none
Einstellungen in customsettings.ini werden nicht angewandt RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    ich bin gerade dabei in meiner Firma die automatische Installation von Windows einzurichten. Als Azubi der normalerweise solche zeitraubenden Sachen von Hand installieren muss, ist so etwas natürlich sehr zeitsparend :-).

    Die Basis funktioniert auch bereits hervorragend. Allerdings gibt es nun noch einige kuriose Sachen die ich gerne abklären lassen möchte. 

    System: Windows Server 2008R2+ MDT 2012

    Ich habe Probleme mit der customsettings.ini . Hier erstmal der Inhalt:

    [Settings]
    Priority=Default, TaskSequenceID
    Properties=MyCustomProperty

    [PRODUKTION]
    'Comment: ID von Produktionsimage
    JoinDomain=name.name.de

    [OFFICE]
    'Comment: ID von Office
    JoinDomain=name.name.de
    MandatoryApplications001={b021ac66-caa1-43b0-a7d5-380a7db278dc}

    [PUR]
    'Comment: ID von purem Windows Image
    JoinDomain=name.name.de

    [USERSETTINGS]
    'Comment: Einstellungen für den Task, der die Usersettings sichert
    UDShare=\\edv001\deploymentshare$\user
    UDDir=%ComputerName%

    [Default]
    'Comment: Einstellungen die für alle PCs gelten
    OSInstall=Y
    SkipCapture=NO
    SkipAdminPassword=YES
    SkipProductKey=YES
    SkipBitLocker=YES
    SkipComputerBackup=YES
    EventService=http://EDV001:9800
    SkipUserData=YES
    SkipTimeZone=NO
    SkipLocaleSelection=YES
    KeyboardLocale=0407:00000407
    TimeZone=110
    TimeZoneName=Central European Time
    UserLocale=de-DE
    UILanguage=de-DE
    _SMSTSOrgName=Firmenname W-Deployment
    Home_page=http://intranet/
    WsusServer=http://wsus.name.name.de:80
    MachineObjectOU=OU=ComputersMDT,DC=name,DC=name,DC=de

    Eigentlich sollte jede Art von Image derselben Domain beitreten. Alles sollte schon vorher vorgegeben sein. Derjenige der den Rechner installiert, muss dann nur noch den Namen des PCs angeben. Wenn ich in den Default-Einstellungen JoinDomain=name.name.de hinzufüge, funktioniert das auch für alle Tasks. Leider funktioniert dann das capturen mit dem entsprechenden Task NICHT mehr. Bei der Abfrage wie man das Image recorden will (also Pfadangabe, nur sysprep oder alles etc.) wird dieser Punkt dann einfach übersprungen und gleich das Summary angezeigt wird. Warum ist das so?!

    Um diesen Fehler zu umgehen, hatte ich die Idee einfach für meine drei Tasks die der Domain beitreten sollen, extra Einstellungen vorzunehmen (siehe oben OFFICE, PRODUKTION, PUR). Leider musste ich feststellen, dass diese Einstellungen vom MDT permanent ignoriert werden (Anmerkung: in den Tasks ist bei "Gather local only", "Gather local data and process rules" als Rules file "customsettings.ini" eingetragen). Wenn man im Deployment-Wizard ist, sieht man auch kurz wie er die Regeln Default und TasksqeuenceID durchgeht. Woran kann das liegen?

    EDIT: Kleine Korrektur: Wenn ich mich im Windows befinde und dann die LTItouch-Datei ausführe, werden die Voreinstellungen mit der Domain automatisch übernommen (mal abgesehen davon, dass ich das Windows so nicht deployen kann). Nur beim Netzwerkboot funktioniert das Ganze leider nicht.

    MfG

    tiga05





    • Bearbeitet tiga05 Dienstag, 4. Juni 2013 05:50
    Dienstag, 4. Juni 2013 05:30

Alle Antworten