none
Downgrade von W2k12R2 auf W2K8R2 RRS feed

  • Frage

  • Hi Community,

    ich habe gerade ein Angebot für einen Server mit W2K12R2 als Betriebssystem erhalten, W2K8R2 kann der Händler leider nicht mehr liefern, er meinte aber diese Version ist Downgradeberechtigt nur konnte er mir nicht sagen, woher ich einen gültigen Lizenzschlüssel für W2K8R2 bekomme. Es scheint wohl Diwngrade-Kits zu geben aber wo bekommt man diese her?

    Thx & Bye Tom


    Dienstag, 10. November 2015 14:20

Antworten

  • Hallo Thomas,

    Ich denke mal das ist das Richtige für dich.

    https://www.microsoft.com/OEM/de/licensing/sblicensing/Pages/downgrade_rights.aspx#fbid=aKbA3ntoPL8?hashlink=server

    Ganz besonders:
    " - das Downgrade- oder Down-Edition-Verfahren auf das entsprechende
    Downgrade-/Downeditionprodukt mit dem Datenträger/Product Key eines zuvor
    lizenzierten OEM-, Einzelhandels- oder Volume Licensing Server-Originalprodukts
    durchführen. "

    VG
    Stefan


    st_fbg

    Mittwoch, 11. November 2015 06:52
  • Hi,
    
    Am 10.11.2015 um 15:20 schrieb Thomas Pronto Wildgruber:
    
    > er meinte aber diese Version ist Downgradeberechtigt nur konnte er mir
    > nicht sagen, woher ich einen gültigen Lizenzschlüssel für W2K8R2 bekomme
    
    Den brauchst du nicht, den hast du schon, sonst würdest du ja nicht 
    "downgraden". Du verwendest einen deiner vorhandenen 2008R2 Keys ein 
    2tes Mal. Das ist in dem Fall legal.
    
    Wer keine alte Lizenz hat, kann nicht downgraden. Der darf die neue 
    Version einsetzen. Wer nur einen Server hat, für den macht es keinen 
    Sinn, die alte Version zu nutzen.
    
    Tschö
    Mark
    
    -- Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy Homepage: http://www.gruppenrichtlinien.de - deutsch GPO Tool: http://www.reg2xml.com - Registry Export File Converter
    Mittwoch, 11. November 2015 07:57

Alle Antworten

  • Hallo Thomas,

    Ich denke mal das ist das Richtige für dich.

    https://www.microsoft.com/OEM/de/licensing/sblicensing/Pages/downgrade_rights.aspx#fbid=aKbA3ntoPL8?hashlink=server

    Ganz besonders:
    " - das Downgrade- oder Down-Edition-Verfahren auf das entsprechende
    Downgrade-/Downeditionprodukt mit dem Datenträger/Product Key eines zuvor
    lizenzierten OEM-, Einzelhandels- oder Volume Licensing Server-Originalprodukts
    durchführen. "

    VG
    Stefan


    st_fbg

    Mittwoch, 11. November 2015 06:52
  • Hi,
    
    Am 10.11.2015 um 15:20 schrieb Thomas Pronto Wildgruber:
    
    > er meinte aber diese Version ist Downgradeberechtigt nur konnte er mir
    > nicht sagen, woher ich einen gültigen Lizenzschlüssel für W2K8R2 bekomme
    
    Den brauchst du nicht, den hast du schon, sonst würdest du ja nicht 
    "downgraden". Du verwendest einen deiner vorhandenen 2008R2 Keys ein 
    2tes Mal. Das ist in dem Fall legal.
    
    Wer keine alte Lizenz hat, kann nicht downgraden. Der darf die neue 
    Version einsetzen. Wer nur einen Server hat, für den macht es keinen 
    Sinn, die alte Version zu nutzen.
    
    Tschö
    Mark
    
    -- Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy Homepage: http://www.gruppenrichtlinien.de - deutsch GPO Tool: http://www.reg2xml.com - Registry Export File Converter
    Mittwoch, 11. November 2015 07:57
  • Servus Stefan,

    > Downgrade-/Downeditionprodukt mit dem Datenträger/Product Key eines zuvor
    lizenzierten OEM-, Einzelhandels- oder Volume Licensing Server-Originalprodukts
    durchführen."

    Über diesen Absatz bin ich gestern auch schon mal gestolpert und das Problem dabei ist das "zuvor lizenzierte [...] Server Originalprodukt"

    Wir haben das so verstanden, dass einfach der Lizenzschlüssel eines bereits vorhandenen Windows Server 2008 R2 verwendet werden kann. Das Problem ist, der Kunde hat keinen. Wir haben jetzt halt eine W2K8R2 Lizenz gekauft die zwar genau so teuer war wie der Server 2012 aber da dieser eh bald abgelöst wird vom W2K16 Server ist das vertretbar. Die Lizenz für den W2K16 Server müsste ich sowieso neu kaufen, egal welche Vorgänger Version ich da habe.

    Thx & Bye Tom

    Mittwoch, 11. November 2015 08:02
  • Wer keine alte Lizenz hat, kann nicht downgraden. Der darf die neue 
    Version einsetzen. Wer nur einen Server hat, für den macht es keinen 
    Sinn, die alte Version zu nutzen.
    

    Hi Tom,

    das ist dann leider so wie Mark schon sagt.

    VG
    Stefan


    st_fbg

    Mittwoch, 11. November 2015 08:10
  • Servus Mark,

    > Wer keine alte Lizenz hat, kann nicht downgraden. Der darf die neue Version einsetzen. Wer nur einen Server hat, für den macht es keinen Sinn, die alte Version zu nutzen.

    Okay, dass er nicht darf habe ich mittlerweile auch schon mitbekommen aber der Sinn einen W2K8R2 Server zu benutzen hängt halt doch stark vom Einzelfall ab. Wir haben jetzt eine W2K8R2 Lizenz gekauft, die gibts ja auch noch zu kaufen.

    Thx & Bye Tom

    Mittwoch, 11. November 2015 08:32
  • Hi,
     
    Am 11.11.2015 um 09:32 schrieb Thomas Pronto Wildgruber:
    > aber der Sinn einen W2K8R2 Server zu benutzen hängt halt doch stark vom
    > Einzelfall ab.
     
    Ja, aber der ist MS aus lizenrechtlicher Sicht total egal.
    Der einzige Grund für ein Downgrade aus MS Sicht ist der Betrieb einer
    homogenen Serverinfrastruktur. Der einzige Sinn, daß der Kunde sich
    selber einschränkt, indem er weniger nutzen möchte als er gekauft hat
    ist, daß er zur Zeit nur alte Versionen betreibt.
     
    Für alle anderen gilt aus MS Sicht: Warum sollten sie das tun? Es macht
    keinen Sinn und es gibt keinen Grund.
     
    Warum kaufst du ein schönes neues Auto, stellst es in die Garage und
    fährst weiterhin mit dem alten?
     
    Das es "andere" Abhängigkeiten gibt, ist ja ein Problem der "anderen"
    und nicht von Microsoft, daß muss Microsoft nicht mit ihrem Lizenzmodell
    abfangen, sondern "die anderen" müssen was an ihrer Software machen.
     
    Tschö
    Mark
    --
    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy
     
    GPO Tool: http://www.reg2xml.com - Registry Export File Converter
     
    Donnerstag, 12. November 2015 07:06
  • Servus Mark,

    > Warum kaufst du ein schönes neues Auto, stellst es in die Garage und fährst weiterhin mit dem alten?

    Och das kommt auf das alte Auto an, da gibts sicher welche die ich einem neuen bevorzugen würde ;-)

    > Das es "andere" Abhängigkeiten gibt, ist ja ein Problem der "anderen" und nicht von Microsoft, daß muss Microsoft nicht mit ihrem Lizenzmodell abfangen, sondern "die anderen" müssen was an ihrer Software machen.

    Ja schon klar, ich weiß was du meinst. Im konkreten Fall ist es so, dass die ganze Infrastruktur in einem kleinen Architektur und Planungsbüro eines Spezl steht, wo Null Ahnung in Sachen Computer vorhanden ist. Ich hab die jetzt mit Windows 7 und Server 2008 R2 versorgt, weil ich das recht gut kenne und notfalls auch mal telefonischen Support geben kann. Mit Server 2012 R2 und Windows 8.x kann ich das nicht und es würde jedes mal auf eine längere Teamviewer Sitzung hinaus laufen. Die nächsten Versionen die für mich vermutlich wichtig werden sind dann eh Windows 10 und Server 2016, also kann man den Rest getrost vergessen. Zumal es auch keinen preislichen Vorteil bringt jeweils von der direkten Vorgängerversion auf das nächste Release zu migrieren...

    Thx & Bye Tom

    Donnerstag, 12. November 2015 10:08