none
Umstieg von Office 2000 auf 2010 bereitet Excel-Problem RRS feed

  • Frage

  • Wir haben Office 2000 im Einsatz. Einige User sollen aber nun mit der neuen Officeversion arbeiten. Doch haben wir in unserem Netzwerk Exceldatein, welche logischer weise auch mit excel 2000 erstellt wurden. Wenn wir diese Dokumente mit Office 2010 öfnnen werden enthaltene Textfelder inhaltlich gelöscht. Das heisst, die Textfelder existieren weiter mit ihren Abmassen, jedoch der Text fehlt. Wenn diese Datei so gespeichert wird und ein anderer User die Datei mit seinem office 2000 öffnet sind die Textfelder auch hier leer. Ist dieses Verhalten von Office 2010 bekannt und kann das Problem gelöst werden? Wenn wir Office 2010 verwenden wollen, muss dieses leider auch kompatibel zu den anderen Versionen sein. Vielen Dank für die Hilfe schon im Voraus.
    Wir benutzen Windows XP(sp3)
    Freitag, 19. Februar 2010 13:56

Alle Antworten

  • Hallo Dimitri,
    passiert das auch, wenn die Arbeitsmappe konvertiert wird?

    Gruß Amethyst
    Nur wer fragt, bringt sich und andere weiter
    Sonntag, 28. Februar 2010 16:48
  • Hallo und vielen Dank für das Interesse an meinem Problem,

    bei einer Konvertierung erzeuge ich aus einer xls-Datei eine xlsx-Datei. Das würde bedeuten ich müsste bei allen Usern die noch Office 2000 benutzen die Plugins installieren die es ermöglichen xlsx-Dateien zu öffnen, alle Dateien konvertieren die von den Benutzern benutzt und erzeugt werden.
    Der Aufwand ist meines Erachtens zu groß. Und vom Benutzer selbst kann ich dies nicht erwarten, dass er diese Dateien selbstständig konvertiert. Von den Datenrettungsversuchen mal ganz abgesehen.

    Eine Konvertierung war erfolgreich. Jedoch hatte ich mir erhoft im xls-Format weiter zu arbeiten. Somit wird man quasi gezwungen bestehende Systeme zu verändern. Ich hoffe weiter auf eine Lösung in die andere Richtung.
    Dienstag, 2. März 2010 13:13