none
scom - how to "Installieren vom SCOM Berichterstattungsserver" RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    welche Voraussetzungen werden denn für die Installation des SCOM Berichterstattungsservers in Verbindung mit einer SQL-Server Instanz erwartet/vorausgesetzt?

    Erst einmal zum "Schauen" und zum Prüfen, ob das Produkt unsere Erwartungen hinsichtlich Monitoring und Überwachung unserer Hyper-V-Hosts erfüllt, wollten wir auf einem Windows Server 2012 Standard die SCOM-Funktionen "Verwaltungsserver", "Betriebsconsole", "Webconsole" und "Bereichterstattungsserver" installieren.

    Dazu haben wir im gleichen Subnet einen weiteren Windows Server 2012 mit installiertem SQL-Server 2008 R2 platziert, der die entsprechenden Datenbanken hosten soll.

    Sicher haben wir schon gelesen, dass man die SCOM-Funktionen verteilen und auf verschiedenen Servern platzieren kann bzw. sollte (Netzwerklast, etc.) aber hier geht es erst einmal ums Schnuppern....

    Wenn aber jemand eine Grafik für eine bestpractise-Umgebung bzw. einen Link darauf hat, dann würde ich mich darüber natürlich sehr freuen, wenn wir diese für unsere spätere Umgebung abgeleitet nutzen dürften...

    Bei der Installation der OperationsManagerDB und der WarehouseDB scheint der Zugriff auf die konfigurierte Instanz des SQL-Servers zu gehen aber bei der Auswahl der SQL-Server-Instanz für die Reporting-Services bekomme ich keine Instanz angezeigt!? Scheinbar stimmen die Voraussetzungen für die unterstützte Konfiguration nicht. Aber welche?????? Aus dem Link unter http://technet.microsoft.com/de-de/library/hh205990.aspx werde ich leider nicht gänzlich schlau.

    Muss diese Instanz auf einem weiteren, anderen SQL-Server liegen?

    Oder muss auf dem SQL-Server, auf dem die Instanz für die OperationManagerDB und WarehouseDB angelegt ist, eine weitere Instanz für den Berichterstattungsserver eingerichtet sein bzw. was ist zu tun, damit ich an der Stelle des Setups eine Instanz auswählen kann?

    Da ich gerade erst angefangen habe, mich mit der SCOM Thematik zu befassen, bitte ich die naiven Fragen wirklich zu entschuldigen... :-)

    Ich freue mich auf jeden (hoffentlich konstruktiven) Beitrag.


    Mit freundlichen Grüßen - Harald - MCITP Enterprise Administrator & MCTS Exchange Server 2010 Configuration

    Montag, 4. März 2013 11:01

Antworten

  • Installiert, Dienst läuft auch unter der Instanz...

    Der SQL-Server läuft virtuell, aber das sollte ja kein Problem sein, zu mindestens habe ich nichts dergleichen gelesen.

    Hat noch jemand eine Idee?


    Mit freundlichen Grüßen - Harald - MCITP Enterprise Administrator & MCTS Exchange Server 2010 Configuration

    • Als Antwort markiert H.Haas Dienstag, 12. März 2013 12:36
    Dienstag, 5. März 2013 05:42

Alle Antworten

  • Hallo zusammen,

    welche Voraussetzungen werden denn für die Installation des SCOM Berichterstattungsservers in Verbindung mit einer SQL-Server Instanz erwartet/vorausgesetzt?

    Erst einmal zum "Schauen" und zum Prüfen, ob das Produkt unsere Erwartungen hinsichtlich Monitoring und Überwachung unserer Hyper-V-Hosts erfüllt, wollten wir auf einem Windows Server 2012 Standard die SCOM-Funktionen "Verwaltungsserver", "Betriebsconsole", "Webconsole" und "Bereichterstattungsserver" installieren.

    Dazu haben wir im gleichen Subnet einen weiteren Windows Server 2012 mit installiertem SQL-Server 2008 R2 platziert, der die entsprechenden Datenbanken hosten soll.

    Sicher haben wir schon gelesen, dass man die SCOM-Funktionen verteilen und auf verschiedenen Servern platzieren kann bzw. sollte (Netzwerklast, etc.) aber hier geht es erst einmal ums Schnuppern....

    Wenn aber jemand eine Grafik für eine bestpractise-Umgebung bzw. einen Link darauf hat, dann würde ich mich darüber natürlich sehr freuen, wenn wir diese für unsere spätere Umgebung abgeleitet nutzen dürften...

    Bei der Installation der OperationsManagerDB und der WarehouseDB scheint der Zugriff auf die konfigurierte Instanz des SQL-Servers zu gehen aber bei der Auswahl der SQL-Server-Instanz für die Reporting-Services bekomme ich keine Instanz angezeigt!? Scheinbar stimmen die Voraussetzungen für die unterstützte Konfiguration nicht. Aber welche?????? Aus dem Link unter http://technet.microsoft.com/de-de/library/hh205990.aspx werde ich leider nicht gänzlich schlau.

    Muss diese Instanz auf einem weiteren, anderen SQL-Server liegen?

    Oder muss auf dem SQL-Server, auf dem die Instanz für die OperationManagerDB und WarehouseDB angelegt ist, eine weitere Instanz für den Berichterstattungsserver eingerichtet sein bzw. was ist zu tun, damit ich an der Stelle des Setups eine Instanz auswählen kann?

    Da ich gerade erst angefangen habe, mich mit der SCOM Thematik zu befassen, bitte ich die naiven Fragen wirklich zu entschuldigen... :-)

    Ich freue mich auf jeden (hoffentlich konstruktiven) Beitrag.


    Mit freundlichen Grüßen - Harald - MCITP Enterprise Administrator & MCTS Exchange Server 2010 Configuration

    hier sind alle Anferdungen:

    http://technet.microsoft.com/de-de/library/jj656654.aspx#BKMK_Software

    welche SQL Version ist installiert?

    Montag, 4. März 2013 11:48
  • Hallo,

    SQL 2008 R2 64-Bit (Standard)

    Danke für den Link.

    OK, vielleicht hätte ich die Frage anders formulieren müssen: Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, damit ich im Wizard eine Instanz auswählen, kann, die die ReportingServiceDB hostet?

    Den Link habe ich aber auch noch nicht vollständig gelesen - vielleicht ergibt sich daraus noch etwas.


    Mit freundlichen Grüßen - Harald - MCITP Enterprise Administrator & MCTS Exchange Server 2010 Configuration

    Montag, 4. März 2013 12:02
  • Hallo,

    SQL 2008 R2 64-Bit (Standard)

    Danke für den Link.

    OK, vielleicht hätte ich die Frage anders formulieren müssen: Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, damit ich im Wizard eine Instanz auswählen, kann, die die ReportingServiceDB hostet?

    Den Link habe ich aber auch noch nicht vollständig gelesen - vielleicht ergibt sich daraus noch etwas.


    Mit freundlichen Grüßen - Harald - MCITP Enterprise Administrator & MCTS Exchange Server 2010 Configuration

    http://technet.microsoft.com/de-de/library/jj656654.aspx#BKMK_RBF_OperationsDatabase
    Montag, 4. März 2013 12:06
  • Sorry, aber

    Auszug aus der Doku der System Requirements
    Operational Database

    • Disk space: The operational database must have at least 1024 MB free disk space. This is enforced at the time of database creation, and it will likely grow significantly. For information about SQL Server Planning, see Installing SQL Server 2008 or Installing SQL Server 2008 R2.

    >>> ist gegeben (100 GB)

    • File system: %SYSTEMDRIVE% must be formatted with the NTFS file system.

    >>> ist gegeben (NTFS)

    • Operating System: Windows Server 2008 SP2, Windows Server 2008 R2 SP1, Windows Server 2012, or Windows Server 2012 Core Installation.

    >>> ist gegeben (W2012)

    • Processor Architecture: x64.

    >>> ist gegeben

    • Windows Installer version: at least Windows Installer 3.1.

    >>> Sollte gegeben sein (OS=Windows Server 2012)

    • Microsoft SQL Server: SQL Server SQL 2008 R2 SP1, SQL Server 2008 R2 SP2, SQL Server 2012, SQL Server 2012 SP1.

    >>> SQL Server SQL 2008 R2 SP1 Version 10.50.2500

    • SQL Server Full Text Search is required.

    >>> installiert

    • Both .NET Framework 3.5 SP1 and .NET Framework 4 are required. For more information, see the following documents:

    >>> beide installiert

    Und trotzdem bekomme ich keine Instanz bei der Auswahl der SQL-Serverinstanz für die Reporting-Services angezeigt???

    Wo mache ich noch einen (Gedanken-) Fehler?


    Mit freundlichen Grüßen - Harald - MCITP Enterprise Administrator & MCTS Exchange Server 2010 Configuration

    Montag, 4. März 2013 14:32
  • Sorry, aber

    Auszug aus der Doku der System Requirements
    Operational Database

    • Disk space: The operational database must have at least 1024 MB free disk space. This is enforced at the time of database creation, and it will likely grow significantly. For information about SQL Server Planning, see Installing SQL Server 2008 or Installing SQL Server 2008 R2.

    >>> ist gegeben (100 GB)

    • File system: %SYSTEMDRIVE% must be formatted with the NTFS file system.

    >>> ist gegeben (NTFS)

    • Operating System: Windows Server 2008 SP2, Windows Server 2008 R2 SP1, Windows Server 2012, or Windows Server 2012 Core Installation.

    >>> ist gegeben (W2012)

    • Processor Architecture: x64.

    >>> ist gegeben

    • Windows Installer version: at least Windows Installer 3.1.

    >>> Sollte gegeben sein (OS=Windows Server 2012)

    • Microsoft SQL Server: SQL Server SQL 2008 R2 SP1, SQL Server 2008 R2 SP2, SQL Server 2012, SQL Server 2012 SP1.

    >>> SQL Server SQL 2008 R2 SP1 Version 10.50.2500

    • SQL Server Full Text Search is required.

    >>> installiert

    • Both .NET Framework 3.5 SP1 and .NET Framework 4 are required. For more information, see the following documents:

    >>> beide installiert

    Und trotzdem bekomme ich keine Instanz bei der Auswahl der SQL-Serverinstanz für die Reporting-Services angezeigt???

    Wo mache ich noch einen (Gedanken-) Fehler?


    Mit freundlichen Grüßen - Harald - MCITP Enterprise Administrator & MCTS Exchange Server 2010 Configuration

    SQL reporting Services mit installiert (also im sql server)? (nativ, nicht Sharepoint)
    Montag, 4. März 2013 14:43
  • Installiert, Dienst läuft auch unter der Instanz...

    Der SQL-Server läuft virtuell, aber das sollte ja kein Problem sein, zu mindestens habe ich nichts dergleichen gelesen.

    Hat noch jemand eine Idee?


    Mit freundlichen Grüßen - Harald - MCITP Enterprise Administrator & MCTS Exchange Server 2010 Configuration

    • Als Antwort markiert H.Haas Dienstag, 12. März 2013 12:36
    Dienstag, 5. März 2013 05:42