none
SBS2003 Mails kommen mehrfach an RRS feed

  • Frage

  • Hallo Gemeinde,

    habe folgendes Problem:
    SBS2003 ist im Einsatz. Manchmal bekommen User die Mails 3-6 mal, die gleiche Mail. Woran kann es liegen?

    Windows SP2
    Exchange 6.5 Build 7638.2 SP2
    Mails werden vom Provider mit dem MS SMTP Connector abgeholt alle X Minuten
    Mailprovider konnte den mehrfachen Empfang der betroffenen Mails nicht bestättigen, sprich der Exchange Server vervielfälltigt diese

    Fehlende Infos werden natürlich nachgereicht, wüsste erstmal nicht, was ich noch hinzufügen sollte.

    Vielen Dank im Voraus.

    Mit freundlichen Grüßen

    Denis Forsch
    Dienstag, 26. Januar 2010 10:22

Antworten

  • Hallo Denis,

    das Eine hat nichts mit dem Anderem zutun.

    Der SMTP-Connector ist nur für ausgehende Mails
    Der POP3-Connector ist nur für eingehend Mails,

    Von einem Abschalten war jetzt hier nicht die Rede, sondern entweder die Umstellung der eingehenden Mails vom Abruf pet POP auf
    direkte Zustellung per SMTP, dazu muß aber Deine Infrastruktur intern wie extern erst vorher analysiert und angepasst werden, bevor
    man den POP3-Connector deaktiviert.

    Oder ggf. den Onboard POP3-Connector durch ein 3rd Party-Produkt zu ersetzen, als andere Alternative.
    Gruß Ralph Andreas Altermann
    Dienstag, 26. Januar 2010 11:26
  • Hiihr beiden,

    > das Eine hat nichts mit dem Anderem zutun.
    >
    > Der SMTP-Connector ist nur für ausgehende Mails
    > Der POP3-Connector ist nur für eingehend Mails,

    Richtig.


    > Von einem Abschalten war jetzt hier nicht die Rede, sondern
    > entweder die Umstellung der eingehenden Mails vom Abruf pet POP auf
    > direkte Zustellung per SMTP, dazu muß aber Deine Infrastruktur intern
    > wie extern erst vorher analysiert und angepasst werden, bevor
    > man den POP3-Connector deaktiviert.

    als Hilfestellung werfe ich folgendes in den Ring:

    HOW TO: Direkter Exchange SMTP Mail Empfang bei einer Internetanbindung mit
    dynamischer (oder fester) IP Adresse
    http://www.sbsfaq.de/SBS2003/Exchange2003/Internetanbindung/HOWTODirekterSMTPEmpfangmitdynamischerIP/tabid/386/language/de-DE/Default.aspx


    > Oder ggf. den Onboard POP3-Connector durch ein 3rd Party-Produkt zu
    > ersetzen, als andere Alternative.

    Das lösst das eigentliche Problem hier aber nicht, welches vermutlich darin
    fusst, dass:

    - größere E-Mails
    - über eine schmalbrüstige Anbindung
    - in zu kurzen Abständen
    - über das POP3-Protokoll abgeholt werden

    Ergebnis: Mehrfachzustellung durch erneuten Beginn des Downloads nach "X
    Minuten" bevor der eigentliche Download nach "X Minuten" abgeschlossen
    wurde.

    --
    Tobias Redelberger
    StarNET Services (HomeOffice)
    Frankfurter Allee 193
    D-10365 Berlin
    Tel: +49 (30) 86 87 02 678
    Mobil: +49 (163) 84 74 421
    Email: T.Redelberger@starnet-services.net
    Web: http://www.starnet-services.net


    Dienstag, 26. Januar 2010 12:52
    Moderator

Alle Antworten

  • Hi Denis,

    also der POP3-Connector vom MS ist nicht für den Dauerbetrieb vorgesehen und mangelhaft.
    Dringende Empfehlung - immer wieder geschrieben - von POP auf SMTP umzustellen, oder einen anderen Conncetor zu verwenden.

    Evtl. findest Du unter KB885685  ein paar Hinweise zur Lösung Deines Problemes.

    Desweiteren sollte der SBS2003 aktuell gepatcht werden, da es im letzten Quartal auch ein Update (erweitert)
    für den POP3-Connector gab. (Leider habe ich hierzu den Link nicht mehr.)
    Gruß Ralph Andreas Altermann
    Dienstag, 26. Januar 2010 10:36
  • Hallo Ralph,

    bei diesem Server sind beide Connectoren im Einsatz. Sorry, wenn ich etwas schreibe, was nicht so ist, bin im Exchange überhaupt nicht fit.
    Sollte es so sein, oder ist das genau das, was du meintest, dass man dann den SMTP-Connector aktiviert lässt und den POP3-Connector abschaltet?

    Gruß Denis
    Dienstag, 26. Januar 2010 10:43
  • Hallo Denis,

    das Eine hat nichts mit dem Anderem zutun.

    Der SMTP-Connector ist nur für ausgehende Mails
    Der POP3-Connector ist nur für eingehend Mails,

    Von einem Abschalten war jetzt hier nicht die Rede, sondern entweder die Umstellung der eingehenden Mails vom Abruf pet POP auf
    direkte Zustellung per SMTP, dazu muß aber Deine Infrastruktur intern wie extern erst vorher analysiert und angepasst werden, bevor
    man den POP3-Connector deaktiviert.

    Oder ggf. den Onboard POP3-Connector durch ein 3rd Party-Produkt zu ersetzen, als andere Alternative.
    Gruß Ralph Andreas Altermann
    Dienstag, 26. Januar 2010 11:26
  • Hiihr beiden,

    > das Eine hat nichts mit dem Anderem zutun.
    >
    > Der SMTP-Connector ist nur für ausgehende Mails
    > Der POP3-Connector ist nur für eingehend Mails,

    Richtig.


    > Von einem Abschalten war jetzt hier nicht die Rede, sondern
    > entweder die Umstellung der eingehenden Mails vom Abruf pet POP auf
    > direkte Zustellung per SMTP, dazu muß aber Deine Infrastruktur intern
    > wie extern erst vorher analysiert und angepasst werden, bevor
    > man den POP3-Connector deaktiviert.

    als Hilfestellung werfe ich folgendes in den Ring:

    HOW TO: Direkter Exchange SMTP Mail Empfang bei einer Internetanbindung mit
    dynamischer (oder fester) IP Adresse
    http://www.sbsfaq.de/SBS2003/Exchange2003/Internetanbindung/HOWTODirekterSMTPEmpfangmitdynamischerIP/tabid/386/language/de-DE/Default.aspx


    > Oder ggf. den Onboard POP3-Connector durch ein 3rd Party-Produkt zu
    > ersetzen, als andere Alternative.

    Das lösst das eigentliche Problem hier aber nicht, welches vermutlich darin
    fusst, dass:

    - größere E-Mails
    - über eine schmalbrüstige Anbindung
    - in zu kurzen Abständen
    - über das POP3-Protokoll abgeholt werden

    Ergebnis: Mehrfachzustellung durch erneuten Beginn des Downloads nach "X
    Minuten" bevor der eigentliche Download nach "X Minuten" abgeschlossen
    wurde.

    --
    Tobias Redelberger
    StarNET Services (HomeOffice)
    Frankfurter Allee 193
    D-10365 Berlin
    Tel: +49 (30) 86 87 02 678
    Mobil: +49 (163) 84 74 421
    Email: T.Redelberger@starnet-services.net
    Web: http://www.starnet-services.net


    Dienstag, 26. Januar 2010 12:52
    Moderator
  • - größere E-Mails
    - über eine schmalbrüstige Anbindung
    - in zu kurzen Abständen
    - über das POP3-Protokoll abgeholt werden

    Ergebnis: Mehrfachzustellung durch erneuten Beginn des Downloads nach "X
    Minuten" bevor der eigentliche Download nach "X Minuten" abgeschlossen
    wurde.
    Hm, erst mal danke für die Erklärung. 

    Zum Tobias:
    - es sind keine größere Mails
    - die Anbindung müsste dann bei allen anderen Mails ebenfalls zu schmalbrüstig sein, was nicht der Fall ist
    - Abholabstand ist 15 Minuten
    - habe keinen Einfluß, ob es umgestellt wird oder nicht, zumal es nicht bei allen Mails der Fall ist und es jahrelang in der Konstelation funktioniert hat

    das sind meine Kommentare. Vielleicht hilft es euch, um weiter das Problem zu behandeln (bzw. mir zu helfen es zu lösen). Weitere Ideen?

    Und danke schon mal für die Hilfe.
    Dienstag, 26. Januar 2010 13:30
  • Hi,

    Am 26.01.2010 13:52, schrieb Tobias Redelberger:
    > Ergebnis: Mehrfachzustellung durch erneuten Beginn des Downloads nach "X
    > Minuten" bevor der eigentliche Download nach "X Minuten" abgeschlossen
    > wurde.

    Zusätzlich wahrscheinlich das alte Leid: Virenscanner
    Dieser läd das Attachment erst mal in seinen cahce, um es zu scannen,
    während nun die andere Verbindung davon ausgeht, daß der Traffic
    abgerissen ist, da keine Daten mehr ankommen.
    (die laufen erst mal alle nur in den Virenscanner)

    Timeout erhöhen ist da leider auch keine 100% Lösung.

    Tschö
    Mark
    --
    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage: www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    Discuss : www.freelists.org/list/gpupdate
    Dienstag, 26. Januar 2010 13:32
  • Hi there,

    >> - größere E-Mails
    >> - über eine schmalbrüstige Anbindung
    >> - in zu kurzen Abständen
    >> - über das POP3-Protokoll abgeholt werden
    >>
    >> Ergebnis: Mehrfachzustellung durch erneuten Beginn des Downloads nach "X
    >> Minuten" bevor der eigentliche Download nach "X Minuten" abgeschlossen
    >> wurde.
    >
    > Hm, erst mal danke für die Erklärung.
    >
    > Zum Tobias:
    > - es sind keine größere Mails
    > - die Anbindung müsste dann bei allen anderen Mails ebenfalls zu
    > schmalbrüstig sein, was nicht der Fall ist
    > - Abholabstand ist 15 Minuten

    dann wird es einer der anderen 1000 Probleme sein, welches den Umstieg auf
    SMTP empfiehlt.


    > - habe keinen Einfluß, ob es umgestellt wird oder nicht, zumal es nicht
    > bei allen Mails der Fall ist und es jahrelang in der Konstelation
    > funktioniert hat

    Das es jahrelang funktioniert hat, ist kein Grund es weiterhin jahrelang
    FALSCH zu machen.

    "Ich hab jahrelang ohne Kondome und noch nie AIDS bekommen" --> Glück
    gehabt.. weiter so?

    Ergo:

    HOW TO: Direkter Exchange SMTP Mail Empfang bei einer Internetanbindung mit
    dynamischer (oder fester) IP Adresse
    http://www.sbsfaq.de/SBS2003/Exchange2003/Internetanbindung/HOWTODirekterSMTPEmpfangmitdynamischerIP/tabid/386/language/de-DE/Default.aspx

    --
    Tobias Redelberger
    StarNET Services (HomeOffice)
    Frankfurter Allee 193
    D-10365 Berlin
    Tel: +49 (30) 86 87 02 678
    Mobil: +49 (163) 84 74 421
    Email: T.Redelberger@starnet-services.net
    Web: http://www.starnet-services.net


    Dienstag, 26. Januar 2010 14:02
    Moderator
  • Hi ihr beiden,

    >> Ergebnis: Mehrfachzustellung durch erneuten Beginn des Downloads nach "X
    >> Minuten" bevor der eigentliche Download nach "X Minuten" abgeschlossen
    >> wurde.
    >
    > Zusätzlich wahrscheinlich das alte Leid: Virenscanner
    > Dieser läd das Attachment erst mal in seinen cahce, um es zu scannen,
    > während nun die andere Verbindung davon ausgeht, daß der Traffic
    > abgerissen ist, da keine Daten mehr ankommen.
    > (die laufen erst mal alle nur in den Virenscanner)

    @Mark: 1000+1 Grund -> noted

    @Denis: Abhilfe:

    HOW TO: Direkter Exchange SMTP Mail Empfang bei einer Internetanbindung mit
    dynamischer (oder fester) IP Adresse
    http://www.sbsfaq.de/SBS2003/Exchange2003/Internetanbindung/HOWTODirekterSMTPEmpfangmitdynamischerIP/tabid/386/language/de-DE/Default.aspx

    Welche Verzeichnisse dürfen nicht von Antivirenscannern überprüft werden?
    http://www.sbsfaq.de/SBS2003/Exchange2003/SetupundKonfiguration/VonAVScanauszuschliessendeExchangeOrdner/tabid/400/language/de-DE/Default.aspx

    --
    Tobias Redelberger
    StarNET Services (HomeOffice)
    Frankfurter Allee 193
    D-10365 Berlin
    Tel: +49 (30) 86 87 02 678
    Mobil: +49 (163) 84 74 421
    Email: T.Redelberger@starnet-services.net
    Web: http://www.starnet-services.net

    Dienstag, 26. Januar 2010 14:08
    Moderator
  • OKOK, habs verstanden. Gibts aber ausser dieser Tatsach noch irgendwelche andere Gründe, warum eine Mail mehrfach zugestellt werden könnte?

    Habe jetzt eine weitere Info: Die User bekommen so viele Kopien der Mail, wieviele Empfänger eingetragen sind. Vielleicht hilft es weiter.
    Donnerstag, 28. Januar 2010 12:50
  • Hi TS-Forsch,

    > OKOK, habs verstanden. Gibts aber ausser dieser Tatsach noch
    > irgendwelche andere Gründe, warum eine Mail mehrfach zugestellt werden
    > könnte?
    >
    > Habe jetzt eine weitere Info: Die User bekommen so viele Kopien der
    > Mail, wieviele Empfänger eingetragen sind. Vielleicht hilft es weiter.
    >

    Das ist erwartetes Verhalten bei Verwendung des POP Connectors!

    --
    Oliver Sommer | MVP Essential Business Server
    SBS TechNet Seminare im Februar und März 2010:
    Köln http://www.microsoft.com/germany/events/eventdetail.aspx?EventID=1032440461
    Bad Homburg http://www.microsoft.com/germany/events/eventdetail.aspx?EventID=1032440466
    Unterschleißheim http://www.microsoft.com/germany/events/eventdetail.aspx?EventID=1032440468



    Arbeitsplatz PCs über den EBS und SBS Remote-Webarbeitsplatz einschalten: http://WOL4RWW.de
    Donnerstag, 28. Januar 2010 13:12
    Moderator
  • @Oliver Sommer:
    wieso ein erwartetes Verhalten? Als erwarteter Fehler meinst du, wenn man diesen benutzt?
    Donnerstag, 28. Januar 2010 14:47
  • Gut, habe mit meinem Chef gesprochen und die Problematik geschildert. Da der Exc bereits über eine ext. IP verfügt (RPC over HTTPS wird bereits genutzt) stellen wir nun den Mailverkehr komplett um. Ohne irgendwelche Connectoren. Zur Zeit ist der mx record auf unseren Mailprovider gelegt, bei dem wir die Mails mit dem POP3-Connector abgeholt hatten. Werden den mx eintrag auf die eigene ext. IP umstellen lassen. Dann müsste das Problem behoben sein, sagt ihr?
    Donnerstag, 28. Januar 2010 15:38
  • Hi Denis

    wurde der Emailverkehr umgestellt? Wurde das Problem dadurch gelöst?

    Gruß
    Andrei
    Mittwoch, 3. Februar 2010 09:00
    Moderator
  • Sorry für die späte Antwort. Ja, der Emailverkehr wurde umgestellt. Nun gibt es keine Duplikate mehr und es funktioniert alles. Vielen Dank für die Unterstützung an alle!

    Gruß Denis
    Donnerstag, 18. März 2010 10:42