Produkte von vornherein nicht haben wollten. Daran hat es tatsächlich gelegen. Jetzt wird nur noch gemeldet, dass unser Virenprogramm nicht kompatibel sei (Trend Micro). Wir lassen das Inplace immer automatisch über Baramundi laufen. Manuell funktioniert die Installation jetzt aber zumindest. Zumindest solange Trend Micro vorher deinstalliert und dann das Inplace und dann den Trend wieder drauf...

    Aber das Startmenü tut wieder :)

    Danke für die Hilfe.

    Hat einer von euch noch eine Idee, was das mit dem Trend Micro sein kann?

    Mittwoch, 28. August 2019 13:17