none
SQL 2005 Mirroring Entscheidungskriterien bei der Failover RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    ist es möglich der Prinzipal – Wechsel vollständig zu protokollieren, und zwar warum der Wechsel stattgefunden hat?

    Weiss jemand, welche Kriterien nimmt der SQL Server, um eine Entscheidung für Wechsel zu treffen? Z.B. CPU-Last, I/O oder Netzwerk. Oder es ist ein Microsoft-Geheimnis?

    Montag, 19. September 2011 08:06

Antworten

  • Hallo Andrej,
    in diesem Dokument (leider nur in englisch verfügbar) werden sowohl die
    Sichten beschrieben, in denen die Protokollierung stattfindet, als auch die
    verschiedenen Umschaltszenarien beleuchtet:
    Database Mirroring in SQL Server 2005
     Einen schönen Tag noch,
    Christoph
    --
    Microsoft SQL Server MVP
    www.insidesql.org/blogs/cmu
     
     
    • Als Antwort markiert andrej75 Dienstag, 20. September 2011 08:36
    Montag, 19. September 2011 12:25
    Beantworter
  • Hallo Andrej,
    helfen Dir diese Prozeduren evtl. weiter?
    sp_dbmmonitorresults (Transact-SQL)
     
    sp_dbmmonitoraddmonitoring (Transact-SQL)
     
    Die Protokollierung erfolgt in der msdb:
    select *
    from msdb..dbm_monitor_data
    order by time desc;
     
    Hier wird noch mal auf deutsch beschrieben, wie das Quorum in Verbindung mit
    der Zeugeninstanz gebildet wird:
    Die Definition unterscheidet aber nur "Erreichbar" und "Nicht erreichbar".
    Das kann natürlich die unterschiedlichsten Gründe haben.
     
    Einen schönen Tag noch,
    Christoph
    --
    Microsoft SQL Server MVP
    www.insidesql.org/blogs/cmu
     
     
    • Als Antwort markiert andrej75 Dienstag, 20. September 2011 08:36
    Dienstag, 20. September 2011 08:16
    Beantworter

Alle Antworten

  • Hallo Andrej,
    in diesem Dokument (leider nur in englisch verfügbar) werden sowohl die
    Sichten beschrieben, in denen die Protokollierung stattfindet, als auch die
    verschiedenen Umschaltszenarien beleuchtet:
    Database Mirroring in SQL Server 2005
     Einen schönen Tag noch,
    Christoph
    --
    Microsoft SQL Server MVP
    www.insidesql.org/blogs/cmu
     
     
    • Als Antwort markiert andrej75 Dienstag, 20. September 2011 08:36
    Montag, 19. September 2011 12:25
    Beantworter
  • Hallo Christoph,

    ich kenne diese Seite. Leider finde ich da keine Protokollierungssicht in diesem Dokument. Es sind nur Statussichten.

    Und in der Faliover-Szenarien steht leider nicht "is los" "is down" bedeutet. Wenn eine Netzwerkverbidnung kurzfristig unterbrochen wird. Ist es "is los" oder gibt es eine Timeout.

    Was ich noch erlebt habe, wenn eine Datasite kaputt wird, dann macht er auch ein Failover. Deswegen es ist bestimmt mehrere OS-Parameter, der Datenbank-Server abfragt.

    Danke für deine Hilfe

     

    • Als Antwort markiert andrej75 Dienstag, 20. September 2011 08:36
    • Tag als Antwort aufgehoben andrej75 Dienstag, 20. September 2011 08:36
    Montag, 19. September 2011 14:13
  • Hallo Andrej,
    helfen Dir diese Prozeduren evtl. weiter?
    sp_dbmmonitorresults (Transact-SQL)
     
    sp_dbmmonitoraddmonitoring (Transact-SQL)
     
    Die Protokollierung erfolgt in der msdb:
    select *
    from msdb..dbm_monitor_data
    order by time desc;
     
    Hier wird noch mal auf deutsch beschrieben, wie das Quorum in Verbindung mit
    der Zeugeninstanz gebildet wird:
    Die Definition unterscheidet aber nur "Erreichbar" und "Nicht erreichbar".
    Das kann natürlich die unterschiedlichsten Gründe haben.
     
    Einen schönen Tag noch,
    Christoph
    --
    Microsoft SQL Server MVP
    www.insidesql.org/blogs/cmu
     
     
    • Als Antwort markiert andrej75 Dienstag, 20. September 2011 08:36
    Dienstag, 20. September 2011 08:16
    Beantworter