none
Benutzerprofil gemeinsam nutzen RRS feed

  • Frage

  • Guten Morgen,

    wir verwenden für die Admins zusätzliche Admin-Accounts. Diese werden genutzt, falls man Adminrechte benötigt.
    Um den notwendigen Speicherplatz zu reduzieren, haben wir für alle zusätzlichen Admin-Accounts ein gemeinsames servergespeichertes Profil angelegt, jeweils eins für XP und Win7.

    1. Aber auf dem Server, an dem man sich anmeldet, wird trotzdem jeweils ein Profil pro Benutzer angelegt. Die Änderungen werden dann mit dem servergespeicherten Profil synchronisiert.

    2. Ich habe das Profil zuerst verwendet. Wenn ich mich damit anmelde, geht das überall. Bei anderen funktioniert dies nicht bei Win2008er-Servern. Dort werden sie nach der Anmeldung sofort wieder abgemeldet. Im Eventlog konnte ich nichts Relevantes finden.

    Vielen Dank schonmal :)

    LG dasichs

    Mittwoch, 3. April 2013 08:03

Antworten

  • Hi,

    verstehe ich dich richtig, du möchtest mit mehreren Usern (Admin1, Admin2, Admin3) ein Profil nutzen?

    1. Klar, du hast unterschiedliche User, also erstellen die unterschiedliche Profilordner. Du müsstest vermutlich dich ein mal anmelden und anschließend in der Registry den Profilpfad umbiegen.

    2. Ich tippe mal auf fehlende Berechtigung. Wenn du die UAC aktiviert hast, musst du auch als Administrator dir erst die Administratorberechtigung holen um auf freme Profile zugreifen zu können. Das wird bei der Anmeldung nicht passieren.

    So oder so, mir erscheint das konstrukt nicht sinnvoll. Adminprofile verbrauchen doch keinen Platz. Daten sollten normal in irgendwelchen Shares, nicht im Profil liegen. Wenn der Platz tatsächlich ein Problem darstellt, kannst du lokale Profile per Gruppenrichtlinie auotmatisch löschen lassen: Computer Configuration
    -Policies
    --Administrative Templates
    ---System/User Profiles
    ----"Delete cached copies of roaming profiles"

    Gruß,
    Michael

    Freitag, 5. April 2013 12:22
  • Hi,

    Am 03.04.2013 10:03, schrieb dasichs:

    wir verwenden für die Admins zusätzliche Admin-Accounts. Diese werden
    genutzt, falls man Adminrechte benötigt. Um den notwendigen
    Speicherplatz zu reduzieren, haben wir für alle zusätzlichen
    Admin-Accounts ein gemeinsames servergespeichertes Profil angelegt,
    jeweils eins für XP und Win7.

    XP verwendet %username%, Windows Vista aufwärts verwednet automatisch %username%.V2, der Ordner wird im UNC erstellt, wenn er noch nicht existiert.

    Bei gemeinsamen SB Profilen, immer per Policy:
    -> Besitzer des Profils nicht prüfen = aktiviert

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage:       www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool:       www.reg2xml.com - Registry Export File Converter
    NetworkTrayTool www.gruppenrichtlinien.de/tools/Networktraytool.htm

    Samstag, 6. April 2013 13:40
  • Danke für eure Antworten!

    Danke auch dir Mark für den Hinweis. Ich habe das bereits angewendet. Seltam ist, dass es bei meinem Benutzer auch bei Win2008 funktioniert, aber bei den anderen nicht. Das könnte damit zusammenhängen, dass ich das Profil mit meinem User erstellt habe.

    Vielleicht sollte ich weiterhin Profile für jeden verwenden. Das mit den lokalen Kopien löschen ist ein guter Hinweis :)

    Gruß Flo

    Montag, 8. April 2013 12:43

Alle Antworten

  • Hi,

    verstehe ich dich richtig, du möchtest mit mehreren Usern (Admin1, Admin2, Admin3) ein Profil nutzen?

    1. Klar, du hast unterschiedliche User, also erstellen die unterschiedliche Profilordner. Du müsstest vermutlich dich ein mal anmelden und anschließend in der Registry den Profilpfad umbiegen.

    2. Ich tippe mal auf fehlende Berechtigung. Wenn du die UAC aktiviert hast, musst du auch als Administrator dir erst die Administratorberechtigung holen um auf freme Profile zugreifen zu können. Das wird bei der Anmeldung nicht passieren.

    So oder so, mir erscheint das konstrukt nicht sinnvoll. Adminprofile verbrauchen doch keinen Platz. Daten sollten normal in irgendwelchen Shares, nicht im Profil liegen. Wenn der Platz tatsächlich ein Problem darstellt, kannst du lokale Profile per Gruppenrichtlinie auotmatisch löschen lassen: Computer Configuration
    -Policies
    --Administrative Templates
    ---System/User Profiles
    ----"Delete cached copies of roaming profiles"

    Gruß,
    Michael

    Freitag, 5. April 2013 12:22
  • Hi,

    Am 03.04.2013 10:03, schrieb dasichs:

    wir verwenden für die Admins zusätzliche Admin-Accounts. Diese werden
    genutzt, falls man Adminrechte benötigt. Um den notwendigen
    Speicherplatz zu reduzieren, haben wir für alle zusätzlichen
    Admin-Accounts ein gemeinsames servergespeichertes Profil angelegt,
    jeweils eins für XP und Win7.

    XP verwendet %username%, Windows Vista aufwärts verwednet automatisch %username%.V2, der Ordner wird im UNC erstellt, wenn er noch nicht existiert.

    Bei gemeinsamen SB Profilen, immer per Policy:
    -> Besitzer des Profils nicht prüfen = aktiviert

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage:       www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool:       www.reg2xml.com - Registry Export File Converter
    NetworkTrayTool www.gruppenrichtlinien.de/tools/Networktraytool.htm

    Samstag, 6. April 2013 13:40
  • Danke für eure Antworten!

    Danke auch dir Mark für den Hinweis. Ich habe das bereits angewendet. Seltam ist, dass es bei meinem Benutzer auch bei Win2008 funktioniert, aber bei den anderen nicht. Das könnte damit zusammenhängen, dass ich das Profil mit meinem User erstellt habe.

    Vielleicht sollte ich weiterhin Profile für jeden verwenden. Das mit den lokalen Kopien löschen ist ein guter Hinweis :)

    Gruß Flo

    Montag, 8. April 2013 12:43