none
Verschlüsselungstrojaner in Makro

    Frage

  • Hi Community,

    kann ein Makro in einem Worddokument, welches einen Verschlüsselungstrojaner beinhaltet oder solchen herunterlädt grundsätzlich auch auf einem Mac Betriebssystem ausgeführt werden und kann es dort Schaden anrichten oder sind die Makros grundsätzlich vom Betriebssystem abhängig? Mit anderen Worten: Kann ein Makro, welches auf Office für Windows erstellt wurde, auch nur auf Windows ausgeführt werden und umgekehrt oder spielt das Betriebssystem keine Rolle?

    Wir haben für diese Bedrohung etliche Maßnahmen getroffen und eine davon ist, die Ausführung von Makros grundsätzlich nicht zuzulassen, dass betrifft aber nur die Windows Clients, die im Active Directory mittels GPOs konfiguriert werden können. Bei Mac OSX Clients hingegen, kommen solche Maßnahmen zZ noch nicht zum Einsatz und uns erreichen derzeit eine Fülle von solchen E-Mails, die aber zumindest wohl schon im Mailsserver abgefangen werden, weil der Virenscanner dort mächtig Lärm macht. Aber ob der auch 100% davon erkennt, wissen wir natürlich nicht...

    Thx & Bye Tom

    Mittwoch, 21. November 2018 10:23

Antworten

  • Ein Office-Macro ist i.d.R. in VBA geschrieben und nutzt die VBA-Befehle.

    Wenn also auf dem Mac VBA installiert ist, können auch VBA-Macros ausgeführt werden.

    Mittwoch, 21. November 2018 13:30

Alle Antworten

  • Ein Office-Macro ist i.d.R. in VBA geschrieben und nutzt die VBA-Befehle.

    Wenn also auf dem Mac VBA installiert ist, können auch VBA-Macros ausgeführt werden.

    Mittwoch, 21. November 2018 13:30
  • Servus Bfuerchau,

    >Wenn also auf dem Mac VBA installiert ist, können auch VBA-Macros ausgeführt werden.

    Was idR nicht der Fall ist. Okay danke, wir schauen uns das auf der Mac Seite aber nochmal genauer an...

    Thx & Bye Tom

    Mittwoch, 21. November 2018 16:38