none
Hardware Abstraction Layer Win7&10 - Luftfahrt Zulassung RRS feed

  • Frage

  • Guten Tag,
    ich bitten um Informationen an welche Stellen ich mich wenden muss, wenn es um eine Frage über eine mögliche Luftfahrtzulassung von MS Windows 7 und 10 Software (Client/Server) geht. Im Detail bitte ich um Klärung, ob der Hardware Abstraction Layer eine Luftfahrt-Zertifizierung von Windows Software auf unterschiedlicher Hardware zulässt. Insbesondere in Hinsicht darauf, ob sichergestellt ist, dass das Verhalten von Windows .Net Software C# und C++ auf unterschiedlicher Hardware gleich ist. Stichwort Bitkipper, etc.

    Gibt es hierzu seitens Microsoft bereits eine Zertifizierung, Dokumente, etc?

    Vielen Dank.

    Montag, 7. Januar 2019 11:47

Alle Antworten

  • Da würde ich mich erst mal an das Luftfahrt Bundesamt wenden:
    https://www.lba.de/DE/Home/home_node.html

    Und was ist bitteschön ein "Bitkipper" wenn es kein Biertrinker ist;-)?

    Auf Grund der Kompatibilität von AMD und Intel ist das Verhalten von Anwendungen identisch.
    Beim Einsatz von Mono auf Nicht-Intelrechnern gibt es auch erst mal keine Unterschiede.
    Die Unterschiede treten nur beim Datenaustausch auf, wenn man Binärformate benutzt und die unterschiedliche Speichertechnik von Rechnerarchitekturen nicht berücksichtigt (LOHI/HILO-Speicherung) was man bei Datei-Austauschen i.d.R. mit BOM (ByteOrderMark) am Anfang der Datei bekanntmacht.

    Montag, 7. Januar 2019 13:13
  • Bez. "Bitkipper" Info hier

    Da würde ich mich erst mal an das Luftfahrt Bundesamt wenden:
    https://www.lba.de/DE/Home/home_node.html

    Eben genau wegen dem stelle ich die Frage überhaupt - es geht um die Vereinfachung von Zulassungen. Bislang muss jede HW Konfiguration einzeln abgenommen werden, was ich aufgrund des HAL unsinnig finde.

    Dummerweise reicht ein "wird schon gehen" an dieser Stelle nicht aus. Was nicht schriftlich vom Hersteller bestätigt ist gilt bei Zulassern eben nicht. Und da Microsoft über den Support auf TechNet verwiesen hat, anstatt mir eine Kontaktadresse zu nennen versuche ich eben hier an das entsprechende Dokument/eine offizielle Bestätigung zu kommen. 



    • Bearbeitet Jan Korte Montag, 14. Januar 2019 09:04
    Montag, 14. Januar 2019 09:04
  • Moin,

    Deine Sicht auf die mögliche Rolle von Microsoft in diesem Konstrukt verstehe ich gerade nicht ganz. Vermutlich ging es dem Microsoft-Support auch so, sonst hätten sie Dich nicht an ein offenes Forum verwiesen ;-)

    Plädierst Du dafür, dass es für HW-Konfigurationen nur Abnahmen für "HW+Windows" und für Anwendungssoftware nur Abnahmen für "Windows+Anwendung" geben soll? Und aus der Kombination ergäbe sich dann implizit die Freigabe für das Gesamtkonstrukt?

    Die HAL ist etwas anderes als Virtualisierung oder Container. Sie verbietet nicht, dass Anwendungssoftware direkt mit einem Hardware-Treiber spricht, sondern ermöglicht es ihr, sich nicht um die Hardware zu kümmern, wenn sie (Anwendungssoftware) es nicht unbedingt muss.


    Evgenij Smirnov

    I work @ msg services ag, Berlin -> http://www.msg-services.de
    I blog (in German) @ http://it-pro-berlin.de
    my stuff in PSGallery --> https://www.powershellgallery.com/profiles/it-pro-berlin.de/
    Exchange User Group, Berlin -> https://exusg.de
    Windows Server User Group, Berlin -> http://www.winsvr-berlin.de
    Mark Minasi Technical Forum, reloaded -> http://newforum.minasi.com


    In theory, there is no difference between theory and practice. In practice, there is.

    Montag, 14. Januar 2019 09:26
  • "Bislang muss jede HW Konfiguration einzeln abgenommen werden"

    Da fällt mir insoweit das Wort Hardware auf. Also muss ich eine Kombination eines PC's/Laptops incl. aller Software vom Luftfahrtbundsamt genehmigen lassen?

    Ansonsten habe ich hier (als Beispiel) ein Unternehmen gefunden, dass eben eine Zulassung des LBA hat:
    https://www.tecnotron.de/de/unternehmen/ueber-uns/qualitaet/

    Also kümmerst du dich selber um die Zulassung mit entsprechender Hard- und Software oder suchst einen Lieferanten, der diese Zulassung hat.

    Ich denke nicht, dass Microsoft, IBM, HP o.ä. Hersteller sich selber um eine Zulassung bemühen.
    Und das Forum wird dir da wohl auch keine Zulassung erteilen;-).

    Montag, 14. Januar 2019 10:56
  • Mir geht es nicht darum, dass mir MS hier im Forum ein "Go" gibt - mir reicht auch ein Ansprechpartner mit dem ich das Thema durchgehen kann und der mir dann dazu was schriftlich geben kann.

    Ich suche eine Untermauerung für die Vereinfachung einer Luftfahrt Zulassung. Und ja, jede Kombi PC HW Konfiguration + OS + Software muss aktuell einzeln abgenommen / genehmigt werden. Im Grunde strebe ich die oben genannte Betriebssystem+SW Genehmigung an.

    Folgendes Szenario:

    1. SW-Firma entwickelt eine Windows 7 (aktuell noch) Software auf .Net Basis
    2. SW-Firma erhält eine Zulassung für die Luftfahrt für beispielhaft einen PC AMD xy, Mainboard z, 12 GB RAM Samsung blabla, Festplatte xy, Grafikkarte z

    3. SW-Firma will die selbe Software auf einem Laptop XY mit Prozessor xy, Mainboard z usw. zulassen

    Aktuell muss hierzu die komplette Abnahme /Test, Dokumente erneut durchgeführt werden. 
    Das versuche ich los zu werden indem ich, forsch wie ich bin, behaupte, dass der HAL dafür sorgt, dass die SW sich auf jedem Windows (7, wie oben abgenommen) gleich verhält. 

    Dazu müsste MS doch was sagen können, oder sehe ich das falsch?

    Montag, 14. Januar 2019 21:28
  • Hi,
     
    Am 14.01.2019 um 22:28 schrieb Jan Korte:
    > Das versuche ich los zu werden indem ich, forsch wie ich bin, behaupte, dass der
    > HAL dafür sorgt, dass die SW sich auf jedem Windows (7, wie oben abgenommen)
    > gleich verhält.
    Spannend ... Ich fürchte, daß das so in der Form keiner unterschreibt,
    aufgrund von "Verantwortung übernehmen" möchte sich da keiner aus dem
    Fenster lehnen, selbst wenn MS zustimmt.
     
    Ich würde mal "Virtualisierung" in den Raum werfen, da die Maschinen
    eigentlich Hardwaretechnisch identisch sind, jedenfalls in einem
    gewissen Umfang.
     
    Würde die die Ausführung in einer VM (VMware/Hyper-V/VirtualBox etc) retten?
     
    Tschö
    Mark
    --
    Mark Heitbrink
     
    Homepage:  http://www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
     
    GET Privacy and DISABLE Telemetry on Windows 10
     
    Montag, 14. Januar 2019 22:19
  • Das glaube ich nicht.
    Die Virtualisierung läuft ja auch auf einer Hardware und die Vorschriften besagen, dass das Gesamtsystem zu genehmigen ist. Aus Sicherheitsgründen kann ich das LBA da schon verstehen.
    Die Diesel-Autohersteller hatten sich das ja auch "einfach" gemacht.

    Kannst du noch mal erklären, was HAL damit nun zu tun hat?


    Dienstag, 15. Januar 2019 07:18
  • Am 15.01.2019 um 08:18 schrieb bfuerchau:
    > Das glaube ich nicht. Die Virtualisierung läuft ja auch auf einer
    > Hardware und die Vorschriften besagen, dass das Gesamtsystem zu
    > genehmigen ist.
     
    Ah, danke. Ok, dann ist der "Layer" dazwischen wohl nicht relevant.
     
    > Kannst du noch mal erklären, was HAL damit nun zu tun hat?
     
    Das wäre dann in deiner Argumentation ähnlich dem Virtualisierungslayer,
    nur mit dem Unterschied, daß die eine Treppenstufe tiefer bist.
     
    Ist "Multiprozessor" universell? Ich fürchte nein ... oder ? Sorry, ich
    bin da nicht im Sport, ich hatte nur die Idee ;-)
     
    Tschö
    Mark
     
    --
    Mark Heitbrink
     
    Homepage:  http://www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
     
    GET Privacy and DISABLE Telemetry on Windows 10
     
    Dienstag, 15. Januar 2019 21:29
  • Gibt es noch Rechner, die nur 1 CPU haben? So Rückständig dürfte selbst das LBA nicht sein.
    Mittwoch, 16. Januar 2019 08:37
  • Gibt es noch Rechner, die nur 1 CPU haben? So Rückständig dürfte selbst das LBA nicht sein.

    Das ist nicht der Punkt. Die Frage ist, weiß die Anwendung, dass mein 2-Sockel 12-Core CPU-Layout ein Intel, AMD oder sonstwas ist, und könnte sie ggfls. versuchen, mit dieser Information irgendwie zu arbeiten? 

    Evgenij Smirnov

    I work @ msg services ag, Berlin -> http://www.msg-services.de
    I blog (in German) @ http://it-pro-berlin.de
    my stuff in PSGallery --> https://www.powershellgallery.com/profiles/it-pro-berlin.de/
    Exchange User Group, Berlin -> https://exusg.de
    Windows Server User Group, Berlin -> http://www.winsvr-berlin.de
    Mark Minasi Technical Forum, reloaded -> http://newforum.minasi.com


    In theory, there is no difference between theory and practice. In practice, there is.

    Mittwoch, 16. Januar 2019 10:13