none
Proxy Server für IE8 setzen per GPO RRS feed

  • Frage

  • Hi,

    wie kann man denn den Proxy Server per GPO im IE8 setzen?
    Wir haben eine 2003 Domäne mit WinXP und Win7 Clients.
    Auf den XP Clients mit IE7 funktioniert das setzen des Proxys wunderbar.
    Aber nicht auf den Win7 mit IE8. Startseite und andere Einstellungen werden aus der IE Wartung übernommen. Nur der Proxy nicht.
    Den Haken bei 'Gruppenrichtlinie auch ohne Änderungen übernehmen' ist gesetzt.
    Eine Google Suche dazu ergibt zwar sehr viele Treffer, das viele Leute das gleiche Problem haben. Ich habe aber keine Lösung dazu gefunden.
    Bin ich zu Blind?

    Gruß

    Florian

    Donnerstag, 22. April 2010 10:16

Antworten

  • Von wo editierst du die GPOs? Versuchs mal von einem Windows 7 mit installiertem RSAT aus.

     

    HTH

    Norbert

    Donnerstag, 22. April 2010 16:50

Alle Antworten

  • Von wo editierst du die GPOs? Versuchs mal von einem Windows 7 mit installiertem RSAT aus.

     

    HTH

    Norbert

    Donnerstag, 22. April 2010 16:50
  • Hi,
     
    Am 22.04.2010 12:16, schrieb Florian Schalk:
    > wie kann man denn den Proxy Server per GPO im IE8 setzen?
     
    Auf GAR KEINEN FALL mit der IE Wartung.
    Vergiss das alte Werkzeug, das ist kaputt, definitiv.
     
    Verwende die neuen Preferences oder konfiguriere WPAD
     
    Tschö
    Mark
    --
    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy
     
    Homepage: www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    Discuss : www.freelists.org/list/gpupdate
     
    Montag, 26. April 2010 20:01
  • wenn die Clients die Richtlinie nicht auswerten, dann kann das an den Einstellungen liegen:

     

    http://www.gruppenrichtlinien.de/index.html?/Vista/gpp_group_policy_preferences.htm

     

    Hier ist beschrieben, wie die grünen und roten Linien in den Einstellungen zu verstehen sind.

    Mittwoch, 28. April 2010 08:43
  • "KaiKoenig" schrieb
     
    Hi Kai,
     
    > Hier ist beschrieben, wie die grünen und roten Linien in den Einstellungen
    > zu verstehen sind.
     
    Ich würde vermuten, dass Mark das weiß. ;)
     
    Bye
    Norbert
     
    PS: Ja, du hast ihm geantwortet. ;)
     
     
    Mittwoch, 28. April 2010 10:01