none
AVHDX-Dateien sind nach Zusammenführen des Checkpoints immer noch vorhanden RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Hallo Leute, vielleicht weiß jemand, warum das passieren kann: Ich habe 2 VMs mit Windows 2012 Gast-OS, von denen ich vor einiger Zeit Checkpoints erstellt und auch wieder zusammengeführt hatte. Es ist einmal ein Exchange-Server und das andere Mal ein SQL-Server.

    Trotzdem existieren die dieffernzierenden Daten (AVHDX) immer noch und werden in den VM-Einstellungen auch als Festplatte benutzt. Der Befehl "Get-VM | GET-VMCheckpoint" zeigt klar an, dass es keine Prüfpunkte irgendeiner VM gibt, was sich auch mit der GUI deckt. Das System greift aber nach wie vor auf die AVHDX-Dateien zu (Datei-Änderungsdatum ist altuell..) und funktioniert augenscheinlich auch.

    Weiß jemand, wieso die AVHDX-Dateien nicht gelöscht/zusammengeführt wurden obwohl es keine Fehlermeldungen gab ?

    Freitag, 10. Februar 2017 10:05

Alle Antworten

  • Hallo Thomas,

    ad hoc ins Blaue: Hast Du Replica eingerichtet und welche Backup-Software arbeitet hier?

    Und noch ein Add:

    Exchange und Standard Checkpoints sind unsupported.

    Gruß,
    Marcel

    https://www.windowspro.de/marcel-kueppers

    I write here only in private interest

    Disclaimer: This posting is provided AS IS with no warranties or guarantees, and confers no rights.





    Freitag, 10. Februar 2017 11:04
  • Hallo Marcel,  keine Replika aber Veeam war als test mal drauf.  Wird aber nicht mehr eingesetzt...

    Das würde zeitlich passen weil der Testserver noch nur damit gesichert würde.  Leider habe ich Veeam nicht selbst installiert,  sondern ein Kollege.  Weiß daher nicht wie es arbeitet. 

    Freitag, 10. Februar 2017 18:55