none
Aufgaben von falschen Personen auto. in Besitz genommen RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen, ich weiss nicht ob sich unser Problem speziell auf OUtlook oder mit Exchange passt aber hier:

    Wir haben ca. 3 Abteilungen. Alle haben ihre eigenen Exchangekonten und die Order wie Posteingang inkl. Unterordner mit Aufgaben sind für die jeweiligen Mitarbeiter freigegeben. Eine Abteilung "Dokumentenverwaltung" schiebt täglich Mails in mehrere explizit freigebene Ordner der "Abteilung1". Alle anderen Ordner sind nicht einsehbar bzw. die Dokumentenverwaltung hat auf diese keine Berechtigungen.

    Abteilung1 erhält täglich Aufgaben von Einzelpersonen im Posteingang. Es gibt hier für jeweils jeden Abteilungsmitarbeiter einen Unterordner (auch benannt nach Mitarbeitern). Der Abteilungsleiter verschiebt täglich per drag and drop als einzige Person die Aufgabenelemente (nicht angenommen oder abgelehnt) in die Unterordner der jeweiligen Mitarbeiter.

    Das Problem: Die Mitarbeiter sehen nun die Aufgaben als normales E-Mailelement was man Annehmen könnte, aber stattdessen kommt die Meldung .."kann nicht gesendet werden. Möglicherweise handelt es sich um eine Anlage einer anderen Nachricht" und beim öffnen des Elements oben in der Leiste "Die dazugehörige Aufgabe wurde auf Ihrer Aufgabenliste nicht gefunden".

    Beispiel: Abteilungsleiter sieht eine nichtangenommene Aufgabe, schiebt diese in den Unterordner "Max Mustermann1". Max Mustermann will diese Aufgabe annehmen, aber jemand anders hat diese anscheinend schon in seinen Outlook. Es steht aber keine Infos WER es war.

    Der Grund: Mitarbeiter der "Dokumentenverwaltung" erhalten in Ihren persönlichen Aufgabenordner die Aufgaben rein die eigentlich von "Abteilung1" Mitarbeitern angenommen werden müssen. Niemand sieht die Besitzer der Aufgaben außer die "Dokuverwaltungs" Mitarbeiter selbst.

    Ich habe mich schon als Benutzer des Postfachs "Abteilung1" angemeldet und im Outlook alle Freigaben der Unterordner inkl. Aufgaben entfernt die nicht rein gehören. Ebenso habe ich auf des Exchangeserver per Powershell die Berechtitungen auf Ordnerebene geprüft. Alles korrekt. Sogar die "Sendonbehalfto" Rechte habe ich zurückgesetzt und neu vergeben. Hier wieder kein Erfolg.

    Es ist so als würden alle Aufgaben automatisch von den falschen Personen angenommen, die eigentlich gar keine Freigaberechte besitzen.

    Irgendwelche Ideen?


    • Bearbeitet KMSupport Freitag, 28. März 2014 13:53
    Freitag, 28. März 2014 13:53

Antworten

  • Okay. Das Thema ist erledigt.

    Es lag anscheinend nur an "zu vielen " Berechtigungen für das Postfach "Abteilung1". Die Mitarbeiter der Abteilung"Dokumentenverwaltung" die dieses Postfach eingebunden haben durften nur "Prüfer" Berechtigungen auf die Postfachebene haben! Alle darunterliegenden Ordner stehen für diese Mitarbeiter nun auf "Bearbeiter".

    Interessanterweise habe ich diese Kombination schon vor Wochen getestet. Allerdings funktioniert es nun seit ein paar Tagen.

    Die Frage warum die Aufgaben in den persönlichen Aufgabenlisten stehen, wurde leider auch nicht aufgeklärt. Die Berechtigungen durften theoretisch nicht schuld gewesen sein.

    • Als Antwort markiert KMSupport Dienstag, 29. April 2014 14:34
    Dienstag, 29. April 2014 14:33

Alle Antworten

  • Moin,

    Gegenfrage: Hast Du überhaupt einen Fall, wo "Übernehmen" korrekt funktioniert?

    Denn IMHO können Aufgaben nur übertragen werden, aber nicht nicht wahllos übernommen. Das wird ähnlich wie bei Terminen vom Ersteller initiiert.


    Gruesse aus Berlin schickt Robert - MVP Exchange Server

    Freitag, 28. März 2014 15:14
  • Normalerweise klappt das. z.B hat die IT selbst  auch ein eigenes Postfach wo IT Mitarbeiter Aufgaben übernehmen  können. Diese wird dann aus dem Posteingang entfernt und in das Aufgabenpostfach "IT" gesteckt. So soltle es normalerweise sein.

    In diesem speziellen Fall ist es erst seit einigen Wochen so, dass die Mitarbeiter der falschen Abteilung einfach die Aufgaben abgreifen und quasi den Besitz übernehmen (ohne irgendetwas aktiv zu machen). Wie gesagt: Ich habe auf Unterordner etc. schon die Berechtigungen aufgeräumt. Leider hatte das keine Wirkung.

    Ich glaube "Aufgabenübertragung" geht auch nicht, da dem Abteilungsleiter wohl auch der Besitz fehlt.

    Montag, 31. März 2014 07:37
  • Okay. Das Thema ist erledigt.

    Es lag anscheinend nur an "zu vielen " Berechtigungen für das Postfach "Abteilung1". Die Mitarbeiter der Abteilung"Dokumentenverwaltung" die dieses Postfach eingebunden haben durften nur "Prüfer" Berechtigungen auf die Postfachebene haben! Alle darunterliegenden Ordner stehen für diese Mitarbeiter nun auf "Bearbeiter".

    Interessanterweise habe ich diese Kombination schon vor Wochen getestet. Allerdings funktioniert es nun seit ein paar Tagen.

    Die Frage warum die Aufgaben in den persönlichen Aufgabenlisten stehen, wurde leider auch nicht aufgeklärt. Die Berechtigungen durften theoretisch nicht schuld gewesen sein.

    • Als Antwort markiert KMSupport Dienstag, 29. April 2014 14:34
    Dienstag, 29. April 2014 14:33