none
OWA und Outlook versenden keine Mails - SMTP funktioniert RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    der aktuelle Stand: Ich habe einen Exchange2013 installiert und eingerichtet. Es funktioniert auch so weit alles wie gewünscht. Wenn ich zB mit Telnet verbinde und mich authentifiziere, dann kann ich eine Mail ganz normal versenden. So weit so gut.

    Mein Problem ist jetzt, dass sowohl OWA wie auch Outlook die Mails nicht weg schickt. In OWA bleiben die Mails in Draft hängen und in Outlook verschwinden diese komplett. 

    Ich habe mir auch schon die Logs angeschaut, da taucht von meinen Mails ebenfalls nichts auf. 

    Um ehrlich zu sein habe ich keine Ahnung wo ich noch ansetzen soll. Ich habe mir bereits diesen Artikel durchgelesen: http://thoughtsofanidlemind.com/2013/03/25/exchange-2013-dns-stuck-messages/ aber brachte auch kein Erfolg. Ausserdem werden die Mails ja über Telnet korrekt versendet.

    Ich hoffe mir kann jemand einen Tipp geben. Danke und Gruß

    Stefan

    Donnerstag, 25. Juni 2015 05:24

Antworten

  • Du hast mehrere Empfangs-Connectoren auf Deinem Server.

    Wichtig sind hier die beiden:

    "Default Frontend SERVER" -> der hört auf Port 25 und ist von außen erreichbar. Der gehört zur Rolle "Client Accesse/Front Ende Transport" und muss vom Admin entsprechend konfiguriert werden.

    "Default SERVER" -> der hört auf Port 2525 und ist daher nicht von außen erreichbar. Der gehört zur Rolle "Mailbox-Server" und darf auf keinen Fall geändert werden. Weder Zertifikat, noch Port, noch Authentifizerungsmethoden, usw. Das einzige, was man ggf. anpassen muss, sind die Größeneinstellungen von Mails.


    Gruesse aus Berlin schickt Robert - MVP Exchange Server

    Freitag, 26. Juni 2015 08:32

Alle Antworten

  • Moin,

    über welches CU reden wir?
    http://blog-schulenburg.de/index.php/kategorie-als-blog/87-exchange-build-nummern

    Aktiviere mal das Logging für den SMTP Traffic, dann siehst du mehr.

    Achja - sendest du direkt per DNS-Auflösung oder über einen Smarthost vom Provider?

    Zertifikat ist OK?

    ;)


    Gruß Norbert


    Donnerstag, 25. Juni 2015 05:32
    Moderator
  • Ergänzend:

    Laufen all Exchange-Dienste?

    Gibt es Fehlermeldungen im Event-Log?

    Was sagt die Warteschlange aus?


    Gruesse aus Berlin schickt Robert - MVP Exchange Server

    Donnerstag, 25. Juni 2015 07:35
  • Moin moin,

    die Version: 

    Name   Edition AdminDisplayVersion
    ----   ------- -------------------
    VITUS Standard Version 15.0 (Build 847.32)

    Das Logging ist bereits an, konnte dort aber nichts finden was meine Mails angeht.

    Ich sende über DNS Auflösung und was verstehst du unter "Zertifikat ist ok?" Es ist kein gültiges Zertifikat.

    Donnerstag, 25. Juni 2015 07:56
  • Die Dienste laufen alle, ja. In den Event Log finde ich auch nichts dazu. Und die Warteschlange ist auch leer. Für mich heisst das, dass die Mails nicht sauber an den SMTP übergeben werden. Da ich aber keinerlei Logs finde, weiss ich auch gar nicht wo ansetzen soll?!
    Donnerstag, 25. Juni 2015 08:00
  • Dann beginnen wir mal damit, dass Du den Exchange auf einen aktuellen Stand bringst.

    Niemand hat Lust ein Problem zu suchen, dass eventuell schon lange gefixt ist.


    Gruesse aus Berlin schickt Robert - MVP Exchange Server

    Donnerstag, 25. Juni 2015 08:07
  • Genau - laut deiner Angabe hast du SP1 (CU4) installiert, aktuell wäre CU9

    Und schreibe mal, ob der physisch oder virtuell installiert ist.

    Wo liegen die DB´s, wieviel Platz ist auf den Laufwerken, gibt es einen Send-Connector?

    ;)


    Gruß Norbert


    Donnerstag, 25. Juni 2015 08:20
    Moderator
  • [PS] C:\Windows\system32>Get-ExchangeServer|ft Name,Edition,AdminDisplayVersion -AutoSize

    Name   Edition AdminDisplayVersion
    ----   ------- -------------------
    VITUS Standard Version 15.0 (Build 1104.5)

    Und der Server ist ein physischer Server mit der Datenbank auf C:\ und 100GB freien Speicherplatz. Es ist eigentlich alles recht "Standard" installiert. 

    Einen Sendeconnector gibt es natürlich, sonst könnte ich ja keine Mails via Telnet versenden. Da fällt mir noch ein, dass auch andere Programme über den SMTP versenden können. 

    Leider ist die Situation nach dem Update unverändert. Brauchst du noch weitere Informationen?

    /e: Könnt ihr mir mal sagen was bei euch mit folgenden Befehl zurück kommt:

    get-TransportService | fl *dns*

    Danke und Gruß


    Freitag, 26. Juni 2015 05:45
  • Moin,

    wenn Du DNS-Problem hättest, würden die Mails in der Warteschlangen liegen! Und es würde auch kein SMTP via Telnet gehen. DNS Themen sind bei RAUS wichtig. Das ist aber bei allen gleich. Und das würdest Du dann auch im Sende-Connector sehen.

    Unterschiede gibt es bei REIN. Telnet SMTP nimmt einen Empfangs-Connector, Outlook/OWA bringen das direkt an den Transport-Dienst mit Hilfe des Mailbox Übermittlungsdienstes.

    Wobei defekte Emfpangsconnectoren auch den Emfpang von Outlook stören, aber dann halt auch den Empfang via SMTP.

    Der nächste Blick wäre daher ins Massage Tracking. Dort wird das unterschiedliche REIN auch protokolliert.

    Dein Befehl oben bringt bei mir (das ist Standard):

    ExternalDNSAdapterEnabled : True
    ExternalDNSAdapterGuid    : 00000000-0000-0000-0000-000000000000
    ExternalDNSProtocolOption : Any
    ExternalDNSServers        : {}
    InternalDNSAdapterEnabled : True
    InternalDNSAdapterGuid    : 00000000-0000-0000-0000-000000000000
    InternalDNSProtocolOption : Any
    InternalDNSServers        : {}
    DnsLogMaxAge              : 7.00:00:00
    DnsLogMaxDirectorySize    : 100 MB (104,857,600 bytes)
    DnsLogMaxFileSize         : 10 MB (10,485,760 bytes)
    DnsLogPath                :
    DnsLogEnabled             : False


    Gruesse aus Berlin schickt Robert - MVP Exchange Server

    Freitag, 26. Juni 2015 07:41
  • Top danke, hast mir schon mal sehr weiter geholfen! Das Log ist tatsächlich voll mit meinen Mails:

    > SmtpResponse:451 4.4.0 Error encountered while communicating with primary target IP address: ""421 4.2.1 Unable to connect."" Attempted failover to alternate host, but that did not succeed. Either there are no alternate hosts, or delivery failed to all alternate hosts. The last endpoint attempted was 192.168.1.10:2525"

    Leider kann ich damit nicht sooo viel anfangen. Mit welcher IP möchte er denn verbinden und woher kommt die denn? Und was der Port 2525 plötzlich hier? Mein Exchange läuft zwar auf 192.168.1.10 aber als Port ist momentan nur 25 eingestellt.

    Danke und Gruß

    Stefan

    Freitag, 26. Juni 2015 07:59
  • Du hast mehrere Empfangs-Connectoren auf Deinem Server.

    Wichtig sind hier die beiden:

    "Default Frontend SERVER" -> der hört auf Port 25 und ist von außen erreichbar. Der gehört zur Rolle "Client Accesse/Front Ende Transport" und muss vom Admin entsprechend konfiguriert werden.

    "Default SERVER" -> der hört auf Port 2525 und ist daher nicht von außen erreichbar. Der gehört zur Rolle "Mailbox-Server" und darf auf keinen Fall geändert werden. Weder Zertifikat, noch Port, noch Authentifizerungsmethoden, usw. Das einzige, was man ggf. anpassen muss, sind die Größeneinstellungen von Mails.


    Gruesse aus Berlin schickt Robert - MVP Exchange Server

    Freitag, 26. Juni 2015 08:32
  • Hallo zusammen,

    ich habe mich am Wochenende etwas mit dem Thema beschäftigt und den Fehler "gefunden". Ich denke ich habe irgendwann mal den Default SERVER Connector verändert und nicht bewusst registriert (oder er war von Anfang an kaputt - was ich aber für unwahrscheinlich halte ;-)). Da ich nicht wusste was kaputt ist, habe ich alle Connectoren gelöscht und neu angelegt (http://blog-mvc-computertechnik.de/exchange-2013-empfangsconnectoren/) kurz drauf wurden die Mails wieder korrekt versendet.

    Vielen Dank für eure Hilfe und die vielen Infos. Wieder viel gelernt :)

    Gruß

    Stefan

    Dienstag, 30. Juni 2015 06:30