none
SCVMM hängt sich auf nach SQL-Umzug RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    ich habe vor ein paar Tagen den SQL unseres SCVMM 2012 R2 von einem Standalone-SQL (SQL 2012) auf einen SQL-Cluster (SQL 2014) migriert. So wie es in vielen Artikeln zu lesen war habe ich die Datenbank exportiert, auf dem SQL 2014 wieder importiert und dann den SCVMM deinstalliert und wieder neu installiert. Getestet habe ich nur ob ich die Maschinen im SCVMM rauf- und runter fahren kann, das ging alles ohne Probleme. Heute wollte ich an der Hardwarekonfiguration was ändern und dann hängt sich beim Speichern der SCVMM auf. IN den Eventlogs werden auch keine Fehler dokumentiert aber der SCVMM ist wie eingefroren, man muss ihn über den Taskmanager beenden. Ich weiß zwar nicht ob die Probleme mit meinem SQL-Umzug zu tun haben, aber es liegt wohl nahe.

    Habt Ihr da eine Idee?

    Viele Grüße

    Andi

    Donnerstag, 26. März 2015 20:37

Antworten

  • Hi,

    wurde der SCVMM denn wieder auf das aktuelle Update Rollup gebracht, was er vor der Deinstallation hatte?

    Die Collation könnte eventuell Probleme verursachen, wenn es nicht dieselbe ist.


    Best regards Daniel Neumann - This posting is provided AS IS with no warranties, and confers no rights.

    • Als Antwort markiert Andreas Meier Mittwoch, 1. April 2015 09:54
    Montag, 30. März 2015 16:44

Alle Antworten

  • Hallo Andreas Meier,

    Das Problem liegt höchstwahrscheinlich auf den Zugriff nach der SQL-Datenbank Verschiebung

    1. Stellen Sie sicher, dass das Computerzertifikat auf beiden Rechnern erscheint:

    -Öffnen Sie MMC.exe, Snap-In für Zertifikate hinzufügen, wählen Sie Lokalcomputer. Dann navigieren Sie zu der Trusted Root Certification Authority und prüfen Sie, ob das Computer-Zertifikate für SCVMM Server auf dem SQL-Server erscheint, und umgekehrt.

    -Wenn es nicht angezeigt wird, exportieren Sie das Zertifikat, das auf dem Quellcomputer auf Personal-Zertifikate angezeigt wird, und importieren Sie es in den Ziel-Rechner. Zum Beispiel: VMM.domain.local nach SQL.domain.local und umgekehrt.

    2. Stellen Sie sicher, dass das Domänencomputerkonto für VMM-Server auf dem SQL-Server als Teil der Gruppe "Administratoren" angezeigt wird.

    Am Computer Management - Lokale Benutzer und Gruppen – Gruppen – Administratoren, wenn das Computerkonto (Beispiel DOMAIN\VMM) nicht angezeigt wird, fügen Sie es.

    3. Bitte beachten Sie, dass ein Neustart obligatorisch ist.

    Grüße,

    Michaela


    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen dieses Forums, welches auf dem Community-Prinzip „IT-Pros helfen IT-Pros“ beruht, kein technischer Support geleistet werden kann oder sonst welche garantierten Maßnahmen seitens Microsoft zugesichert werden können.



    Freitag, 27. März 2015 14:56
    Moderator
  • Hallo Michaela,

    vielen Dank für die Antwort, der SQL-Cluster und der SCVMM sind in der gleichen Domäne. Der SCVMM kann sich auf die Datenbank verbinden und der SCVMM wurde ja auch neu installiert und es war alles erfolgreich. Wie gesagt, ich kann VMs starten und beenden aber keine Änderung der Konfig vornehmen.

    Der SQL-Cluster hat noch andere Datenbanken bei denen es keine Probleme gibt. Die Collation wird ja vermutlich durch den Import auf dem SQL-Server mitgenommen, oder kann es hier Probleme geben wenn die beiden SQL-Server verschiedene Standard-Collations haben?

    Was ich gerade noch rausgefunden habe ist dass es von einem anderen Server auf dem die SCVMM-Konsole installiert ist es alles geht ohne Probleme, allerdings ist da noch kein CU drauf.

    Es funktioniert alles bis auf Änderungen an der Hardware, da hängt sich dann alles auf. Gibt es hier einen speziellen Unterordner im SCVMM-Verzeichnis wo vielleicht der Zugriff fehlt?

    Viele Grüße

    Andi 



    Sonntag, 29. März 2015 17:04
  • Hi,

    wurde der SCVMM denn wieder auf das aktuelle Update Rollup gebracht, was er vor der Deinstallation hatte?

    Die Collation könnte eventuell Probleme verursachen, wenn es nicht dieselbe ist.


    Best regards Daniel Neumann - This posting is provided AS IS with no warranties, and confers no rights.

    • Als Antwort markiert Andreas Meier Mittwoch, 1. April 2015 09:54
    Montag, 30. März 2015 16:44