none
Frage zu Failover RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    scheinbar verstehe ich was den Failover angeht irgendetwas falsch.

    Mein Umgebung:Zwei physische Hosts Windows Server 2012 RU2 mit aktivierte Hyper-V Rolle. Delegierung und Replikation ist konfiguriert. Das Initalreplikat wurde auf den sekundären Server übertragen.

    Nun möchte ich auf dem primären Server die VM stoppen und auf dem sekundären starten.

    Auf Technet fand ich ein Skript dass ich für mich ein klein wenig angepasst habe:

    $vmname = Read-Host "Name der VM" 
    $primaryhost = Read-Host "Name des primären Host" 
    $secundaryhost = Read-Host "Name des Hosts auf dem das Replikat gestartet werden soll" 
    
    Stop-VM –VMName $vmname –ComputerName $primaryhost
    Start-VMFailover –Prepare –VMName $vmname -computername $primaryhost
    Start-VMFailover –VMName $vmname –computername $secundaryhost
    Set-VMReplication –Reverse –VMName $vmname –computername $secundaryhost
    Start-VM –VMName $vmname –computername $secundaryhost

    Das einzige was passiert ist dass auf meinem primären Server die VM heruntergefahren wird. Sonst nicht.

    Hat jemand einen Tipp was ich übersehen habe?

    Viele Grüße

    Thorsten

    Mittwoch, 25. Juni 2014 08:39

Antworten

  • Hallo Thorsten,

    Ich habe dein Skript bei uns mal getestet - funktioniert auch mit der Reihenfolge der Parameter, wie du sie nutzt. Das einzige was bei uns der Fall war ist, dass wir bei dem Befehl "Start-VMFailover -Reverse" noch ein Zertifikat mitgeben mussten.

    Hast du die einzelnen Befehle mal nacheinander in einer Powershell Session gestartet? Hier kamen bei mir dann die entsprechenden Fehlermeldungen, die auf das Zertifikat hingewiesen haben.

    Gruß Jochen

    Donnerstag, 26. Juni 2014 13:11

Alle Antworten

  • Hallo,

    wenn ich das richtig in Erinnerung habe, müssen -Prepare und -Reverse nach VMname und Computername kommen, kann das später im Detail prüfen.

    Beste Grüße,

    Benedict

    Mittwoch, 25. Juni 2014 09:00
    Moderator
  • Hallo Thorsten,

    Ich habe dein Skript bei uns mal getestet - funktioniert auch mit der Reihenfolge der Parameter, wie du sie nutzt. Das einzige was bei uns der Fall war ist, dass wir bei dem Befehl "Start-VMFailover -Reverse" noch ein Zertifikat mitgeben mussten.

    Hast du die einzelnen Befehle mal nacheinander in einer Powershell Session gestartet? Hier kamen bei mir dann die entsprechenden Fehlermeldungen, die auf das Zertifikat hingewiesen haben.

    Gruß Jochen

    Donnerstag, 26. Juni 2014 13:11
  • Hallo Jochen,

    bei mir kamen keine Fehler. Bei mir wird die Replikation über Port 80 mit Kerbos gemacht. Daher wohl auch keine Zertifikatanfrage.

    Es passiert halt einfach nichts.

    Das Skript habe ich allerdings nicht nacheinander ausgeführt. Probiere ich mal aus.

    Viele Grüße

    Thorsten

    Samstag, 28. Juni 2014 07:43