locked
Computer reparieren - Bootmenü geht nicht RRS feed

  • Frage

  • Ich habe gerade eine Neuinstallation von WIN7 64-bit durchgeführt. Im Bootmenü habe ich nach Drücken von F8 auch den Punkt Computer reparieren, nur: wenn ich den Menüpunkt auswähle kommt die meldung, dass der Zugriff auf ein Gerät nicht möglich wäre und die Reparaturkonsile nicht gestartet werden könne. Gehe ich auf weiter bootet Win normal weiter. Ansonsten läuft das System ohne jegliche Probleme, nur dass die Computerreparatur nur über die DVD zugänglich ist und dort auch funktioniert. Dies habe ich bereits auf einem laptop bei der Installation der 32-Bit version RC1 beobachtet.
    Der versteckte Ordner Recovery, das habe ich überprüft, ist vorhanden. Eine InPlace-Installation (als Reparaturinstallation) hatte beim genannten Laptop damals keinen Erfolg gebracht.
    Hat jemand einen Tipp?
    TIA
    Jürgen
    • Verschoben Alex Pitulice Donnerstag, 17. Mai 2012 12:15 Zusammenfuehrung Plan (aus:Windows 7 Installationsprobleme)
    Sonntag, 25. Oktober 2009 17:03

Alle Antworten

  • Computerreparatur ohne DVD ist nur dann möglich, wenn auch die 100mb "Vorpartition" oder Systempartition angelegt worden ist und ein Fehler augetreten ist. Ich lese aber, dass der Computer normal gestartet ist, also wozu die Umleitung über Computerreparatur?
    Dienstag, 3. November 2009 12:33
  • Computerreparatur ohne DVD ist nur dann möglich, wenn auch die 100mb "Vorpartition" oder Systempartition angelegt worden ist und ein Fehler augetreten ist. Ich lese aber, dass der Computer normal gestartet ist, also wozu die Umleitung über Computerreparatur?
    Falsch!

    1.  In eine eigene, kleine 100 Mb Partition installiert sich der Bootmanager von Windows 7 wenn keine andere Windows-Partition "aktiv" ist und man Windows 7 in einen freien, unpartitionierten Bereich installiert. Also wenn man Windows 7 völlig freie Hand läßt.

    2.  In der eigenen Partition - zusammen mit Windows 7 - wird der Bootmanager (also auch die Option Cpmuter reparieren) von Windows 7 nur installiert, wenn keine andere Windows-Partition "aktiv" ist man Windows 7 in einen vor-partitionierten Bereich (NTFS) installiert.


    Mit F8 kommst Du ins Tool Bootmenü u.a. mit Computer reparieren als Eintrag. Dieser läuft auf 2 Rechnern ins Leere, also auch im Ernstfall benötigt man die DVD. Ich möchte nur wissen weshalb das so ist und nicht entsprechend deiner Frage warum ich umleiten möchte.
    Dienstag, 3. November 2009 15:29
  • Laut "Microsoft Windows 7 - Taschenratgeber für Administratoren" von MicrosoftPress  wird die 100mb "Vorpartition" (sollte auch bei mir versteckt sein, ist aber nicht) eben für Windows RE genutzt, ist sie nicht da, holt sich das Windows seine Reparaturinformationen von der DVD (Windows RE ist ein Image). Ein Bootmanager (hier Startmanager genannt) braucht keine 100mb.

    Meine negative Erfahrung: ich habe auf die Minipartition verzichtet und im vorpartitionierten Bereich installiert, versucht zu installieren. Die Installationsroutine ist gut gelaufen aber es war kein Start möglich.  Es kam sofort die Einladung zu Reparatur.  Habe ich auch angenomen. Danach konnte ich mir sehr lage anschauen, welche Dateien verloren gegangen sind. Nach 20 min. (habe die "Sendung" unterbrochen) habe ich angefangen vernünftig (also mit Minipartition) zu installieren.
    Mittwoch, 4. November 2009 11:28
  • Hallo

    ich habe dasselbe Problem. Wir haben mehrere Computer und mit Acronis geklont. Jetzt kommt bei F8 zwar die Meldung Computer reparieren, aber die Fehlemeldung ist diesselbe.

    Niemand eine Idee, wie man dies wiederherstellen kann, dass es funktioniert?

    DScherrer
    Montag, 30. November 2009 14:12
  • Evtl. findest Du auf der folgenden TechNet-Seite etwas dazu:
    http://technet.microsoft.com/de-de/windows/dd361745.aspx

    Helmut Rohrbeck [No Mail] http://www.helmrohr.de/Feedback.htm
    Dienstag, 1. Dezember 2009 23:38
  • mimatete:

    > Nach 20 min. (habe die
    > "Sendung" unterbrochen) habe ich angefangen vernünftig (also mit Minipartition) zu installieren.

    Nö, man kann nicht sagen, eine Installation ohne diese Minipartition sei
    unvernünftig. Diese Minipartition ist in der Regel so überflüssig wie ein
    Kropf. ;-)

    hpm
    Mittwoch, 2. Dezember 2009 14:34
  • Hallöle,

     

    ich habe folgendes Problem.

    Habe mir letzten monat ein neuen laptop gekauft und da ist WIN7 Home Premium OE drauf steht auf dem Zertifikat von Microsoft drauf.

    Jetzt habe ich ausversehen eine alte version von regestry booster installiert wo eigentlich nicht für win 7 gedacht ist.

    Nach dem durchlauf und dem darauffolgendem neustart ging nichts mehr:(

    und duuuuuuummerweise habe ich keine Recovery CD gemacht:(

    ich komme weder über F8 in dass Bootmenü gar nix mehr....habe jetzt versucht über ein anderes Win 7 eine CD zu erstellen aber dass funktioniert nit so richtig...ich denke weil es eine andere Version ist.

     

    Kann mir jemand helfen was man da machen kann?

    Mit der "falschen" Boot CD habe ich schon C:/ formatiert und ohne CD geht jetzt halt gar nix mehr.

    Kann man da slber was machen oder eher ins Fachgeschäft zurück????

     

     

    Ich danke euch für eure Hilfe:)

    Sonntag, 13. Februar 2011 12:06
  • Habe mir letzten monat ein neuen laptop gekauft und da ist WIN7 Home
    Premium OE drauf steht auf dem Zertifikat von Microsoft drauf.

    Jetzt habe ich ausversehen eine alte version von regestry booster
    installiert wo eigentlich nicht für win 7 gedacht ist.

    Jetzt weißt Du, dass man keine überflüssigen Programme verwendet ;-)

    Lade Dir das passende Windows 7 herunter:
    Windows 7 Home Premium
    x86[32-bit]:
    http://msft-dnl.digitalrivercontent.net/msvista/pub/X15-65740/X15-65740.iso

    X64[64-bit]
    http://msft-dnl.digitalrivercontent.net/msvista/pub/X15-65741/X15-65741.iso

    und brenne es als Abbild auf DVD (unter Windows 7 mit der rechten Maustaste auf das .iso).


    Gruß
    Ralf

    Sonntag, 13. Februar 2011 12:21