none
Office 2010 Aktivierungsschlüssel / Activation Key auslesen

    Frage

  • Hallo Community,

    wir verwenden bei uns eine Docusnap zum Inventarisieren unserer Systeme. Dieses liest vergleichbar zu Programmen wie ProduKey die Lizenzschlüssel verschiedener Programme aus.

    Nun sind momentan Systeme im Einsatz, deren Office 2010 mit PKCs aktiviert sind, aber jeweils auf unterschiedliche Art. Installiert wurde mit einem Trial-Key (dieser sowie auch der Installer gehören zu den PKCs - separater Download) auf Win 7, anschließend ein Image erstellt und dieses auf den zu installierenden Systemen wiederhergestellt.

    Fall 1)
    Die ersten Systeme wurden ohne Image direkt installiert und dabei der jeweilige PKC-Key verwendet. Der Key wird sauber inventarisiert.

    Fall 2)
    Die ersten geclonten Systeme wurden bei der ersten Verwendung aktiviert (als angemeldeter Administrator ein Officeprogramm gestartet und vor der Aktivierung die Möglichkeit zur Key-Änderung genutzt). Diese Officepakete sind zwar korrekt aktiviert, aber die Inventarisierung erkennt nur den Trial Key.

    Fall 3)
    Bei den letzten Systemen wurde Office über "Programme und Funktionen" geändert und dort ein anderer Product-Key eingegeben. Dies führt zu einer erneuten Light-Installation - aber damit zu einem sauber aktivierten und auch korrekt inventarisierten Key.

    Die Frage ist nun: Wie kann ich im Fall 2 den zur Aktivierung verwendeten Key ermitteln? Theoretisch sind ja die Keys ja lizenztechnisch nach erster Aktivierung an die Hardware gebunden.

    Alternativ nehme ich mir alle falsch inventarisierten vor und aktiviere sie mit den bereits verwendeten keys erneut (aber diesmal auf dem richtigen weg). Allerdings stimmt dann die ursprüngliche Zuordnung natürlich nicht mehr genau.

    Dienstag, 24. April 2012 09:02

Antworten

Alle Antworten