none
Nachrichtenzustellung bei Abwesenheit RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    ich habe eine Frage. Wenn Kollegen bei uns längere Zeit abwesend sind (Mutterschutz, Elternzeit - diese Kategorie) wird bei uns der Nutzer aus dem Adressbuch ausgeblendet und die Narichtenzustellung für das Postfach gesperrt - es sollen eben keine Mails mehr in das PF eingehen. 

    Wenn nun ein Nutzer, intern oder extern, eine Mail an das PF schreibt bekommt er die Meldung.

    Ihre Nachricht kann nicht zugestellt werden, weil Sie keine Berechtigung zum Senden an diese E-Mail-Adresse besitzen. Bitten Sie den Administrator des E-Mail-Empfängers, Ihnen Berechtigungen zu erteilen, und versuchen Sie es dann noch mal. Weitere Informationen zu diesem Problem finden Sie unter DSN-Code 5.7.1 in Exchange Online.

    Kann ich das irgendwie anders steuern?

    Mein Hintergrund ist, dass ich dem Sender gerne eine Mail antworten möchte in der Form:

    Vielen Dank...im Moment nicht erreichbar...bei Fragen telefonisch: 02255 - 111 222 333. .

    Mir ist bekannt, dass man die DSN Code anpassen kann. Aber dann bekommt ja auch ein Nutzer die angepasste Meldung wenn er an eine Verteilergruppe schreibt an die er nicht mailen darf.

    Wie macht ihr das? Gibt es einen anderen Weg? Danke für Tipps.


    Toni



    • Bearbeitet tonibert Mittwoch, 17. März 2021 09:14 Rechtschreibung
    Mittwoch, 17. März 2021 09:13

Antworten

  • Moin,

    ich sehe da zwei mögliche Herangehensweisen und hatte beide irgendwann auch mal umgesetzt:

    1. Zustellung an das Postfach zulassen und die Out-Of-Office-Funktion verwenden. Wenn Dich die Mails stören, dann kannst Du eine Out-Of-Office-Regel erstellen, die sie gleich bei Empfang löscht.
    2. Transportregel. Allerdings geht es nicht mit Bordmitteln, also entweder ein selbstgeschriebener Custom Agent oder ein fertiger z.B. von CodeTwo.

    Evgenij Smirnov

    http://evgenij.smirnov.de

    • Als Antwort vorgeschlagen NobbyausHBModerator Mittwoch, 17. März 2021 14:39
    • Als Antwort markiert tonibert Donnerstag, 18. März 2021 06:14
    Mittwoch, 17. März 2021 12:02
    1. Mittels "Set-SystemMessage" eine eigene DSN-Nachricht erstellen, z. B. mit der Nummer 5.7.930 und Deinem Text.
    2. Eine Transportregel mit Reject mit dem DSN-Code 5.7.930 bei dem gesperrten Empfänger:
    3. Das Postfach normal für den Empfang wieder freigeben (es reicht, wenn man einer Stelle blockiert)
    4. Optional: Mail-Tipp erstellen, damit interne Absender nicht mehr auf Senden klicken (müssten).

    Wäre so meine Idee.


    Wolfgang

    • Als Antwort markiert tonibert Donnerstag, 18. März 2021 06:14
    Mittwoch, 17. März 2021 15:52

Alle Antworten

  • Moin,

    ich sehe da zwei mögliche Herangehensweisen und hatte beide irgendwann auch mal umgesetzt:

    1. Zustellung an das Postfach zulassen und die Out-Of-Office-Funktion verwenden. Wenn Dich die Mails stören, dann kannst Du eine Out-Of-Office-Regel erstellen, die sie gleich bei Empfang löscht.
    2. Transportregel. Allerdings geht es nicht mit Bordmitteln, also entweder ein selbstgeschriebener Custom Agent oder ein fertiger z.B. von CodeTwo.

    Evgenij Smirnov

    http://evgenij.smirnov.de

    • Als Antwort vorgeschlagen NobbyausHBModerator Mittwoch, 17. März 2021 14:39
    • Als Antwort markiert tonibert Donnerstag, 18. März 2021 06:14
    Mittwoch, 17. März 2021 12:02
    1. Mittels "Set-SystemMessage" eine eigene DSN-Nachricht erstellen, z. B. mit der Nummer 5.7.930 und Deinem Text.
    2. Eine Transportregel mit Reject mit dem DSN-Code 5.7.930 bei dem gesperrten Empfänger:
    3. Das Postfach normal für den Empfang wieder freigeben (es reicht, wenn man einer Stelle blockiert)
    4. Optional: Mail-Tipp erstellen, damit interne Absender nicht mehr auf Senden klicken (müssten).

    Wäre so meine Idee.


    Wolfgang

    • Als Antwort markiert tonibert Donnerstag, 18. März 2021 06:14
    Mittwoch, 17. März 2021 15:52
  • Vielen Dank Evgenij und Wolfgang.

    Die Variante 2 wurde ja von Wolfgang aufgegriffen, das teste ich mal.

    Das klingt interessant. Danke für eure Zeit und Hilfe!


    Toni

    Donnerstag, 18. März 2021 06:14