none
Hyper-V Konsole in aus anderer Domäne öffnen RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    ich habe das Problem das ich den Hyper-V Manager in einer anderen Domäne installiert habe (Beidseitige Vertrauensstellung etc. ist alles vorhanden) und möchte nun den Manager öffnen und VMs bearbeiten/konfigurieren etc.

    Leider bekomme ich beim öffnen nun folgende Fehlermeldung:

    Cannot connect to RPC service

    Was kann ich tun? Ist es eine Berechtigung die fehlt? Geht der Weg gar nicht?


    VG!


    • Bearbeitet bad3m3ist3r Donnerstag, 10. März 2016 10:26
    Donnerstag, 10. März 2016 10:25

Antworten

  • Geh mal auf einen deiner Hosts und schau wer da alles in der Hyper-V Admin Gruppe steht. 

    Da sollten nur die Domainadmins stehen. 

    Ich würde dir vorschlagen einen neue Gruppe im Ziel AD zu erstellen und da deinen Benutzer rein packen und diese Gruppe entweder manuell oder via Gruppenrichtlinie der Lokalen Gruppe "Hyper-V Administratoren" des Servers hinzuzufügen. 


    Kind regards, Flo

    Freitag, 11. März 2016 09:46
  • Hallo,

    wenn die DNS Auflösung funktioniert, prüfe als nächstes mal Deine Firewalleinstellungen, wenn aktiv, und dann testweise ein:

    runas /User:domain\administrator "%windir%\System32\mmc.exe %windir%\System32\virtmgmt.msc"

    Gruß,
    Marcel

    http://www.windowspro.de/marcel-kueppers

    Freitag, 11. März 2016 10:42

Alle Antworten

  • Moin, 

    du könntest es mit den RSAT Tools probieren. Im nachfolgenden Blog wird erklärt wie es geht. 

    Using Microsoft RSAT From A Non-Domain PC



    Kind regards, Flo

    Donnerstag, 10. März 2016 12:31
  • Hi,

    DNS Auflösung schon mal überprüft?

    Gruß,
    Marcel

    http://www.windowspro.de/marcel-kueppers

    Donnerstag, 10. März 2016 15:27
  • Schau mal das du auf den Host Hyper-V Admin bist. Vielleicht fehlt das noch.

    Kind regards, Flo

    Donnerstag, 10. März 2016 21:56
  • Hallo Florian,

    schaue ich mir gleich mal an - vielleicht finde ich da ja was! Danke :)!

    Hallo Marcel,

    DNS Auflösung stimmt über FQDN - sollte doch reichen, oder?

    Hallo Florian,

    wie oder wo kann ich herausfinden ob ich Host Hyper-V Admin bin? 


    VG!

    Freitag, 11. März 2016 07:56

  • DNS Auflösung stimmt über FQDN - sollte doch reichen, oder?

    Hi,

    die Meldung gibt den FQDN aus, aber kann aktuell der Name aufgelöst werden? Mach mal ein nslookup.

    Gruß,
    Marcel


    http://www.windowspro.de/marcel-kueppers

    Freitag, 11. März 2016 08:16

  • DNS Auflösung stimmt über FQDN - sollte doch reichen, oder?

    Hi,

    die Meldung gibt den FQDN aus, aber kann aktuell der Name aufgelöst werden? Mach mal ein nslookup.

    Gruß,
    Marcel


    http://www.windowspro.de/marcel-kueppers

    Hallo Marcel,

    hier der Auszug. Denke ein Namesauflösungsproblem habe ich nicht:

    VG

    Freitag, 11. März 2016 09:03
  • Geh mal auf einen deiner Hosts und schau wer da alles in der Hyper-V Admin Gruppe steht. 

    Da sollten nur die Domainadmins stehen. 

    Ich würde dir vorschlagen einen neue Gruppe im Ziel AD zu erstellen und da deinen Benutzer rein packen und diese Gruppe entweder manuell oder via Gruppenrichtlinie der Lokalen Gruppe "Hyper-V Administratoren" des Servers hinzuzufügen. 


    Kind regards, Flo

    Freitag, 11. März 2016 09:46
  • Hallo,

    wenn die DNS Auflösung funktioniert, prüfe als nächstes mal Deine Firewalleinstellungen, wenn aktiv, und dann testweise ein:

    runas /User:domain\administrator "%windir%\System32\mmc.exe %windir%\System32\virtmgmt.msc"

    Gruß,
    Marcel

    http://www.windowspro.de/marcel-kueppers

    Freitag, 11. März 2016 10:42
  • Die Domänen sind doch bestimmt durch eine Firewall geroutet. Schau Dir da mal die Regeln an. Können sich die Hosts gegenseitig erreichen?!

    http://www.windowspro.de/marcel-kueppers

    Freitag, 11. März 2016 13:18