none
sehr viele Transactions Logs... RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    ich habe einen Exchangeserver 2010 Mailboxserver, auf dem gelegentlich sehr viele Logfiles entstehen (mehrere Tausend innerhalb weniger Stunden). Die Datenbank selbst wächst nicht mit! Es gibt keinerlei Fehler/Warnungen auf dem System.

    Meine Frage: kann ich irgendwie feststellen wodurch (outlook, owa, eas ...) so etwas verursacht wird?

    vielen Dank im Voraus.
    Detlef Buckatz

    Mittwoch, 1. Februar 2012 09:35

Antworten

  • Hallo,

    der Verursacher ist ein Nokia E751.
    Herausgefunden habe ich es (dank eurer Tipps) mit Hilfe folgender Komponenten:
    - Überwachung mit perfmon -> MSExchangeIS Client -> JET Log Record Bytes/sec -> Exchange ActiveSync
    Da sieht man sehr schön, wann es los- bzw. zu Ende geht. Man hat allerdings keinen Hinweis auf den Verursacher
    - Get-StoreUsageStatistics - hiermit konnte ich das Konto herausfinden
    Das Attribut Logbytes war beim verursachenden Konto wenigstens um den Faktor 10 größer als beim Rest.
    - das Script ActiveSyncReport.ps1 von http://aka.ms/al5ohw
    In den generierten Reports sieht man sehr schön, wer der Verursacher ist
     
    http://www.fixtheexchange.com/aggregator/sources/1

    Danke nochmal an alle für die Hilfe...

    Detlef

    Freitag, 3. Februar 2012 08:19

Alle Antworten

  • Hallo,

    hast du viele Mobil Devices?

    Blackberry?

    ;)


    Gruß Norbert
    Mittwoch, 1. Februar 2012 09:51
    Moderator
  • Hallo Norbert,

    Blackberry nur einen, aber jede Menge andere Geräte (Androids, iPhones...)

    Detlef

    Mittwoch, 1. Februar 2012 09:55
  • Moin,

    ich habe einen Exchangeserver 2010 Mailboxserver, auf dem gelegentlich sehr viele Logfiles entstehen (mehrere Tausend innerhalb weniger Stunden). Die Datenbank selbst wächst nicht mit! Es gibt keinerlei Fehler/Warnungen auf dem System.

    Meine Frage: kann ich irgendwie feststellen wodurch (outlook, owa, eas ...) so etwas verursacht wird?

    da die Datenbank leider durch die Entwicklung nicht offen gelegt ist, hat man von außen nur sehr schlechte Chancen, da was zu untersuchen.

    Eventuell hilft Dir das hier:
    http://blogs.technet.com/b/mikelag/archive/2009/07/12/troubleshooting-store-log-database-growth-issues.aspx

    Ist zwar für Ex2007, aber die meisten Dinge gibt es auch für 2010 noch.


    Grüße aus Berlin schickt Robert
    MVP Exchange Server
    Mittwoch, 1. Februar 2012 10:23
  • Hallo Detlef,

    eine Post-Mortem Analyse bringt Dir vermutlich keine weiteren Erkenntnisse. Aber falls das noch einmal passiert, kannst Du z.B. Get-StoreUsageStatistics (http://technet.microsoft.com/en-us/library/dd876852.aspx) nutzen:

    Use the Get-StoreUsageStatistics cmdlet to aid in diagnosing performance issues with your servers or databases. The Microsoft Exchange Information Store collects per-user information on latency, input/output (I/O), page counts, processor usage, and TimeInServer. The TimeInServer metric represents the total time that synchronous and asynchronous requests spend in the Microsoft Exchange Information Store for a user's mailbox. You can retrieve this resource information in the Microsoft Exchange Information Store for the 25 highest usage accounts on a specified database. Usage of a mailbox is defined as the amount of server time spent in performing operations for that mailbox. The cmdlet reports the top 25 users for every one-minute period for the last 10 minutes (250 objects per ten-minute interval). The resource usage is an indicator of the load that different users are placing on the server.

    Darueber lassen sich dann evtl. Rueckschluesse auf den Verursacher der vielen Transaktionsprotokolle ziehen. Ein weiteres Tool was Dir dabei behilflich sein kann ist ExMon (http://www.microsoft.com/download/en/details.aspx?id=11461).

    VG, Timo


    Mittwoch, 1. Februar 2012 13:19
    Moderator
  • nochmal Hallo,

    Danke erstmal für die Tipps!

    Im Moment ist 'Ruhe eingekehrt' - es wurden aber ca. 7000 Logs (innerhalb 4 Stunden!) erzeugt, statt der üblichen ca. 2000 am ganzen Tag.

    Ich werde erstmal in Ruhe den Tipps nachgehen - und mich dann auf jeden Fall melden, wenn ich etwas heruasgefunden habe...

    Detlef

    @Norbert - hast du eventuell noch einen speziellen Hinweis wegen der Mobile Devices???

    Mittwoch, 1. Februar 2012 14:12
  • Hallo,

    ja, da gibt es brandneu ein Script zur Auswertung, siehe:

    http://aka.ms/al5ohw

    Viel Erfolg!

    ;)


    Gruß Norbert
    Mittwoch, 1. Februar 2012 15:33
    Moderator
  • Hallo,

    der Verursacher ist ein Nokia E751.
    Herausgefunden habe ich es (dank eurer Tipps) mit Hilfe folgender Komponenten:
    - Überwachung mit perfmon -> MSExchangeIS Client -> JET Log Record Bytes/sec -> Exchange ActiveSync
    Da sieht man sehr schön, wann es los- bzw. zu Ende geht. Man hat allerdings keinen Hinweis auf den Verursacher
    - Get-StoreUsageStatistics - hiermit konnte ich das Konto herausfinden
    Das Attribut Logbytes war beim verursachenden Konto wenigstens um den Faktor 10 größer als beim Rest.
    - das Script ActiveSyncReport.ps1 von http://aka.ms/al5ohw
    In den generierten Reports sieht man sehr schön, wer der Verursacher ist
     
    http://www.fixtheexchange.com/aggregator/sources/1

    Danke nochmal an alle für die Hilfe...

    Detlef

    Freitag, 3. Februar 2012 08:19
  • Hallo,

     

    freut mich, das ich den richtigen "Riecher" hatte!

    Markierst du noch die Antwort und als erledigt? - Danke

    :)


    Gruß Norbert
    Freitag, 3. Februar 2012 09:35
    Moderator