none
Robocopy und die Bereitstellung von Windows 7/8 über MDT2013/2012 RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Wir stellen Windows 7 und Windows 8 - Systeme über MDT2013/2012 bereit und möchten einen Task ausführen, der von der Bereitstellungsfreigabe oder einer anderen Freigabe eine Ordnerstruktur auf das Targetsystem kopiert.
    Der Befehl, den wir innerhalb der Task nutzen lautet:
    robocopy.exe "\\Server\Bereitstellung\Installation Dokumentation\Basisordnerstruktur lokal LW D" "D:" /E 

    Das ist der Inhalt der Command Line.

    Unter Account haben wir sowohl den Anmeldeaccount für die Freigabe als auch für das Zielsystem getestet oder ganz frei gelassen.
    "Jeder"-Rechte auf die Freigabe hat auch keinen Erfolg gebracht.
    Die Ordner der Basisordnerstruktur wird nicht kopiert. Warum?

    Der Robocopy-Befehl funktioniert jedoch in der angegebenen Form auf dem Zielsystem, jedoch nicht innerhalb der LTI-Sequenz.

    mfg

    re

    Dienstag, 12. November 2013 10:23

Alle Antworten

  • Hi,

    Am 12.11.2013 11:23, schrieb Jenny Frank:

    Der Robocopy-Befehl funktioniert jedoch in der angegebenen Form auf
    dem Zielsystem, jedoch nicht innerhalb der LTI-Sequenz.

    Hast du mal probiert es als Batch laufen zu lassen, in der du vorher per "net use \\server /user:..." den Beutzer mit Kennwort mitgibst?

    Dieser muss auf dem Ziel (deinem Rechner) SChreibrechte haben
    Dieser muss auf der REssource mindestens lesen dürfen.

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage: http://www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool: http://www.reg2xml.com - Registry Export File Converter

    Dienstag, 12. November 2013 13:44
  • Hallo,

    an welcher Stelle in der Task-Sequence läuft denn der robocopy?


    MVP Group Policy - Mythen, Insiderinfos und Troubleshooting zum Thema GPOs: Let's go, use GPO!

    Dienstag, 12. November 2013 14:12
    Beantworter
  • Als Batch habe ich das Ganze noch nicht laufen lassen.

    Wenn das Deployment am Zielsystem durchlaufen wird, ist ja der Admin mit kennwort angemeldet. Dieser hat natürlich auf Laufwerk D: Schreibrechte.

    Auf der Freigabe habe ich sicherheitshalber vorerst "Jeder" mit allen Rechten vorgegeben.

    Deswegen meine ich auch, dass die cmd evtl. läuft. Das werde ich morgen durchtesten.

    mfg

    jf

    Dienstag, 12. November 2013 20:54
  • Die Stelle :

    State Restore

    nach Windows Update

    folgen einige Programm Installationen

    dann

    Kopieren der Ordnerstruktur

    Windows aktivieren

    Soweit die Info!

    Danke!

    mfg

    jf

    Dienstag, 12. November 2013 21:07
  • Schreib doch mal ein Logfile bei robocopy mit.

    Logging Options siehe hier:

    http://technet.microsoft.com/en-us/library/cc733145.aspx


    MVP Group Policy - Mythen, Insiderinfos und Troubleshooting zum Thema GPOs: Let's go, use GPO!

    Mittwoch, 13. November 2013 14:09
    Beantworter
  • Das mit der Logfile und der Batch-Datei hatte ich schon gemacht. Ohne Erfolg zunächst! Beim zweiten Blick in die Logdatei habe ich gesehen, dass die Folders in einen Unterordner MININT kopiert werden.

    Was hat der Unterordner normal in C: jetzt unter D: zu suchen?

    Antwort: MS hat das ab MDT2012 geändert. Mit einer Anpassung des Skripts ZTIDiskPart.wsf läuft das Kopieren jetzt.

    Wieder mal ein unnötiges Problem!

    mfg

    jf

    Mittwoch, 20. November 2013 20:31
  • Beim zweiten Blick in die Logdatei habe ich gesehen, dass die Folders in einen Unterordner MININT kopiert werden.

    MININT ist ein temporäres Verzeichnis, das während des Deployments angelegt wird.

    Aber schön, dass es jetzt funktioniert.

    Mit einer Anpassung des Skripts ZTIDiskPart.wsf läuft das Kopieren jetzt.

    Was musstest du hier genau anpassen?


    MVP Group Policy - Mythen, Insiderinfos und Troubleshooting zum Thema GPOs: Let's go, use GPO!

    Donnerstag, 21. November 2013 18:55
    Beantworter
  • Hier meine Änderungen:

    Wenn der Ordner MININT auf D: liegt, muss Folgendes  in der Deploymentshare\Scripts\ ZTIDiskpart.wsf geändert werden:

    Zeile 395:

    sBootDrive =  GetLastAvailableDriveLetter

    ändern in

    sBootDrive =  GetNextAvailableDriveLetter

    Zeile 404:

    oUtility.RunCommandWrite oExec, "ASSIGN LETTER=" & left(  GetLastAvailableDriveLetter, 1)

    ändern in

    oUtility.RunCommandWrite oExec, "ASSIGN LETTER=" & left(  GetNextAvailableDriveLetter, 1)

    Zeile 501:

    sNextDriveLetter = left(GetLastAvailableDriveLetter,1) & ":"

    ändern in

    sNextDriveLetter = left(GetNextAvailableDriveLetter,1) & ":"

    Ich hoffe das hilft weiter!

    mfg

    jf

    Sonntag, 24. November 2013 14:13
  • Danke, jetzt ist der Thread komplett!

    MVP Group Policy - Mythen, Insiderinfos und Troubleshooting zum Thema GPOs: Let's go, use GPO!

    Montag, 25. November 2013 10:16
    Beantworter