none
Software-Deinstallation und Installation mit Tasksequenz RRS feed

  • Frage

  • Hallo Zusammen,

    Steh mal wieder vor einem kleineren Problem. Und zwar will ich eine neue Version eines IE Plugins installieren. Das Paket liegt bereit als msi vor. Jedoch besteht das Problem, das eine ältere eventuell installierte Version nicht deinstalliert wird. Am ende heisst das, ich habe zwei Versionen des Plugins installiert. Der Hersteller sagt, die alte Version vorher deinstallieren. Ich habe das ganze nun mehr oder weniger automatisch gemacht mit psexec. Jedoch will ich das ganze vollautomatisch für die anderen Standorte durchführen. Ich habe mir gedacht, den PSexec als einen Task laufen zu lassen. Jedoch müsste ich das halt drei mal machen, quasi eine Abfrage für jede ältere Version und dann erst die Installation der neuen Version.

    Wenn ich ja eine Tasksequenz erstelle kann ich ja eine Befehlszeile ausführen, jedoch muss die datei PSExec vor vorhanden sein. kann ich die in das Paket der zu installierenden Software einfügen? Oder vielmehr wo (Verzeichniss auf dem Client) wird eine solche Befehlzzeile ausgeührt wenn die Tasksequenz auf dem Client läuft?

    Der Grund, das ich PSexec verwende ist einfach, habe es direkt mit MSiexec.exe versucht aber das schlägt fehl, könnte es eventuell nochmal mit einer Tasksequenz testen..

    Die nächste Frage wäre, die deinstallation läuft ja dreimal in der Tasksequenz. Wobei mindestens zweimal ein Installer Exit code > 0 kommen wird. Bricht dann die komplette Tasksequenz ab oder wird der Fehler ignoriert?

    Hoffe das versteht jemand...;-)

     

    Gruß

    Markus


    Freitag, 25. März 2011 13:17

Antworten

Alle Antworten

  • so habs mal getested.. die deinstallation funktioniert einwandfrei. Ich kann ja cuh den Haken setzten, das der Task bei Fehler fortsetzten soll.

    Aber wie kann ich denn jegliche Meldung auf dem Client unterdrücken? Ich will das vollständig im Hintergrind ablaufen haben??

     

    Gruß

    Markus

    Freitag, 25. März 2011 13:59
  • psexec ist normalerweise nicht nötig.
    Meldungen unterdrücken: Eigenschaften des Advertisements -> Interaction -> Haken bei "Show the task sequence progress" entfernen.


    Torsten Meringer | http://www.mssccmfaq.de
    Montag, 28. März 2011 06:40
    Beantworter
  • Also Wenn ich de Haken entferne, wird trotzdem eine Meldung auf dem Client angezeigt. Wie kann ich das denn für eine Tasksequenz komplett ausschalten? Es wurde auch der Benzuter Countdown von 5 Minuetn angezeigt.

    Gruß

    Markus

     


    Montag, 28. März 2011 09:36
  • Hier ein "proof of concept"-Skript, um eine Idee zu erhalten, wie man das per SDK lösen kann http://www.mssccmfaq.de/2009/01/12/notifications-bei-tasksequenzen/. Für produktiven Einsatz nicht geeignet, da bei "ProgramFlags = ProgramFlags + 1024" nicht geprüft wird, ob das Flag bereits gesetzt ist (was bei einem zweiten Durchlauf des Skripts der Fäll wäre).
    Torsten Meringer | http://www.mssccmfaq.de
    Montag, 28. März 2011 10:32
    Beantworter
  • Danke Torsten, werd das mal testen. Ich habe da aber noch kurz eine Verständnissfrage, und zwar kann man ja in den Eigenschaften des "Client-Agents für angekündigte Programme" unter Benachrichtigung den haken setzten, das eine Benachrichtigungsmeldung angezeigt weden soll. Was soll das denn für einen Sinn haben, wenn für eine Ankündigung nochmal explizit gesagt wird, das eine Benachrichtígung erfolgen soll (oder nicht).

    Wenn der haken natürlich aus dem Client-Agent entfernt wird, macht das natürlich wieder Sinn es für eine Ankündigung explitzit einzuschalten.

    Gruß

    Markus

     


    Montag, 28. März 2011 10:40
  • - Client-Agent Benachrichtigungen aktiviert => selektives Deaktivieren der Notifications pro Program möglich
    - Client-Agent Benachrichtigungen deaktiviert => keine Möglichkeit, doch noch Notifications anzuzeigen

    Torsten Meringer | http://www.mssccmfaq.de
    Montag, 28. März 2011 11:28
    Beantworter