none
Umstellung W2000 mit Exchange 2000 auf W2008 und Exchange 2010 RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    wir haben eine etwas größere Umstellung/Probleme vor uns.

    Momantan haben wir einen Windows 2000 SP4 mit Exchange 2000.

    Dieser ist zudem noch
    DC, AD, DNS, DHCP, inc.
    angebundener BlackBerry-Server der direkt auf die Postfächer zugreift,
    angebundener D3-Archivserver für emails der auch direkt auf die Postfächer zugreift,
    angebundener Fax-Server (*@ixifax.com) der über einen Exchange-Connector angebunden ist
    und ~90 Postfächer.

    Die ~90 User melden sich nicht in der Domäne "exchange" an,
    sondern arbeiten in der "workgroup" und halten ihre Dateien momentan auch noch lokal auf dem Rechner.

    Da aufgrund der alten Win/Exchange-Version und der anbindungen eine Migration auf W2008 64bit und Exchange 2010
    so einfach nicht mögich ist, würden wir eine neue Domäne mit dem W2008 als DC, AD, DNS erstellen und hier Exchange 2010 installieren.

    Dann würden wir

    - unser Linux-Gateway so einstellen das eingehene emails an beide Exchange-Server ausgeliefert werden.
    Beim alten Exchange werden externe emails für empfänger die es nicht gibt einfach verworfen, das würden wir beim neuen auch so einstellen.

    - Schritt für Schritt einzelne Benutzer auf dem alten Server löschen und auf dem neuen anlegen.
    Besteht jetzt eine Möglichkeit es so einzustellen beide exchange-server jeweils dem anderem das adressbuch zur verfügung stellen,
    und user in der alten bzw. neuen domäne sich gegenseitig emails schicken können.

    - Wenn dann alle User/Anbindungen umgestellt sind würden wir dann den alten DCHP abstellen und den neuen aktivieren.

    Die User würden wir manuell auf dem neuen anlegen.
    Wie oder mit was kann ich nun die Postfächer von 2000 auf 2010 übertragen, mit exmerge soll es nicht gehen da es 2010 nicht unterstützt.
    Bliebe export über outlook in pst, umstellen auf 2010, und import auf 2010.
    Wäre aber froh wenn es da eine andere Lösung gibt.

    Grüße
    Rigoletto
    Donnerstag, 3. Februar 2011 09:10

Antworten

  • Am 03.02.2011 schrieb reikenberg:
    Hi,

    Da aufgrund der alten Win/Exchange-Version und der anbindungen eine Migration auf W2008 64bit und Exchange 2010
    so einfach nicht mögich ist, würden wir eine neue Domäne mit dem W2008 als DC, AD, DNS erstellen und hier Exchange 2010 installieren.

    Würde ich nicht unbedingt tun. Wenn du zweimal migrierst von Windows 2000 nach Windows 2003/8/R2 und
    Exchange 2000 nach Exchange 2003 nach Exchange 2010

    Kommst du fast ohne wirkliche Downtime der Exchangedienste aus.

    - unser Linux-Gateway so einstellen das eingehene emails an beide Exchange-Server ausgeliefert werden.
    Beim alten Exchange werden externe emails für empfänger die es nicht gibt einfach verworfen, das würden wir beim neuen auch so einstellen.

    Nee, also sowas würde ich nicht tun. :)

    - Schritt für Schritt einzelne Benutzer auf dem alten Server löschen und auf dem neuen anlegen.

    Meine Variante gefällt mir besser.

    Besteht jetzt eine Möglichkeit es so einzustellen beide exchange-server jeweils dem anderem das adressbuch zur verfügung stellen,

    Nein, bzw. das willst du nicht. :) Du könntest mit zusätzlicher SMTP Domain
    und entsprechenden Kontaktobjekten arbeiten, aber das ist alles viel
    fehleranfälliger als meine obige Variante.

    Die User würden wir manuell auf dem neuen anlegen.
    Wie oder mit was kann ich nun die Postfächer von 2000 auf 2010 übertragen, mit exmerge soll es nicht gehen da es 2010 nicht unterstützt.
    Bliebe export über outlook in pst, umstellen auf 2010, und import auf 2010.
    Wäre aber froh wenn es da eine andere Lösung gibt.

    Siehe oben.

    Bye
    Norbert

    Donnerstag, 3. Februar 2011 15:13
  • Hi
     
    > wir haben eine etwas größere Umstellung/Probleme vor uns.
    >
    > Momantan haben wir einen Windows 2000 SP4 mit Exchange 2000.
    >
    > Dieser ist zudem noch
    > DC, AD, DNS, DHCP, inc.
    > angebundener BlackBerry-Server der direkt auf die Postfächer zugreift,
    > angebundener D3-Archivserver für emails der auch direkt auf die Postfächer
    > zugreift,
    > angebundener Fax-Server (*@ixifax.com) der über einen Exchange-Connector
    > angebunden ist
    > und ~90 Postfächer.
    >
    > Die ~90 User melden sich nicht in der Domäne "exchange" an,
    > sondern arbeiten in der "workgroup" und halten ihre Dateien momentan auch
    > noch lokal auf dem Rechner.
    >
    > Da aufgrund der alten Win/Exchange-Version und der anbindungen eine
    > Migration auf W2008 64bit und Exchange 2010
    > so einfach nicht mögich ist, würden wir eine neue Domäne mit dem W2008
    > als DC, AD, DNS erstellen und hier Exchange 2010 installieren.
    >
    > Dann würden wir
    >
    > - unser Linux-Gateway so einstellen das eingehene emails an beide
    > Exchange-Server
    > ausgeliefert werden.
    > Beim alten Exchange werden externe emails für empfänger die es nicht gibt
    > einfach
    > verworfen, das würden wir beim neuen auch so einstellen.
    >
    > - Schritt für Schritt einzelne Benutzer auf dem alten Server löschen und
    > auf dem
    > neuen anlegen.
    > Besteht jetzt eine Möglichkeit es so einzustellen beide exchange-server
    > jeweils
    > dem anderem das adressbuch zur verfügung stellen,
    > und user in der alten bzw. neuen domäne sich gegenseitig emails schicken
    > können.
    >
    > - Wenn dann alle User/Anbindungen umgestellt sind würden wir dann den
    > alten
    > DCHP abstellen und den neuen aktivieren.
    >
    > Die User würden wir manuell auf dem neuen anlegen.
    > Wie oder mit was kann ich nun die Postfächer von 2000 auf 2010 übertragen,
    > mit exmerge soll es nicht gehen da es 2010 nicht unterstützt.
    > Bliebe export über outlook in pst, umstellen auf 2010, und import auf
    > 2010.
    > Wäre aber froh wenn es da eine andere Lösung gibt.
     
    Um es für den Kunden bestmöglich umzusetzen, wäre meine Herangehensweise:
     
    Entweder - wie auch von Dir vorgeschlagen - eine komplette Neuinstallation
    mit den aktuellen Softwareversionen des jeweiligen Herstellers inkl.
    PST-Export (Exmerge - http://support.microsoft.com/kb/174197/en-us) und
    PST-Import (New-MailboxImportRequest -
    http://technet.microsoft.com/en-us/library/ee633455.aspx) der E-Mail
    Postfächer (Abhängigkeiten der 3rd-Party-Software wie BES, D3-Archive,
    Fax-Software usw. beachten)
    - oder -
    Swingmigration auf einen dann vom Hauptnetz getrennten (virtuellen) DC mit
    Exchange 2000 Server (s.a. http://www.sbsmigration.com/pages/96/)
     
    - und dann -:
     
    Exchange 2003 - Planning an Upgrade from Exchange 2000
    http://technet.microsoft.com/en-us/library/aa996959(EXCHG.65).aspx
    - oder -
    Upgrading to Exchange 2007
    http://technet.microsoft.com/en-us/library/bb124008(EXCHG.80).aspx
     
    - und -
     
    Understanding Upgrade from Exchange 2003 to Exchange 2010
    http://technet.microsoft.com/en-us/library/ff805040.aspx
    - oder -
    Understanding Upgrade from Exchange 2007 to Exchange 2010
    http://technet.microsoft.com/en-us/library/ff805041.aspx
     
     
    Hintergrund:
    [..]
    Eine vorhandene Exchange 2000-Organisation kann nicht direkt auf Exchange
    2010 aktualisiert werden. Zuerst müssen Sie eine Aktualisierung von der
    Exchange 2000-Organisation auf eine Exchange 2003- oder Exchange
    2007-Organisation durchführen. Anschließend können Sie von der Exchange
    2003- oder Exchange 2007-Organisation auf Exchange 2010 aktualisieren. Es
    wird empfohlen, die Organisation von Exchange 2000 auf Exchange 2003 und
    dann von Exchange 2003 auf Exchange 2010 zu aktualisieren. Weitere
    Informationen zum Aktualisieren von Exchange 2000 finden Sie unter Planen
    einer Aktualisierung von Exchange 2000
    <http://technet.microsoft.com/de-de/library/aa996959(EXCHG.65).aspx> und
    Aktualisieren auf Exchange 2007
    <http://technet.microsoft.com/de-de/library/bb124008(EXCHG.80).aspx>.
    [..]
    Source: http://technet.microsoft.com/de-de/library/aa996719.aspx
     
    --
    Tobias Redelberger
    StarNET Services (HomeOffice)
    Frankfurter Allee 193
    D-10365 Berlin
    Tel: +49 (30) 86 87 02 678
    Mobil: +49 (163) 84 74 421
    Email: T.Redelberger@starnet-services.net
    Web: http://www.starnet-services.net
     
     
     
    Donnerstag, 3. Februar 2011 16:20
  • Hi Norbert,

    zu bedenken wäre nur, dass DC und Exchange wieder auf einem System liegen und man zweimal ein inplace upgrade machen muss oder viele Hardware zum Swingen benötigt.

    1. Inplace Exchange 2000>2003, denn Exchange 2000 mag keinen Windows 2003 Server:
    http://www.msxfaq.de/migration/mig20002003inplace.htm

    2. Inplace Windows 2000>2003
    http://blog.dikmenoglu.de/PermaLink,guid,5b3bbfe5-f8de-45c5-b016-1e25f55f0920.aspx

    3. AD auf Funktionslevel Windows 2003 hochstufen:
    http://technet.microsoft.com/de-de/library/bb691354.aspx

    4. Neuen Server installieren und zum DC machen.

    5. Exchange 2010 installieren und Postfächer verschieben (Exchange 2003 SP2 muss installiert sein).
    http://www.msxfaq.de/migration/mig2010.htm

    Der Weg ist ganz schon aufwendig und wenn man ein temp. System hat, um dort alles auf 2003 zu bringen, muss trotzdem ein Inplace-Upgrade von Windows durchgeführt werden, denn DCPROMO kann auf dem alten System durch Exchange nicht ausgeführt werden.

    Bei dem ganz hin und her und da die User nicht aktiv im AD arbeiten, würde ich wohl auch ein System parallel aufsetzen und die höchstens ein Exchange InplaceUpgrade machen, damit ich ein Org2Org-Moverequest machen kann und mir den ganzen Import/Export sparen kann:
    http://www.msxfaq.de/migration/org2org2010.htm

    Was ich unbedingt vermeiden würde, ist es Exchange und DC auf einem System laufen zu lassen, denn irgendwann gibt es wieder Probleme mit dem Domainlevel und ein demoten ist nicht möglich...

    Installieren von Exchange 2010 auf Verzeichnisservern:

    Aus Sicherheits- und Leistungsgründen wird empfohlen, Exchange 2010 nur auf Mitgliedsservern und nicht auf Active Directory-Verzeichnisservern zu installieren. Sie können jedoch nicht dcpromo auf einem Computer ausführen, auf dem Exchange 2010 ausgeführt wird. Nachdem Exchange 2010 installiert wurde, wird das Ändern der Rolle von einem Mitgliedsserver in einen Verzeichnisserver (oder umgekehrt) nicht unterstützt.

    siehe:
    http://technet.microsoft.com/de-de/library/aa996719.aspx


    Viele Grüße
    Christian

    Freitag, 4. Februar 2011 07:08
    Moderator

Alle Antworten

  • Am 03.02.2011 schrieb reikenberg:
    Hi,

    Da aufgrund der alten Win/Exchange-Version und der anbindungen eine Migration auf W2008 64bit und Exchange 2010
    so einfach nicht mögich ist, würden wir eine neue Domäne mit dem W2008 als DC, AD, DNS erstellen und hier Exchange 2010 installieren.

    Würde ich nicht unbedingt tun. Wenn du zweimal migrierst von Windows 2000 nach Windows 2003/8/R2 und
    Exchange 2000 nach Exchange 2003 nach Exchange 2010

    Kommst du fast ohne wirkliche Downtime der Exchangedienste aus.

    - unser Linux-Gateway so einstellen das eingehene emails an beide Exchange-Server ausgeliefert werden.
    Beim alten Exchange werden externe emails für empfänger die es nicht gibt einfach verworfen, das würden wir beim neuen auch so einstellen.

    Nee, also sowas würde ich nicht tun. :)

    - Schritt für Schritt einzelne Benutzer auf dem alten Server löschen und auf dem neuen anlegen.

    Meine Variante gefällt mir besser.

    Besteht jetzt eine Möglichkeit es so einzustellen beide exchange-server jeweils dem anderem das adressbuch zur verfügung stellen,

    Nein, bzw. das willst du nicht. :) Du könntest mit zusätzlicher SMTP Domain
    und entsprechenden Kontaktobjekten arbeiten, aber das ist alles viel
    fehleranfälliger als meine obige Variante.

    Die User würden wir manuell auf dem neuen anlegen.
    Wie oder mit was kann ich nun die Postfächer von 2000 auf 2010 übertragen, mit exmerge soll es nicht gehen da es 2010 nicht unterstützt.
    Bliebe export über outlook in pst, umstellen auf 2010, und import auf 2010.
    Wäre aber froh wenn es da eine andere Lösung gibt.

    Siehe oben.

    Bye
    Norbert

    Donnerstag, 3. Februar 2011 15:13
  • Hi
     
    > wir haben eine etwas größere Umstellung/Probleme vor uns.
    >
    > Momantan haben wir einen Windows 2000 SP4 mit Exchange 2000.
    >
    > Dieser ist zudem noch
    > DC, AD, DNS, DHCP, inc.
    > angebundener BlackBerry-Server der direkt auf die Postfächer zugreift,
    > angebundener D3-Archivserver für emails der auch direkt auf die Postfächer
    > zugreift,
    > angebundener Fax-Server (*@ixifax.com) der über einen Exchange-Connector
    > angebunden ist
    > und ~90 Postfächer.
    >
    > Die ~90 User melden sich nicht in der Domäne "exchange" an,
    > sondern arbeiten in der "workgroup" und halten ihre Dateien momentan auch
    > noch lokal auf dem Rechner.
    >
    > Da aufgrund der alten Win/Exchange-Version und der anbindungen eine
    > Migration auf W2008 64bit und Exchange 2010
    > so einfach nicht mögich ist, würden wir eine neue Domäne mit dem W2008
    > als DC, AD, DNS erstellen und hier Exchange 2010 installieren.
    >
    > Dann würden wir
    >
    > - unser Linux-Gateway so einstellen das eingehene emails an beide
    > Exchange-Server
    > ausgeliefert werden.
    > Beim alten Exchange werden externe emails für empfänger die es nicht gibt
    > einfach
    > verworfen, das würden wir beim neuen auch so einstellen.
    >
    > - Schritt für Schritt einzelne Benutzer auf dem alten Server löschen und
    > auf dem
    > neuen anlegen.
    > Besteht jetzt eine Möglichkeit es so einzustellen beide exchange-server
    > jeweils
    > dem anderem das adressbuch zur verfügung stellen,
    > und user in der alten bzw. neuen domäne sich gegenseitig emails schicken
    > können.
    >
    > - Wenn dann alle User/Anbindungen umgestellt sind würden wir dann den
    > alten
    > DCHP abstellen und den neuen aktivieren.
    >
    > Die User würden wir manuell auf dem neuen anlegen.
    > Wie oder mit was kann ich nun die Postfächer von 2000 auf 2010 übertragen,
    > mit exmerge soll es nicht gehen da es 2010 nicht unterstützt.
    > Bliebe export über outlook in pst, umstellen auf 2010, und import auf
    > 2010.
    > Wäre aber froh wenn es da eine andere Lösung gibt.
     
    Um es für den Kunden bestmöglich umzusetzen, wäre meine Herangehensweise:
     
    Entweder - wie auch von Dir vorgeschlagen - eine komplette Neuinstallation
    mit den aktuellen Softwareversionen des jeweiligen Herstellers inkl.
    PST-Export (Exmerge - http://support.microsoft.com/kb/174197/en-us) und
    PST-Import (New-MailboxImportRequest -
    http://technet.microsoft.com/en-us/library/ee633455.aspx) der E-Mail
    Postfächer (Abhängigkeiten der 3rd-Party-Software wie BES, D3-Archive,
    Fax-Software usw. beachten)
    - oder -
    Swingmigration auf einen dann vom Hauptnetz getrennten (virtuellen) DC mit
    Exchange 2000 Server (s.a. http://www.sbsmigration.com/pages/96/)
     
    - und dann -:
     
    Exchange 2003 - Planning an Upgrade from Exchange 2000
    http://technet.microsoft.com/en-us/library/aa996959(EXCHG.65).aspx
    - oder -
    Upgrading to Exchange 2007
    http://technet.microsoft.com/en-us/library/bb124008(EXCHG.80).aspx
     
    - und -
     
    Understanding Upgrade from Exchange 2003 to Exchange 2010
    http://technet.microsoft.com/en-us/library/ff805040.aspx
    - oder -
    Understanding Upgrade from Exchange 2007 to Exchange 2010
    http://technet.microsoft.com/en-us/library/ff805041.aspx
     
     
    Hintergrund:
    [..]
    Eine vorhandene Exchange 2000-Organisation kann nicht direkt auf Exchange
    2010 aktualisiert werden. Zuerst müssen Sie eine Aktualisierung von der
    Exchange 2000-Organisation auf eine Exchange 2003- oder Exchange
    2007-Organisation durchführen. Anschließend können Sie von der Exchange
    2003- oder Exchange 2007-Organisation auf Exchange 2010 aktualisieren. Es
    wird empfohlen, die Organisation von Exchange 2000 auf Exchange 2003 und
    dann von Exchange 2003 auf Exchange 2010 zu aktualisieren. Weitere
    Informationen zum Aktualisieren von Exchange 2000 finden Sie unter Planen
    einer Aktualisierung von Exchange 2000
    <http://technet.microsoft.com/de-de/library/aa996959(EXCHG.65).aspx> und
    Aktualisieren auf Exchange 2007
    <http://technet.microsoft.com/de-de/library/bb124008(EXCHG.80).aspx>.
    [..]
    Source: http://technet.microsoft.com/de-de/library/aa996719.aspx
     
    --
    Tobias Redelberger
    StarNET Services (HomeOffice)
    Frankfurter Allee 193
    D-10365 Berlin
    Tel: +49 (30) 86 87 02 678
    Mobil: +49 (163) 84 74 421
    Email: T.Redelberger@starnet-services.net
    Web: http://www.starnet-services.net
     
     
     
    Donnerstag, 3. Februar 2011 16:20
  • Hi Norbert,

    hab ich etwas unklar geschrieben aber eine Neuinstallation muss schon alleine deswegen sein weil wir ja von 32bit auf 64bit Hardware (und Software) umsteigen, wir bleiben mit der neuen Software ja nicht auf einem 9 Jahre alten HP-Proliant-Server auch wenn der seine Zeit ohne einen einzigen Hardwareausfall überstanden hat. Hoffe der neue IBM 3650 M3 macht auch seine 9 Jahre :D

    Grüße

    Rigoletto

     

    Donnerstag, 3. Februar 2011 17:25
  • Hallo Tobias,

     

    danke für die Links für den Import/Export, das 2010 SP1 einen PST-Provider ist ja prima, das erleichtert das ganze ungemein.

     

    Grüße

    Rigoletto

     

     

    Donnerstag, 3. Februar 2011 17:36
  • Am 03.02.2011 schrieb reikenberg:
    Hi,

    hab ich etwas unklar geschrieben aber eine Neuinstallation muss schon alleine deswegen sein weil wir ja von 32bit auf 64bit Hardware (und Software) umsteigen, wir bleiben mit der neuen Software ja nicht auf einem 9 Jahre alten HP-Proliant-Server auch wenn der seine Zeit ohne einen einzigen Hardwareausfall überstanden hat. Hoffe der neue IBM 3650 M3 macht auch seine 9 Jahre :D

    Ich hab dich schon verstanden und ich weiß auch, dass man auf Exchange 2010
    nich von irgendeiner anderen Version inplace upgraden kann. ;) Ich glaube,
    du hast mich nicht verstanden und bist auf den PST Export/Import Zug
    aufgesprungen. Jeder wie er will. :)

    Bye
    Norbert

    Freitag, 4. Februar 2011 00:04
  • Hi Norbert,

    zu bedenken wäre nur, dass DC und Exchange wieder auf einem System liegen und man zweimal ein inplace upgrade machen muss oder viele Hardware zum Swingen benötigt.

    1. Inplace Exchange 2000>2003, denn Exchange 2000 mag keinen Windows 2003 Server:
    http://www.msxfaq.de/migration/mig20002003inplace.htm

    2. Inplace Windows 2000>2003
    http://blog.dikmenoglu.de/PermaLink,guid,5b3bbfe5-f8de-45c5-b016-1e25f55f0920.aspx

    3. AD auf Funktionslevel Windows 2003 hochstufen:
    http://technet.microsoft.com/de-de/library/bb691354.aspx

    4. Neuen Server installieren und zum DC machen.

    5. Exchange 2010 installieren und Postfächer verschieben (Exchange 2003 SP2 muss installiert sein).
    http://www.msxfaq.de/migration/mig2010.htm

    Der Weg ist ganz schon aufwendig und wenn man ein temp. System hat, um dort alles auf 2003 zu bringen, muss trotzdem ein Inplace-Upgrade von Windows durchgeführt werden, denn DCPROMO kann auf dem alten System durch Exchange nicht ausgeführt werden.

    Bei dem ganz hin und her und da die User nicht aktiv im AD arbeiten, würde ich wohl auch ein System parallel aufsetzen und die höchstens ein Exchange InplaceUpgrade machen, damit ich ein Org2Org-Moverequest machen kann und mir den ganzen Import/Export sparen kann:
    http://www.msxfaq.de/migration/org2org2010.htm

    Was ich unbedingt vermeiden würde, ist es Exchange und DC auf einem System laufen zu lassen, denn irgendwann gibt es wieder Probleme mit dem Domainlevel und ein demoten ist nicht möglich...

    Installieren von Exchange 2010 auf Verzeichnisservern:

    Aus Sicherheits- und Leistungsgründen wird empfohlen, Exchange 2010 nur auf Mitgliedsservern und nicht auf Active Directory-Verzeichnisservern zu installieren. Sie können jedoch nicht dcpromo auf einem Computer ausführen, auf dem Exchange 2010 ausgeführt wird. Nachdem Exchange 2010 installiert wurde, wird das Ändern der Rolle von einem Mitgliedsserver in einen Verzeichnisserver (oder umgekehrt) nicht unterstützt.

    siehe:
    http://technet.microsoft.com/de-de/library/aa996719.aspx


    Viele Grüße
    Christian

    Freitag, 4. Februar 2011 07:08
    Moderator
  • Hi Tobias,
     > Um es für den Kunden bestmöglich umzusetzen, wäre meine Herangehensweise:

     
    Entweder - wie auch von Dir vorgeschlagen - eine komplette Neuinstallation mit den aktuellen Softwareversionen des jeweiligen Herstellers inkl. PST-Export (Exmerge - http://support.microsoft.com/kb/174197/en-us) und PST-Import (New-MailboxImportRequest - http://technet.microsoft.com/en-us/library/ee633455.aspx) der E-Mail Postfächer (Abhängigkeiten der 3rd-Party-Software wie BES, D3-Archive, Fax-Software usw. beachten)

    Würde wahrscheinlich ein paralleles System installieren und statt Im-/Export bei 90 Mailboxen einen RemoteMoveRequest anstreben (s.o.)...


    Viele Grüße
    Christian

    Freitag, 4. Februar 2011 07:12
    Moderator
  • Moin,

    danke für die Links für den Import/Export, das 2010 SP1 einen PST-Provider ist ja prima, das erleichtert das ganze ungemein.

    allerdings darf man auch die Nachteile beim Export in PST dabei nicht
    verschweigen:
     - Berechtigungen auf Ordner gehen ersatzlos verloren
     - Besprechungen haben keinen Besitzer mehr, d.h. es gibt ohne aufwendige
    Korrekturen keinen mehr, der die Ändern darf
     - ExMerge kann nur PST bis 2 GB erzeugen, sind größere Postfächer
    dabei....

    Aber eine Möglichkeit ist es.


    Grüße aus Berlin schickt Robert
    MVP Exchange Server
    Freitag, 4. Februar 2011 07:31
  • Hi Christian,
     
    >> Um es für den Kunden bestmöglich umzusetzen, wäre meine Herangehensweise:
    >>
    >> Entweder - wie auch von Dir vorgeschlagen - eine komplette
    >> Neuinstallation mit den
    >> aktuellen Softwareversionen des jeweiligen Herstellers inkl. PST-Export
    >> (Exmerge -
    >> http://support.microsoft.com/kb/174197/en-us) und PST-Import
    >> (New-MailboxImportRequest -
    >> http://technet.microsoft.com/en-us/library/ee633455.aspx)
    >> der E-Mail Postfächer (Abhängigkeiten der 3rd-Party-Software wie BES,
    >> D3-Archive,
    >> Fax-Software usw. beachten)
    >
    > Würde wahrscheinlich ein paralleles System installieren und statt
    > Im-/Export bei 90 Mailboxen
    > einen RemoteMoveRequest anstreben (s.o.)...
     
    [http://www.msxfaq.de/migration/org2org2010.htm]
    - und -
    [http://technet.microsoft.com/en-us/library/dd351280.aspx]
     
    guter Einwurf. Daran hab ich gerade gar nicht gedacht :)
     
    --
    Tobias Redelberger
    StarNET Services (HomeOffice)
    Frankfurter Allee 193
    D-10365 Berlin
    Tel: +49 (30) 86 87 02 678
    Mobil: +49 (163) 84 74 421
    Email: T.Redelberger@starnet-services.net
    Web: http://www.starnet-services.net
     
     
     
    Freitag, 4. Februar 2011 11:03