none
Rekursiv ein bestimmtest ADS Objekt suchen RRS feed

  • Frage

  • Hi Community,

    ich würde mir gerne einen Überblick verschaffen an welchen Dateien auf unseren Fileservern das ADS Objekt 'com.archiware.presstore.ctime' hängt und würde dieses gerne automatisiert löschen. Händisch ist keine Option, ich rechne mit mehreren Zehntausend dieser Objekte. Sysinternals streams.exe  funktioniert nicht so wie gewünscht, zB funktioniert ein 'streams.exe *' nicht, es werden keine Streams gefunden die aber zB mit 'dir /R' angezeigt werden:

    F:\>dir /R
     Datenträger in Laufwerk F: ist EON_1
     Volumeseriennummer: 9CBF-D5FB
    
     Verzeichnis von F:\
    
    07.03.2011  14:20    <DIR>          119e73cffa4876986e20
    16.02.2011  18:07    <DIR>          867f362a17bb8179e0a0b6dad04673
    12.02.2011  12:21    <DIR>          8ae8831f8febc0263b328a
    07.03.2011  12:39    <DIR>          A2
                                      4 A2:com.archiware.presstore.ctime:$DATA
                                     56 A2:GLIAFP_Mapping:$DATA
                                     58 A2:INDEX_NAME:$DATA
    19.02.2015  10:02    <DIR>          ARENA0
                                     60 ARENA0:AFP_AfpInfo:$DATA
                                      4 ARENA0:com.archiware.presstore.ctime:$DATA
                                533.060 ARENA0:GLIAFP_Mapping:$DATA
                                     66 ARENA0:INDEX_NAME:$DATA
    19.02.2015  10:40    <DIR>          ARENA1
                                     60 ARENA1:AFP_AfpInfo:$DATA
                                      4 ARENA1:com.archiware.presstore.ctime:$DATA
                                227.192 ARENA1:GLIAFP_Mapping:$DATA
                                     66 ARENA1:INDEX_NAME:$DATA
    19.02.2015  10:39    <DIR>          ARENA2
                                     60 ARENA2:AFP_AfpInfo:$DATA
                                      4 ARENA2:com.archiware.presstore.ctime:$DATA
                                 95.396 ARENA2:GLIAFP_Mapping:$DATA
                                     66 ARENA2:INDEX_NAME:$DATA
    19.02.2015  10:10    <DIR>          ARENA3
                                     60 ARENA3:AFP_AfpInfo:$DATA
                                      4 ARENA3:com.archiware.presstore.ctime:$DATA
                                440.888 ARENA3:GLIAFP_Mapping:$DATA
                                     66 ARENA3:INDEX_NAME:$DATA
    19.02.2015  10:36    <DIR>          ARENA4
                                     60 ARENA4:AFP_AfpInfo:$DATA
                                      4 ARENA4:com.archiware.presstore.ctime:$DATA
                              2.042.216 ARENA4:GLIAFP_Mapping:$DATA
                                     66 ARENA4:INDEX_NAME:$DATA
    19.02.2015  10:24    <DIR>          ARENA5
                                     60 ARENA5:AFP_AfpInfo:$DATA
                                      4 ARENA5:com.archiware.presstore.ctime:$DATA
                                712.376 ARENA5:GLIAFP_Mapping:$DATA
                                     66 ARENA5:INDEX_NAME:$DATA
    19.02.2015  10:40    <DIR>          ARENA6
                                     60 ARENA6:AFP_AfpInfo:$DATA
                                      4 ARENA6:com.archiware.presstore.ctime:$DATA
                                768.716 ARENA6:GLIAFP_Mapping:$DATA
                                     66 ARENA6:INDEX_NAME:$DATA
    19.02.2015  10:40    <DIR>          ARENA7
                                     60 ARENA7:AFP_AfpInfo:$DATA
                                      4 ARENA7:com.archiware.presstore.ctime:$DATA
                                489.584 ARENA7:GLIAFP_Mapping:$DATA
                                     66 ARENA7:INDEX_NAME:$DATA
    19.02.2015  10:26    <DIR>          ARENA8
                                     60 ARENA8:AFP_AfpInfo:$DATA
                                      4 ARENA8:com.archiware.presstore.ctime:$DATA
                                 38.252 ARENA8:GLIAFP_Mapping:$DATA
                                     66 ARENA8:INDEX_NAME:$DATA
    19.02.2015  10:37    <DIR>          ARENA9
                                     60 ARENA9:AFP_AfpInfo:$DATA
                                      4 ARENA9:com.archiware.presstore.ctime:$DATA
                                616.904 ARENA9:GLIAFP_Mapping:$DATA
                                     66 ARENA9:INDEX_NAME:$DATA
    18.02.2015  21:53    <DIR>          HiPP_Auslagern
                                      4 HiPP_Auslagern:com.archiware.presstore.ctime:$DATA
                                 14.480 HiPP_Auslagern:GLIAFP_Mapping:$DATA
                                     82 HiPP_Auslagern:INDEX_NAME:$DATA
    18.02.2015  12:58    <DIR>          HiPP_Templates
                                412.472 HiPP_Templates:GLIAFP_Mapping:$DATA
                                     82 HiPP_Templates:INDEX_NAME:$DATA
    25.01.2014  00:06               304 VolumeCheck.ini
    19.02.2015  10:35    <DIR>          Weihenstephan
                                 63.104 Weihenstephan:GLIAFP_Mapping:$DATA
                                     80 Weihenstephan:INDEX_NAME:$DATA
                   1 Datei(en),            304 Bytes
                  17 Verzeichnis(se), 4.023.243.309.056 Bytes frei
    

    Streams.exe zeigt diese ADS Objekte nicht an, obwohl Wildcards im Dateiennamen erlaubt sind[1]:

    ---snip---

    F:\>c:\orgfiles\Streams\streams.exe *

    Streams v1.56 - Enumerate alternate NTFS data streams
    Copyright (C) 1999-2007 Mark Russinovich
    Sysinternals - www.sysinternals.com

    No files with streams found.

    ---snap---

    Selbst wenn das gehen würde, habe ich immer noch das Problem, dass man mit Streams.exe offensichtlich keine bestimmten ADS Objekte ansprechen kann. Ich kann nicht einfach alle ADS Objekte entfernen, dass ist ein AFP Serever und in der Mac Welt werden Extended Attributes (so heißen die auf HFS+) sehr exzessiv genutzt. Ich muss nur diese eine bestimmte loswerden.

    Irgendwelche Vorschläge vorhanden?

    [1] https://technet.microsoft.com/en-us/sysinternals/bb897440.aspx?f=255&MSPPError=-2147217396

    Thx & Bye Tom

    Donnerstag, 19. Februar 2015 09:57

Antworten

  • Servus Nathan,

    > Powershell könnte vielleicht helfen.

    Den Link kannte ich schon, Danke aber da gab es afair auch irgendein Problem.

    > Diese Verzeichnisse scheinen wie Metadata für ein Anwendung (vielleicht etwas von Archiware). Ist es nicht besser von die Anwendung die Dateien zu löschen ?

    Jupp Archiware ist eine Synchronize Lösung und legt dieses ADS Objekt mit der Modification Time ab, um festzustellen ob sich eine Datei geändert hat. Keine Ahnung warum zB Robocopy ohne diesen Voodoo auskommt und Archiware das an dieser Stelle braucht. Das aber ist ja noch nicht mal das Problem, das eigentliche Problem ist, dass Archiware die Quelle verändert und das geht (zumindest in unserem Setup) gar nicht, eigentlich überhaupt nicht. u.A. aus diesem Grund haben wir uns gegen Archiware entschlossen und wollen jetzt auch diese ADS Objekte wieder loswerden.

    Ich habe aber mittlerweile eine Lösung gefunden und der erste scharfe Lauf läuft gerade über die erste Partition des ersten Fileservers. Dazu musste ich mich aber auch eines Third Party Tools 'adsreader.exe'[1] bedienen, damit habe ich jetzt mal folgende Batchdatei gebaut:

    @echo off
    
    set app_path="C:\orgfiles\ADSReader"
    
    FOR /R E:\ %%i in (*) do (
      %app_path%\ADSReader.exe /d "%%i" /n:com.archiware.presstore.ctime
    REM  echo "%%i"
    )
    
    FOR /R /D %%i in (E:\*) do (
      %app_path%\ADSReader.exe /d "%%i" /n:com.archiware.presstore.ctime
    REM  echo "%%i"
    )

    Das gibt jetzt zwar einen Fehler bei jeder Datei oder Verzeichnis aus, wo dieses angegebene ADS Objekt nicht gefunden werden kann aber das ist erst mal egal.

    [1] http://michael-puff.de/Programmierung/Artikel/ADS.shtml

    Thx & Bye Tom

    Freitag, 20. Februar 2015 09:30

Alle Antworten

  • Hallo Thomas

    Powershell könnte vielleicht helfen.
    http://blogs.technet.com/b/askcore/archive/2013/03/24/alternate-data-streams-in-ntfs.aspx

    Diese Verzeichnisse scheinen wie Metadata für ein Anwendung (vielleicht etwas von Archiware). Ist es nicht besser von die Anwendung die Dateien zu löschen ?

    Grüße

    Nathan

    Freitag, 20. Februar 2015 09:04
  • Servus Nathan,

    > Powershell könnte vielleicht helfen.

    Den Link kannte ich schon, Danke aber da gab es afair auch irgendein Problem.

    > Diese Verzeichnisse scheinen wie Metadata für ein Anwendung (vielleicht etwas von Archiware). Ist es nicht besser von die Anwendung die Dateien zu löschen ?

    Jupp Archiware ist eine Synchronize Lösung und legt dieses ADS Objekt mit der Modification Time ab, um festzustellen ob sich eine Datei geändert hat. Keine Ahnung warum zB Robocopy ohne diesen Voodoo auskommt und Archiware das an dieser Stelle braucht. Das aber ist ja noch nicht mal das Problem, das eigentliche Problem ist, dass Archiware die Quelle verändert und das geht (zumindest in unserem Setup) gar nicht, eigentlich überhaupt nicht. u.A. aus diesem Grund haben wir uns gegen Archiware entschlossen und wollen jetzt auch diese ADS Objekte wieder loswerden.

    Ich habe aber mittlerweile eine Lösung gefunden und der erste scharfe Lauf läuft gerade über die erste Partition des ersten Fileservers. Dazu musste ich mich aber auch eines Third Party Tools 'adsreader.exe'[1] bedienen, damit habe ich jetzt mal folgende Batchdatei gebaut:

    @echo off
    
    set app_path="C:\orgfiles\ADSReader"
    
    FOR /R E:\ %%i in (*) do (
      %app_path%\ADSReader.exe /d "%%i" /n:com.archiware.presstore.ctime
    REM  echo "%%i"
    )
    
    FOR /R /D %%i in (E:\*) do (
      %app_path%\ADSReader.exe /d "%%i" /n:com.archiware.presstore.ctime
    REM  echo "%%i"
    )

    Das gibt jetzt zwar einen Fehler bei jeder Datei oder Verzeichnis aus, wo dieses angegebene ADS Objekt nicht gefunden werden kann aber das ist erst mal egal.

    [1] http://michael-puff.de/Programmierung/Artikel/ADS.shtml

    Thx & Bye Tom

    Freitag, 20. Februar 2015 09:30
  • Hallo Thomas,

    wenn Sie eine Lösung gefunden haben, bitte teilen Sie sie der Community mit, sodass auch andere Benutzer als der Fragesteller davon profitieren können.

    Bitte beachten Sie, dass ich wegen keiner weiteren Aktivitäten das Thema als Diskussion verschieben werde. 

    Gruß,

    Teodora


    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen dieses Forums, welches auf dem Community-Prinzip „IT-Pros helfen IT-Pros“ beruht, kein technischer Support geleistet werden kann oder sonst welche garantierten Maßnahmen seitens Microsoft zugesichert werden können.

    Mittwoch, 25. Februar 2015 12:11
    Moderator
  • Servus,

    > wenn Sie eine Lösung gefunden haben, bitte teilen Sie sie der Community mit, sodass auch andere Benutzer als der Fragesteller davon profitieren können.

    Hab ich doch schon...

    HTH Tom

    Mittwoch, 25. Februar 2015 12:15
  • Hallo Thomas,

    ich meine, wenn das die Lösung für Sie ist dann bitte markieren Sie sie als Antwort.

    Vielen Dank für Ihr Verständnis.

    Gruß,

    Teodora


    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen dieses Forums, welches auf dem Community-Prinzip „IT-Pros helfen IT-Pros“ beruht, kein technischer Support geleistet werden kann oder sonst welche garantierten Maßnahmen seitens Microsoft zugesichert werden können.

    Mittwoch, 25. Februar 2015 14:12
    Moderator
  • Servus,

    > ich meine, wenn das die Lösung für Sie ist dann bitte markieren Sie sie als Antwort.

    Da hatte ich bislang jemanden der das für mich recht zuverlässig erledigt hat, keine Ahnung wo der hingekommen ist...

    Bye Tom

    Mittwoch, 25. Februar 2015 14:26