none
RDP Verbindung wird nach 10 - 30 Minuten sehr langsam RRS feed

  • Frage

  • Hallo

    Folgendes Phänomen:

    Es wird eine RDP-Verbindung zu einem Rechner (Windows 10 Pro 1809) aufgebaut. Diese verhält sich jeweils ca. 10 - 30 Minuten lang normal, d.h. es kann angenehm damit gearbeitet werden.

    Nach Ablauf dieser ca. 10 - 30 Minuten stellt sich plötzlich eine mühsame Verzögerung ein, die sich insbesondere bei Tastatureingaben zeigt. D.h. "Klicks" scheinen noch mehr oder weniger normal verarbeitet zu werden, aber Tastatureingaben erfolgen 1 - 2 Sekunden verspätet.

    Wird die RDP-Verbindung beendet und neu aufgebaut, ist anschliessend wieder alles normal, aber das Problem tritt nach 10 - 30 Minuten immer erneut auf.

    Seltsamerweise konnten wir noch folgendes feststellen: Wenn der Endnutzer mich während dieses Problem auftritt per Fernwartung (VNC basiert) zuschaltet, so habe ich diese Verzögerung nicht und er ebenfalls nicht. D.h. so lange ich für die Fernwartung verbunden bin, läuft auch für ihn alles wieder normal. Sobald ich hingegen die Fernwartungsverbindung beende, tritt bei ihm die Eingabeverzögerung sofort wieder auf.

    Hat irgend jemand eine Idee? Ich konnte im Netz noch keine gleichlautende Fehlerbeschreibung finden. (Nur Leute, die generell Probleme mit langsamen RDP-Verbindungen haben. Die dort vorgeschlagenen Massnahmen nützen aber nichts.)

    Mittwoch, 1. Mai 2019 10:23