none
RPC-Server nicht verfügbar bei Einrichten einer Vertrauensstellung zwischen W2003 und W2k Domäne RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Hallo,

    habe jetzt Google rauf und runter gesucht, aber keine Lösung gefunden.
    Ich habe hier zwei eigenständige Domänen.
    Einmal W2003 (DOMA) und einmal W2k (DOMB).

    Beide Domänen sollen nun über eine Vertrauensstellung miteinander verbunden werden.
    In DNS-Server von DOMA habe ich eine Weiterleitung auf den DSN-Server von DOMB eingerichtet, und im DNS von DOMB habe ich eine Sekundäre Zone von DOMA eingerichtet.
    Weiterhin habe ich den jeweiligen Gegenpart als Replikationspartner im WINS-Server eingerichtet.

    Nach einrichten der Vertrauensstellung kommt auf Seite von DOMB bei der Überprüfung immer die Fehlermeldung:
    "Die Information vom primären Domänencontroller für die Domäne DOMA konnten nicht abgerufen werde. Grund: Der RPC-Server ist nicht verfügbar."
    Wenn ich auf der DOMA die Überprüfung starte kommen keine Fehlermeldungen. Dort kann ich auch Benutzern aus der DOMB Rechte auf Ressourcen geben.

    Ping geht einwandfrei.
    Die entsprechenden Einträge im DNS und im WINS sind vorhanden.

    Zwischen beiden Domänen steht ein Windows 2000 Rechner mit Routing und RAS als Router.
    Der einzige Fehler der mir jetzt aufgefallen sit, den ich aber nicht beseitigt bekomme ist folgender:
    Wenn ich in der DOMB ein nslookup auf den Domänencontroller von DOMA (serverA) ausführe, kommt als Antwort: serverA.DOMB und die richtige IP-Adresse.
    Wenn ich ein nslookup auf den FQN mache: serverA.DOMA bekomme ich auch die richtige IP-Adresse.

    Eigentlich sollte doch auch bei dem nslookup auf serverA als Antwort serverA.DOMA kommen, oder?
    Dieses Phänomen habe ich erst seit die WINS-Server replizieren. Vorher brachte ein nslookup auf serverA kein Ergebnis, nur auf serverA.DOMA

    Tja und jetzt bin ich mit meinem Latein am Ende.
    Mittwoch, 2. Dezember 2009 11:14

Alle Antworten

  • Hallo Werner,

    betr. RPC schau Dir mal KB839880 an, ob hier ggf. die Ursache liegen könnte.

    Du schreibst von DOMA und DOMB, hoffe aber das es sich um vollqualifizierte Domänennamen handelt, wie z.B. firma.local.

    Zu Nslookup
    verstehe nicht ganz Dein Problem, wenn die Namensanfragen erfolgreich zu IP-Adressen aufgelöst werden.


    Was ist eigentl. Dein Ziel ?
    Gruß Ralph Andreas Altermann
    Samstag, 5. Dezember 2009 13:36
  • Hallo Werner,

    kann es eventuell sein, dass Du nicht routest sondern ein NAT machst und den einen Server nur veröffentlicht hast? RPC und NAT vertragen sich meist nicht sonderlich gut. Das Problem mit der Namensauflösung kann ich auch nicht nachvollziehen. Vielleicht postest Du einfach die relevanten Ausgaben von nslookup hier. Dann ist es einfacher.

    Viele Grüße

    Frank
    Montag, 7. Dezember 2009 05:11