none
MDT 2010 und Registry- Werte RRS feed

  • Frage

  • Moin zusammen,

    ich bin gerade dabei zu verzweifeln. Habe das Internet schon auf den Kopf gestellt und nicht wirklich Lösungen gefunden.

    Ich setze MDT 2010 und WDS auf einem Server 2008 R2 ein. Funktioniert alles bestens.

    Ich würde allerdings gerne einige Registry- Werte bei der Installation des OS (W7pro & WXPpro) ändern. Das wären insbesondere die Umgebungsvariablen für User und System. Hat jemand damit Erfahrung? Können die in einer Tasksequenz hinterlegt werden oder evtl. per Script?

    Bin für Ratschläge dankbar.

    Gruß aus NRW

    Texasdefender

    Freitag, 11. Februar 2011 14:54

Antworten

  • Moin Kai,

    also wenn Du ein Skript hast, welches von MDT ausgeführt werden soll, kannst Du das z.B. in den "Scripts" Ordner von MDT packen (direkt auf dem jeweiligen Deployment Share). Dann fügst Du einen "Run Command line" schritt zu Deiner TS hinzu und kannst dann dieses Skript z.B. mit

    cscript.exe %ScriptRoot%\Z_MeinSuperDuperSkript.wsf"  ausführen.

    vg

    Maik


    http://myitforum.com/cs2/blogs/maikkoster

    Dienstag, 15. Februar 2011 08:21

Alle Antworten

  • Moin,

    es gibt (wie eigentlich fast immer) mehrere Wege zum Ziel. Wenn es eine permanente Änderung ist, kann man die auch direkt auf dem Referenzimage vornehmen. Grundsätzlich würde ich aber empfehlen solche Änderungen an der Registry, gerade wenn sie Computer und Benutzer bezogen sein können, über Group Policy Preferences zu setzen. Das hat den Vorteil, dass man die auch später noch leicht anpassen kann.

    Und natürlich gibt es auch die Möglichkeit reg Dateien direkt zu importieren (z.B. regedit /s ...) oder z.B. per skript zu setzen.

    vg

    Maik


    http://myitforum.com/cs2/blogs/maikkoster

    Montag, 14. Februar 2011 08:11
  • Hallo Maik,

    vielen Dank für Dein Antwort. Referenzimage ist klar. GPO auch. Ich will aber auch angepasste Installationen über das MDT 2010 machen. Leider zieht das Script nicht. Ich schätze mal, dass ich

    a.) den falschen Speicherort ($OEM$)

    b.) das Script im MDT 2010 in der Tasksequenze eintragen muss.

    Vielleicht kannst Du mir hier noch auf die Sprünge helfen.

    LG

    Kai


    Meine Meinung steht fest. Verwirrt mich nicht mit Tatsachen.
    Dienstag, 15. Februar 2011 07:23
  • Moin Kai,

    also wenn Du ein Skript hast, welches von MDT ausgeführt werden soll, kannst Du das z.B. in den "Scripts" Ordner von MDT packen (direkt auf dem jeweiligen Deployment Share). Dann fügst Du einen "Run Command line" schritt zu Deiner TS hinzu und kannst dann dieses Skript z.B. mit

    cscript.exe %ScriptRoot%\Z_MeinSuperDuperSkript.wsf"  ausführen.

    vg

    Maik


    http://myitforum.com/cs2/blogs/maikkoster

    Dienstag, 15. Februar 2011 08:21