none
Windows 10 Upgrade auf 30 identischen Clients - kann man hier mit einem Image arbeiten? RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    ich stehe vor der Aufgabe 30 Clients (Schulungsraum) von Windows XP auf Windows 10 upzugraden. Zusätzlich sollen neben Windows auch eine neue Office Version und ein paar Anwendungsprogramme installiert werden. Alle Clients verfügen über eine identische Hardwareausstattung.

    Für das Upgrade wurde mir geraten Win10 OpenLizenz + Office OpenEdu Lizenzen zu verwenden.

    Meine Frage: Ist es möglich, einen Rechner komplett zu installieren -> davon ein Image Backup zu machen -> das Backup dann auf allen Clients zu installieren -> und dann die Lizenzen einzeln zu aktivieren?

    Oder gäbe es andere, bessere Möglichkeiten die Installation zu vereinfachen?

    Vielen Dank für jede Hilfe im Voraus.

    Grüße

    Werner Maier

    Freitag, 20. November 2015 10:38

Antworten

  • Ja, ist möglich, cih schreib das jetzt nur aus dem Kopf, notfalls hilft Google. Einen Rechner mit allen Schnickschnack fertig machen. Dann cmd als Admin öffnen und folgendes eingeben

    cd sysprep
    Sysprep /generalize /shutdown /oobe

    Wenn der Rechner runtergefahren ist kannst du die Platte mit einem Backup-Programm deiner Wahl klonen. Jeder geklonte Rechner landet dann nach dem Anschalten in dem Windows-Startassistenten wo man Computernamen eingibt, die Art der Updates etc einstellt und dann ist das Ding fertig :)

    Die Lizenzkeys kann man weil die Aktivierung nicht mehr klappt dann jeweils erneuern, für Windows, wie für Office.
    Freitag, 20. November 2015 11:48
  • Am 20.11.2015 schrieb mirco.lu:
    Hi,
     > mehr klappt dann jeweils erneuern, für Windows, wie für Office.

    Vor dem Sysprep sollte man dann: https://technet.microsoft.com/de-de/library/dn385362.aspx beachten.
     >> Vom Zeitpunkt der Installation von KMS-Clients (Key Management Service, Schlüsselverwaltungsdienst) gibt es einen Aktivierungszeitraum von 25 160;Tagen, bevor Aktivierungsbenachrichtigungen angezeigt werden. Falls Sie ein Image bereitstellen möchten, müssen Sie die Office 2013-Installation vor dem Erfassen des Images zurücksetzen. Ohne Zurücksetzen wird bereits bei der Bereitstellung ein Benachrichtigungsdialogfeld angezeigt, nicht erst 25 Tage danach. Der Aktivierungszeitraum von 25 Tagen lässt ausreichend Zeit für die Suche nach einem KMS-Host und die erfolgreiche Aktivierung. Nach erfolgreicher Aktivierung werden keine Aktivierungsbenachrichtigungen mehr angezeigt.

    Bye
    Norbert


    Dilbert's words of wisdom #18:
    Never argue with an idiot. They drag you down to their level then beat you with experience.
    nntp-bridge Zugriff auf die MS Foren wieder möglich: https://communitybridge.codeplex.com/

    Freitag, 20. November 2015 14:11

Alle Antworten

  • Ja, ist möglich, cih schreib das jetzt nur aus dem Kopf, notfalls hilft Google. Einen Rechner mit allen Schnickschnack fertig machen. Dann cmd als Admin öffnen und folgendes eingeben

    cd sysprep
    Sysprep /generalize /shutdown /oobe

    Wenn der Rechner runtergefahren ist kannst du die Platte mit einem Backup-Programm deiner Wahl klonen. Jeder geklonte Rechner landet dann nach dem Anschalten in dem Windows-Startassistenten wo man Computernamen eingibt, die Art der Updates etc einstellt und dann ist das Ding fertig :)

    Die Lizenzkeys kann man weil die Aktivierung nicht mehr klappt dann jeweils erneuern, für Windows, wie für Office.
    Freitag, 20. November 2015 11:48
  • Am 20.11.2015 schrieb mirco.lu:
    Hi,
     > mehr klappt dann jeweils erneuern, für Windows, wie für Office.

    Vor dem Sysprep sollte man dann: https://technet.microsoft.com/de-de/library/dn385362.aspx beachten.
     >> Vom Zeitpunkt der Installation von KMS-Clients (Key Management Service, Schlüsselverwaltungsdienst) gibt es einen Aktivierungszeitraum von 25 160;Tagen, bevor Aktivierungsbenachrichtigungen angezeigt werden. Falls Sie ein Image bereitstellen möchten, müssen Sie die Office 2013-Installation vor dem Erfassen des Images zurücksetzen. Ohne Zurücksetzen wird bereits bei der Bereitstellung ein Benachrichtigungsdialogfeld angezeigt, nicht erst 25 Tage danach. Der Aktivierungszeitraum von 25 Tagen lässt ausreichend Zeit für die Suche nach einem KMS-Host und die erfolgreiche Aktivierung. Nach erfolgreicher Aktivierung werden keine Aktivierungsbenachrichtigungen mehr angezeigt.

    Bye
    Norbert


    Dilbert's words of wisdom #18:
    Never argue with an idiot. They drag you down to their level then beat you with experience.
    nntp-bridge Zugriff auf die MS Foren wieder möglich: https://communitybridge.codeplex.com/

    Freitag, 20. November 2015 14:11
  • Hallo, 

    wow, danke für die schnellen Antworten. Aber ich stehe noch etwas auf dem Schlauch .. KMS Host? Ich hätte gedacht, die EDU Lizenzen sind Einzellizenzen. War das ein Denkfehler? Wie komme ich zu einem KMS Host? Muss ich den selber installieren oder wie läuft das ab. (Sorry, falls das eine blöde Frage ist aber ich bin mit Volumenlizenzen überhaupt nicht vertraut).

    Falls das doch Einzellizenzen sind - wie kann ich die dann erneuern?

    Grüße

    Werner

    Montag, 23. November 2015 13:20
  • Am 23.11.2015 schrieb Werner Maier Elektronik:

    War das ein Denkfehler? Wie komme ich zu einem KMS Host? Muss ich den selber installieren oder wie läuft das ab. (Sorry, falls das eine blöde Frage ist aber ich bin mit Volumenlizenzen überhaupt nicht vertraut).

    KMS-Host mußt Du installieren. Möglicherweise hilft dir dieser
    Artikel:
    http://www.gruppenrichtlinien.de/artikel/kms-key-management-service-installation-und-konfiguration/

    Servus
    Winfried


    WSUS Package Publisher: http://wsuspackagepublisher.codeplex.com/
    HowTos zum WSUS Package Publisher http://www.wsus.de/wpp
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    NNTP-Bridge für MS-Foren: http://communitybridge.codeplex.com/

    Montag, 23. November 2015 17:28
  • Wenn du Einzellizenzen hast brauchst du keinen KMS-Host, das ist nur für EA-Verträge mit Microsoft. Da aktivieren sich die Rechner in einer Domäne automatisch bei Installation und einmal im Jahr macht Microsoft mit dem KMS-Inhaber ein Audit ob die Anzahl der gekauften Lizenzen überschritten wurde, die kauft man dann zu den selben Konditionen nach. In Normalfall kannst du einen Klon nicht mehrmals aktivieren dann fragt die der Aktivierungs-Assistent nach einer neuen Lizenz, die klimperst du ein und fertig. Und sollte die Aktivierung doch auf mehr als einem Rechner klappen ist das auch nicht schlimm solange die Anzahl der gekauften Lizenzen mit der Anzahl der Installationen übereinstimmt oder kleiner ist.

    mirco.lu

    Dienstag, 24. November 2015 14:23
  • Das Internet ist nicht wohl auch nicht einig was EDU-Lizenzen genau sind. Hast du für jedes Gerät bzw. Lizenz einen einzelnen Key bekommen oder ist es einer der für alle gilt (bzw. einer für Win und einer für Office). Habt ihr eine Vertragslaufzeit? Wenn ja könnt ihr alle weiteren erscheinenden Versionen nutzen solange die in die Vertragslaufzeit fallen?


    mirco.lu

    Hab noch was gefunden, du kannst wohl einen KMS nutzen, musst du aber nicht.

    https://www.microsoft.com/de-de/licensing/vertragskunden/produktaktivierung/default.aspx

    https://www.microsoft.com/de-de/licensing/lizenzprogramme/open-license/open-license.aspx

    • Bearbeitet mirco.zrh Dienstag, 24. November 2015 14:43
    Dienstag, 24. November 2015 14:39
  • Am 24.11.2015 schrieb mirco.lu:
    Hi,

    Wenn du Einzellizenzen hast brauchst du keinen KMS-Host, das ist nur für EA-Verträge mit Microsoft.

    Nö, der KMS gilt für alle VL aus entsprechenden Verträgen. Egal ob Edu, Open oder EA oder was es sonst noch so gibt.

    Bye
    Norbert


    Dilbert's words of wisdom #19:
    Am I getting smart with you? How would you know?
    nntp-bridge Zugriff auf die MS Foren wieder möglich: https://communitybridge.codeplex.com/

    Dienstag, 24. November 2015 23:25
  • Hi,

    bin jetzt gerade etwas verwirrt - noch schlimmer ist, dass ich auch noch die Zertifizierung als AER machen muss um die EDU Lizenzen überhaupt kaufen zu können.

    Die Unterlagen für die AER Zertifizierung sind überwiegend ein Werbeprospekt für Office 365 - die Fragen haben es aber in sich.

    @microsoft - LIEST BEI EUCH einer überhaupt den Schwachsinn, der da verbreitet wird. Ich habe langsam das Gefühl Microsoft will mit aller Kraft in den Abgrund fahren und nimmt gerade nochmal Anlauf. 

    Oder aber ich checke es nicht und die ganze Lizenzscheisse ist die geilste Geldmaschine der Welt ??

    Ich kämpfe mich jetzt erst mal durch die ganze EDU/MSP/YAMMER Registrierung und lasse das mit den Aktivierungen einfach auf mich zukommen. Sonst werde ich noch Gaga!

    Merci für alle Tipps bis her.

    Werner 

    Mittwoch, 25. November 2015 07:03
  • Am 25.11.2015 um 08:03 schrieb Werner Maier Elektronik:
    > Oder aber ich checke es nicht und die ganze Lizenzscheisse ist die
    > geilste Geldmaschine der Welt ??
     
    Ruf bei MS an, lass dir den Dschungel richtig verkaufen. Microsoft
    Deutschland ist ein reiner Vertrieb. Die wollen/müssen Geld verdienen
     
    .. und ja, natürlich ist es eine Geldmaschine, aber das schon seit den
    90zigern. Was sollte es sonst sein?
     
    Tschö
    Mark
    --
    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy
     
    GPO Tool: http://www.reg2xml.com - Registry Export File Converter
     
    Mittwoch, 25. November 2015 09:31
  • @Norbert, ja hab ich dann auch gemerkt :) Ich kannte die Situation mit dem Lizenzwahnsinn sonst nur aus großen Unternehmen :)

    mirco.lu

    Mittwoch, 25. November 2015 12:25