none
MDT2013 - Sysprep & Capture RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    wir haben ein Problem mit einem Custom-Image, das wir von einem vorbereitetem Win7 x86 Client gezogen haben.

    Wir haben das Image über die Sysprep&Capture-Tasksequenz aus dem MDT2013 gezogen. Das Wim-Image liegt vor und ist jetzt bereit ins MDT2013 importiert zu werden.

    Beim Importieren läuft soweit alles richtig (keine Fehlermeldung), nach dem Importvorgang ist aber im MDT2013 kein OS zu sehen. Der Ordner wird aber unter dem Deploymentshare ganz normal angelegt und das OS auch richtig kopiert.

    Wir wissen, dass die Sysprep&Capture-Tasksequenz früher einmal Probleme bereitet hat und man das Sysprep einzeln ausführen musste. Ist dies beim MDT2013 immer noch der Fall oder könnte es an etwas anderem liegen?

    Gruß Jenny Frank

    Dienstag, 11. März 2014 08:55

Alle Antworten

  • Hallo!

    Bei mir macht die Sysprep&Capture-TS keine Mucken, alles rennt so, wie es sein soll. Allerdings hatte ich oft Probleme mit wim-Files, die einen "Schaden" hatten. Soll heißen: Die wim-Files wurden fehlerhaft erstellt, weswegen sie zum Beispiel zwar importiert werden können, aber der Header so derart beschädigt ist, dass ein "Konfigurieren" nicht mehr möglich ist.

    Guter Test: Image mal mit Imagex auf ne virtuelle Maschine bügeln und gucken, was dann passiert. Alternativ kannst Du auch eine Offline-Wartung des Images mit DISM vornehmen und eine Verifikation des Images durchführen. Hier wird nämlich der Header ausgelesen. Und wenn dieser beschädigt ist, wird sich DISM ganz sicher melden. Im TN einfach nach

    Erfassen des Bestands eines Images oder einer Komponente mit DISM
    suchen.

    Beste Grüße

    CriticalHit

    Montag, 14. April 2014 15:32