none
Windows Explorer unter Windows7 RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Hallo Forenmembers,

    ich hoffe ich erkäre es verständlich.
    Ich habe eine sehr große Ordnerstruktur auf einem Netzlaufwerk.

    Wenn ich im Explorer im linken Bereich auf einen Unterordner doppelklicke, dann werden im rechten Bereich zwar die Unterordner dieses Ordners angezeigt, aber im linken Navigationsbereich rutscht dieser doppelt angeklickte Ordner ganz nach unten an das Ende des Explorerfensters, und die darunterligenden neuen Unterordner sieht man nicht und man muss wieder nach unten scrollen.

    Kann man irgendwas so einstellen, dass die aktiven bzw. dopelt angeklickten Ordner oben im Explorer-Fenster angezeigt werden?  (Bei XP war es so.)

    Danke für Eure Hilfe

    Willi

    Donnerstag, 16. August 2012 14:44

Alle Antworten

  • Hallo WilliH

    falls Du Dein Problem noch hast:

    Versuch doch einmal, den Ordner nicht durch Doppelklick sondern durch Klick auf das kleine Dreieck oder das kleine Plus vor dem Ordner zu öffnen, dann verrutscht er nicht.

    Bei mir verrutscht er auch bei Doppelklick nicht. Ich habe in den Ordneroptionen die alten Einstellen wie bei Windows 98/2000 hergestellt, also Endungen anzeigen, alle Ordner anzeigen, Laufwerksbuchstaben anzeigen, klassische Anzeige  statt Websiteanzeige usw. Außerdem benutze ich die Libraries nicht sondern speichere selbst am physikalischen Ort direkt auf der Festplatte. Die Bibliotheken erscheinen bei mir gar nicht im Explorer. Wahrscheinlich leidest Du unter einer der "Segnungen" von Windows 7 und willst zurück zu einem benutzbaren System, wie ich auch.

    Viel Erfolg

    Spockspockspock


    Fortschritt ist nicht, das Alte abzuschaffen, sondern das schlechte Alte durch etwas besseres zu ersetzen, das gute Alte aber zu erhalten, bis es etwas wirklich besseres gibt.

    Sonntag, 7. Oktober 2012 07:16