none
:((( SQL Server 2000 Replicationsmonitoring RRS feed

  • Frage

  • Hallo Experts,

    wahrscheinlich würde es selten jemandem interessieren, dennoch kann es passieren dass ein SQL Server 2000 abgelöst werden soll.

    Vorhanden ist ein beriter Landschaft an SQL Servern 2000, welche viele Replicationen enthalten. Ich suche eine effiziente, zentrallisierte Möglichkeit, mittels systemprozeduren, -views und -tabellen, eine schlußige Dokumentation zu erzeugen, welche Server, Datenbanken, Tabellen wohin repliziert werden. Dies soll dazu dienen, das ganze in einer neuen Umgebung zu übertragen.

    Ich habe Schwierigkeiten, mit der vorhandenen Dokumentation von MC zum SQL Server 2000: in einigen Fellern stimmt es überhaupt nicht.

    Vielleicht habt Ihr von früher funktionierende Scripts zu diesen Thematik?

    Danke und Gruß

    Irina


    Irina

    Freitag, 11. März 2016 11:14

Antworten

  • Hallo Irinia,

    ich fürchte da kann aus der Hüfte niemand helfen.

    Selbst wenn ich noch ein paar Uraltscripte von 2000-Zeiten habe, würde ich diese nicht publizieren, da ich sie nicht mehr testen & verifizieren kann.

    Die Frage ist auch, ob diese wirklich viel Zeit sparen würden. Ich würde an Deiner Stelle die Systemtabellen selbst durchgehen und Reports für genau Deinen Zweck erzeugen.

    Viel Erfolg bei der hoffentlich bald anstehenden Migration auf SQL Server 2016 ;-)

    Andreas


    Andreas Wolter (Blog | Twitter)
    MCSM: Microsoft Certified Solutions Master Data Platform/SQL Server 2012
    MCM SQL Server 2008
    MVP Data Platform
    www.SarpedonQualityLab.com | www.andreas-wolter.com

    • Als Antwort vorgeschlagen Benjamin.Hoch Donnerstag, 28. April 2016 07:41
    • Als Antwort markiert Irina Krutashova Donnerstag, 28. April 2016 07:45
    Donnerstag, 17. März 2016 09:44

Alle Antworten

  • Hallo Irinia,

    ich fürchte da kann aus der Hüfte niemand helfen.

    Selbst wenn ich noch ein paar Uraltscripte von 2000-Zeiten habe, würde ich diese nicht publizieren, da ich sie nicht mehr testen & verifizieren kann.

    Die Frage ist auch, ob diese wirklich viel Zeit sparen würden. Ich würde an Deiner Stelle die Systemtabellen selbst durchgehen und Reports für genau Deinen Zweck erzeugen.

    Viel Erfolg bei der hoffentlich bald anstehenden Migration auf SQL Server 2016 ;-)

    Andreas


    Andreas Wolter (Blog | Twitter)
    MCSM: Microsoft Certified Solutions Master Data Platform/SQL Server 2012
    MCM SQL Server 2008
    MVP Data Platform
    www.SarpedonQualityLab.com | www.andreas-wolter.com

    • Als Antwort vorgeschlagen Benjamin.Hoch Donnerstag, 28. April 2016 07:41
    • Als Antwort markiert Irina Krutashova Donnerstag, 28. April 2016 07:45
    Donnerstag, 17. März 2016 09:44
  • Hallo Andreas,

    danke - ich dachte schon, es würde sich überhaupt keiner melden...

    Ich gehe ja auch die Systemtabellen und Prozeduren durch :(((

    Da bleibt nichts Anderes übrig.

    Gruß

    Irina


    Irina

    Donnerstag, 17. März 2016 12:35