none
E2k10 Weiterleitung an UMS Server von Cisco 421 4.2.1 Unable to connect RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    ich versuche intern über Outlook ein Fax über den neuen Cisco UC Server zu verschicken und erhalte folgenden Fehler auf dem CAS Server:

    "451 4.4.0 Primary target IP address responded with: "421 4.2.1 Unable to connect." Attempted failover to alternate host

    Ich habe es eigentlich laut Anleitung eingerichtet, eigene Sub-SMTP Domäne für FAX UC, eigener Send Connector zum UC, und das Relaying eingerichtet, aber der UC Server nimmt die Faxe nicht an!

    Hat jemand eine Idee was da nicht stimmen könnte?

    Danke und Gruß

    Donnerstag, 6. Juni 2013 17:06

Antworten

  • War die Firewall, obwohl laut Dienstleister alles frei war!

    Außerdem haben wir nun für UC einen eigenen Empfangsconnector mit eigenen Auth. Einstellungen angelegt.

    Danke!

    Freitag, 7. Juni 2013 13:17

Alle Antworten

  • Schalte auf dem sendeconnector das logging an und schau nach, was da steht. Kannst du per telnet vom Exchange aus ne Mail an den UCI schicken? Bye Norbert
    Donnerstag, 6. Juni 2013 19:15
  • Hallo Norbert,

    danke für die Rückmeldung.

    Ich habe das Logging eingeschaltet, und im SMTP Send log steht:

    "Failed to connect. Error Code: 10060, Error Message: A connection attempt failed because the connected party did not properly respond after a period of time, or established connection failed because connected host has failed to respond 10.59.1.41:25"

    Wenn ich von meinem Client aus ein telnet mache, erhalte ich bei rcpt to den Fehler: Relaying not allowed

    (Mein Client hat die gleichen FW-Regeln wie der CAS)

    Das heißt doch das der UMS keine Mails weiterleiten darf, bzw. den Verbindungsaufbau blockt, also eine Einstellung im UC Server, oder?

    Danke und Gruß

    Freitag, 7. Juni 2013 06:29
  • Am 07.06.2013 schrieb Paulchen Panther:
    Hi,

    Ich habe das Logging eingeschaltet, und im SMTP Send log steht:

    "Failed to connect. Error Code: 10060, Error Message: A connection attempt failed because the connected party did not properly respond after a period of time, or established connection failed because connected host has failed to respond 10.59.1.41:25"

    OK.

    Wenn ich von meinem Client aus ein telnet mache, erhalte ich bei rcpt to den Fehler:*Relaying not allowed*

    Du sollst das doch vom Server aus machen. ;)

    (Mein Client hat die gleichen FW-Regeln wie der CAS)

    OK.

    Das heißt doch das der UMS keine Mails weiterleiten darf, bzw. den Verbindungsaufbau blockt, also eine Einstellung im UC Server, oder?

    Das wäre tatsächlich ein SMTP Konfigurationsproblem beim UMS. Zumindest so
    wie ich das anhand der Informationen hier einschätzen kann. ;)

    Bye
    Norbert


    Dilbert's words of wisdom #34:
    When you don't know what to do, walk fast and look worried.

    Freitag, 7. Juni 2013 07:41
  • Danke Norbert,

    ich weiß das ich das vom Server aus machen sollte, aber ich wollte kein telnet nachinstallieren weil der server z.Z. etwas sensible ist ;) und deswegen habe ich das mit der FW bei meinem Client dazu geschrieben.

    Danke, ich warte mal ab was der Dienstleister der den UC installiert dazu sagt.

    Freitag, 7. Juni 2013 07:46
  • Am 07.06.2013 schrieb Paulchen Panther:
    Hi,

    ich weiß das ich das vom Server aus machen sollte, aber ich wollte kein telnet nachinstallieren weil der server z.Z. etwas sensible ist ;) und deswegen habe ich das mit der FW bei meinem Client dazu geschrieben.

    Dann nimmt man nen putty oder sonstwas. So sensibel ist ein Exchange 2010 nu
    auch wieder nicht. ;)

    Danke, ich warte mal ab was der Dienstleister der den UC installiert dazu sagt.

    Würde ich vorschlagen. Kannst ja hier dann berichten.

    Bye
    Norbert


    Dilbert's words of wisdom #32:
    If it wasn't for the last minute, nothing would get done.

    Freitag, 7. Juni 2013 07:59
  • War die Firewall, obwohl laut Dienstleister alles frei war!

    Außerdem haben wir nun für UC einen eigenen Empfangsconnector mit eigenen Auth. Einstellungen angelegt.

    Danke!

    Freitag, 7. Juni 2013 13:17
  • Am 07.06.2013 schrieb Paulchen Panther:
    Hi,

    War die Firewall, obwohl laut Dienstleister alles frei war!

    Wie kann sie es dann gewesen sein? ;)

    Außerdem haben wir nun für UC einen eigenen Empfangsconnector mit eigenen Auth. Einstellungen angelegt.

    Sehr gut. Am besten auch gleich Logging aktivieren und auf die maximale
    Transfergröße achten.

    Bye
    Norbert


    Dilbert's words of wisdom #34:
    When you don't know what to do, walk fast and look worried.

    Freitag, 7. Juni 2013 14:03
  • Ok, ich habe mich mal wieder blöd ausgedrückt.

    Die Aussage war, FW-technisch alles offen, damit war aber nur UC-> Mail ausgehend gemeint. Eingehend Mail -> UC war zumindest SMTP geblockt.

    Ich wollte mit den Connectoren sparsam umgehen, wußte aber nicht das UC besondere Anforderungen an die Auth. hat und auf Nachfragen habe ich vom Dienstleister auch keine Antwort bekommen.

    Logging ist aktiviert (wird das Log autom. überschrieben oder schreibt es mir den Server irgenwann voll?) und max. Übertragung liegt bei 10 MB, was wohl mehr als ausreichend sein müsste!

    Danke und Gruß

    Montag, 10. Juni 2013 07:10
  • Am 10.06.2013 schrieb Paulchen Panther:
    Hi,

    Ich wollte mit den Connectoren sparsam umgehen,

    Warum? Hast du Angst, die sind begrenzt? ;) Ich lege ggf. lieber mehr als
    weniger Connectoren an, da man dann auch im Logfile schneller den richtigen
    Eintrag identifizieren kann.

    Logging ist aktiviert (wird das Log autom. überschrieben oder schreibt es mir den Server irgenwann voll?)

    http://technet.microsoft.com/en-us/library/bb124238(v=exchg.141).aspx

    The ReceiveProtocolLogMaxDirectorySize parameter specifies the maximum size of the Receive connector protocol log directory shared by all the Receive connectors that exist on the server. When the maximum directory size is reached, the server deletes the oldest log files first. The default value is 250 MB. When you enter a value, qualify the value with one of the following units:
    •B (bytes)

    •KB (kilobytes)

    •MB (megabytes)

    •GB (gigabytes)

    •TB (terabytes)


    Unqualified values are treated as bytes. The value of the ReceiveProtocolLogMaxFileSize parameter must be less than or equal to the value of the ReceiveProtocolLogMaxDirectorySize parameter. The valid input range for either parameter is from 1 through 9223372036854775807 bytes. If you enter a value of unlimited, no size limit is imposed on the Receive connector protocol log directory.

    Das gleiche gilt übrigens für SendProtocolLogMaxDirectorySize.

    HTH
    Norbert


    Dilbert's words of wisdom #04:
    There are very few personal problems that cannot be solved by a suitable
    application of high explosives.

    Montag, 10. Juni 2013 07:51
  • Hallo Norbert,

    ich dachte je weniger, desto übersichtlicher.

    Abfragen kann man es dann wie folgt:
    Get-TransportServer SrvHUBXY12 | select *protocollog*

    Wieder was gelernt, danke für die Info!

    Montag, 10. Juni 2013 08:24
  • Was heißt je weniger umso übersichtlicher? Hast du schonmal reingeschaut? Ich weiß dann ggf. gern über welchen Connector welche Mail reinkommt, und das steht dann eben im Log. Wenn man natürlich nur einen Connector hat, dann kommt alles über den. ;) Wie gesagt, subjektive Präferenz meinerseits.

    Bye

    Norbert

    Montag, 10. Juni 2013 08:36