locked
NTFS weg Fat 16 da - was nun ? RRS feed

  • Frage

  • Hallo!
    Ich habe ein riesiges Problem.

    Ich hatte den Grub installiert und damit Probleme, daher machte ich, nach der Suche im Netz, mit der Rettungskonsole der Installations-CD von WinXP Pro folgendes :

    Fixmbr
    fixboot c:

    Hiernach kam: ntldr is missing

    copy e:\i386\ntldr c:\ =>funktionierte
    copy e:\i386\ntdetect =>funktionierte nicht

    Nachdem ich mit c: das Laufwerk gewechselt hatte zeigte er eine Menge Dateien an, aber alle mit kryptischen Zeichen und Namen.

    Nachdem ich eine Suse 11.3 reinlegte und bis zum partitionieren kam zeigte Sie mir nur 1 Partition statt der 4 an und diese in der Größe der ganzen Platte und mit FAT 16. Ich weiß nun nicht was ich noch machen soll. Denn die Daten sind wichtig für mich.


    Gibt es eine Möglichkeit diese FAT 16 wieder in eine NTFS umzuwandeln ohne die Daten zu schädigen? Eine Möglichkeit sie umzubenennen?

    Es würde reichen wenn ich meine Daten retten könnte. Dann würde ich das System wieder neu aufsetzen.

    Die Daten die ich brauche lagen alle auf der ersten Partition, die anderen 3 waren für ein Test-Ubuntu.

    Man sollte halt immer vorher eine Datensicherung machen - auch wenn es länger dauert.

    Ich wäre für jede Hilfe dankbar.

    MfG R.Lehmeier
    Montag, 18. Oktober 2010 15:53

Antworten

  • Hallo,

    *seufz*

    > mit der Rettungskonsole der Installations-CD von WinXP Pro folgendes :

    .. trörö und damit das System richtig geschrottet.

    > c: das Laufwerk gewechselt hatte zeigte er eine Menge Dateien an, aber alle mit kryptischen Zeichen und Namen.

    Mit was denn eigentlich hast du etwas gesehen und gewechselt?

    Ist aber reichlich egal, du warst zu schnell mit deiner Rettungsaktion , die in die Hose ging und gehen mußte.

    Fazit: Bitmap / MFT ist geschrottet.

    Um mehrere Versuche zu haben solltest du die komplette HD! imagen , Sector per Secto r was ein identisches großes Sicherungsmedium bedeutet.

    Dann gehst du entweder mit Testdisk ran, Anleitung hier und schaust was dabei rauskommt - am besten auf dem Sicherungsmedium und NICHT auf dem Original, oder du wendest dich je nach Wichtigkeit deiner Daten an ein entsprechendes Rettungsinstitut oder auch an das angegebene Forum.
    Viel Glück :)


    mfg Michael | www.mbormann.de
    Dienstag, 19. Oktober 2010 21:30

Alle Antworten

  • Hallo,

    > Es würde reichen wenn ich meine Daten retten könnte

    starte von einer Knoppix CD und versuche so Daten zu retten.


    Gruß Sven
    Montag, 18. Oktober 2010 18:30
  • Habe ich bereits versucht, allerdings werden die Daten immer noch kryptisch angezeigt, so das ich nicht weiß was wo liegt.

    Ich hatte allerdings die Hoffnung das ich diese kryptische Anzeige rückgängig machen kann indem ich das Filesystem von FAT 16 auf NTFS zurücksetzen kann.

    Falls jemand hier einen Tip oder eine bessere Vorgehensweise hat wäre ich Dankbar für die Hilfe.

     

    MfG R.Lehmeier

    Dienstag, 19. Oktober 2010 13:40
  • Hallo,

    *seufz*

    > mit der Rettungskonsole der Installations-CD von WinXP Pro folgendes :

    .. trörö und damit das System richtig geschrottet.

    > c: das Laufwerk gewechselt hatte zeigte er eine Menge Dateien an, aber alle mit kryptischen Zeichen und Namen.

    Mit was denn eigentlich hast du etwas gesehen und gewechselt?

    Ist aber reichlich egal, du warst zu schnell mit deiner Rettungsaktion , die in die Hose ging und gehen mußte.

    Fazit: Bitmap / MFT ist geschrottet.

    Um mehrere Versuche zu haben solltest du die komplette HD! imagen , Sector per Secto r was ein identisches großes Sicherungsmedium bedeutet.

    Dann gehst du entweder mit Testdisk ran, Anleitung hier und schaust was dabei rauskommt - am besten auf dem Sicherungsmedium und NICHT auf dem Original, oder du wendest dich je nach Wichtigkeit deiner Daten an ein entsprechendes Rettungsinstitut oder auch an das angegebene Forum.
    Viel Glück :)


    mfg Michael | www.mbormann.de
    Dienstag, 19. Oktober 2010 21:30

  • > mit der Rettungskonsole der Installations-CD von WinXP Pro folgendes :

    .. trörö und damit das System richtig geschrottet.

     

    Warum eigentlich ? Es war doch Win XP pro.

     

    > c: das Laufwerk gewechselt hatte zeigte er eine Menge Dateien an, aber alle mit kryptischen Zeichen und Namen.

    Mit was denn eigentlich hast du etwas gesehen und gewechselt?

    Mit der Rettungskonsole.

     

    Ist aber reichlich egal, du warst zu schnell mit deiner Rettungsaktion , die in die Hose ging und gehen mußte.

     

    Warum mußte?

    Fazit: Bitmap / MFT ist geschrottet.

     

    Das liest sich ungesund.#

    Um mehrere Versuche zu haben solltest du die komplette HD! imagen , Sector per Secto r was ein identisches großes Sicherungsmedium bedeutet.

     

    Erst mal 320 GB freihaben.

     

    Um mehrere Versuche zu haben solltest du die komplette HD! imagen , Sector per Secto r was ein identisches großes Sicherungsmedium bedeutet.

     

    Was heißt identisch? Reicht es wenn ich eine Platte mit mindestens 320 GB ist oder muß ich mir jetzt nochmal dieselbe Platte besorgen ?

     

    Dann gehst du entweder mit Testdisk ran, Anleitung hier und schaust was dabei rauskommt - am besten auf dem Sicherungsmedium und NICHT auf dem Original, oder du wendest dich je nach Wichtigkeit deiner Daten an ein entsprechendes Rettungsinstitut oder auch an das angegebene Forum.
    Viel Glück :)

    Danke für den Tip, werd mal sehen wie ich es hinbekomme ? Gibt es denn keinen einfacheren Weg?

     

    MfG R.Lehmeier

    Mittwoch, 20. Oktober 2010 14:47
  • Hallo,

    > Reicht es wenn ich eine Platte mit mindestens 320 GB

    Ja, Sectoren sollten kopiert werden damit nichts verlorengeht, also muss das neue Medium die alte komplett aufnehmen können.

    > Gibt es denn keinen einfacheren Weg?

    Machen lassen - kostet aber wie ich schon schrieb.


    mfg Michael | www.mbormann.de
    Mittwoch, 20. Oktober 2010 20:47
  • Hallo!

    Ich habe mir nun eine 1 TB Platte besorgt.

    Nun möchte ich ein Image draufspielen was Testdisk verarbeiten kann.

    Da ich noch eine aktuelle Knoppix habe würde ich gern versuchen damit die Rettung durchzuführen.

     

    Ich fand im Internet den Hinweis  das man dies mit dem Befehl

    dd if=/dev/hda of=/dev/hdb 

    machen könnte.
    Stimmt das, und wie geht es mit einer externen USB-Platte.

    Oder gibt es ein Tool das diesen Job erledigt?

    MfG R.Lehmeier
    Freitag, 22. Oktober 2010 18:38