none
unzustellbarkeitsbericht bei zu großen Mails RRS feed

  • Frage

  • Bei einem Kunden der mit SBS 2011 und POP-Connector arbeitet möchte ich NDR für zu große Mails haben.

    Ich habe bei der Serverconfig im Hub-Transport die maximale Nachrichtengröße auf 100MB gestellt. (für jeden Empfangconnector).

    In der Organisationskonfig im Hub Transport habe ich nun 15MB eingestellt.

    Nun müsste es ja so ablaufen, dass der Server grundsätzlich 100MB große Mails annimmt, aber sobald er die Regel in der Organisationskonfig sieht muss er die Mail ablehnen und einen NDR an den Absender schicken - oder habe ich da was falsch verstanden?

    Man sieht in der Verfolgung der Mails, dass diese mit dem Event Receive vorhanden sind, aber weder eine NDR wird geschickt noch hat der User die Mail im Postfach. Wo ist das Mail dann?

    Donnerstag, 5. September 2013 09:17

Antworten

  • Hallo Peter,

    bitte als erstes richtig konfigurieren und dann testen:
    http://technet.microsoft.com/en-us/library/bb124345.aspx

    You can set different message size limits at different levels in the Exchange organization. As a message is routed through your Transport infrastructure, it may be subjected to several different message size restrictions. You should plan your message size restrictions in a way that makes sure that messages in the transport pipeline are rejected as early as possible if they violate message size limits. Generally speaking, you should set more restrictive limits at the points where messages enter your infrastructure. For example, any message size restrictions on your Receive connectors that receive messages from the Internet should be less than or equal to the message size restrictions you configure for your internal Exchange organization. It would be a waste of system resources for the Exchange server to accept and process a message from the Internet that would be rejected by the Transport service on your Mailbox servers. Make sure that your organization, server, and connector limits are configured in a way that minimizes any unnecessary processing of messages.

    One exception to this approach is the user limits. User level limits take precedence over other message size restrictions. Therefore, you can configure a user to exceed the default message size limits for your organization. For example, you can allow a specific group of user mailboxes to send larger messages than the rest of the organization by configuring custom send and receive limits for those mailboxes.

    The exceptions for the user limits only apply to message exchanges between authenticated users. If a message is sent to or received by a recipient on the Internet, the organizational limits will be applied. For example, assume that you have an organizational message size restriction of 10 MB, but you have configured the users in your marketing department to send and receive messages up to 50 MB. These users will be able to exchange large messages with each other, but they still won’t be able to receive large messages from Internet users because such messages will be coming from unauthenticated senders.

    Evtl. ist dein SendConnector anders limitiert und du kannst die EMail nicht zum Absender schicken?!?

    Such mal nach dem Event Fail:
    Get-MessageTrackinglog -EventID fail  -start (get-date).addhours(-1)

    http://www.msxfaq.de/internet/ndr.htm

    Viele Grüße

    Christian

    • Als Antwort markiert Peter Putz LGH Freitag, 6. September 2013 05:33
    Donnerstag, 5. September 2013 11:36
    Moderator
  • Ich dachte, dass Exchange das schon macht und eben über den Smarthost rausschickt, 

    Der empfangende Server lehnt nur mit einem Fehler die Einlieferungen ab und normalerweise erzeugt der absendende Server den NDR, das wäre halt bei Dir der POP-Connector.

    Klar, dass das nicht sauber funktioniert. Eines der vielen Probleme bei POP-Connectoren.



    Grüße aus Berlin schickt Robert MVP Exchange Server

    • Als Antwort markiert Peter Putz LGH Freitag, 6. September 2013 05:34
    Donnerstag, 5. September 2013 14:00

Alle Antworten

  • Hallo Peter,

    bitte als erstes richtig konfigurieren und dann testen:
    http://technet.microsoft.com/en-us/library/bb124345.aspx

    You can set different message size limits at different levels in the Exchange organization. As a message is routed through your Transport infrastructure, it may be subjected to several different message size restrictions. You should plan your message size restrictions in a way that makes sure that messages in the transport pipeline are rejected as early as possible if they violate message size limits. Generally speaking, you should set more restrictive limits at the points where messages enter your infrastructure. For example, any message size restrictions on your Receive connectors that receive messages from the Internet should be less than or equal to the message size restrictions you configure for your internal Exchange organization. It would be a waste of system resources for the Exchange server to accept and process a message from the Internet that would be rejected by the Transport service on your Mailbox servers. Make sure that your organization, server, and connector limits are configured in a way that minimizes any unnecessary processing of messages.

    One exception to this approach is the user limits. User level limits take precedence over other message size restrictions. Therefore, you can configure a user to exceed the default message size limits for your organization. For example, you can allow a specific group of user mailboxes to send larger messages than the rest of the organization by configuring custom send and receive limits for those mailboxes.

    The exceptions for the user limits only apply to message exchanges between authenticated users. If a message is sent to or received by a recipient on the Internet, the organizational limits will be applied. For example, assume that you have an organizational message size restriction of 10 MB, but you have configured the users in your marketing department to send and receive messages up to 50 MB. These users will be able to exchange large messages with each other, but they still won’t be able to receive large messages from Internet users because such messages will be coming from unauthenticated senders.

    Evtl. ist dein SendConnector anders limitiert und du kannst die EMail nicht zum Absender schicken?!?

    Such mal nach dem Event Fail:
    Get-MessageTrackinglog -EventID fail  -start (get-date).addhours(-1)

    http://www.msxfaq.de/internet/ndr.htm

    Viele Grüße

    Christian

    • Als Antwort markiert Peter Putz LGH Freitag, 6. September 2013 05:33
    Donnerstag, 5. September 2013 11:36
    Moderator
  • Man sieht in der Verfolgung der Mails, dass diese mit dem Event Receive vorhanden sind, aber weder eine NDR wird geschickt noch hat der User die Mail im Postfach. Wo ist das Mail dann?

    Da Du einen dieser schrecklichen POP-Connectoren nutzt, würde ich sage: Die Mail liegt dort. Exchange verweigert die Annahme und was soll der POP-Connector also damit machen. Entweder sammelt er sie oder wirft die Mail weg. Einen NDR wird der sicher nicht erzeugen.

    Grüße aus Berlin schickt Robert MVP Exchange Server

    Donnerstag, 5. September 2013 12:29
  • Hallo Christian.

    Auf den Sendeconnector habe ich eh geachtet.

    Ein Event-Fail habe ich gefunden. Darin sieht man, dass Exchange versucht eine Mail (wahrscheinlich DSN) zu senden - Fehler ist: Unzustellbar

    In der Nachrichtenverfolgung sieht man die Einträge auch.

    ich glaube ich habe den Fehler gefunden. Der Smarthost SMTP Server weist ab. Client Host rejected.

    Dank deiner Hilfe, habe ich erst an die Nachrichtenverfolgung gedacht - manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.

    Ich werde versuchen den Kunden von POP Connector auf SMTP umzustellen, dann dürften die Probleme weg sein. Dann habe ich meinen eigenen SMT Server und der macht das dann schon.

    Danke noch mal


    Donnerstag, 5. September 2013 12:40
  • Der SBS POP Connector erzeugt sicher keinen NDR.
    Ich dachte, dass Exchange das schon macht und eben über den Smarthost rausschickt,  weil der Hub-Transport die Mail ja annimmt. Damit ist sie für den POP Connector zugestellt. Dann sollte die NDR Funktion vom Exchange eingreifen. Tut es auch, aber der Smarthost spielt nicht mit. (Verstehe ich zwar nicht, aber was solls...)

    Wie oben bereits erwähnt - Umstellung auf smtp Betrieb ohne POP Connector und dann wird das alles gehen.

    Danke euch beiden.


    Donnerstag, 5. September 2013 12:51
  • Ich dachte, dass Exchange das schon macht und eben über den Smarthost rausschickt, 

    Der empfangende Server lehnt nur mit einem Fehler die Einlieferungen ab und normalerweise erzeugt der absendende Server den NDR, das wäre halt bei Dir der POP-Connector.

    Klar, dass das nicht sauber funktioniert. Eines der vielen Probleme bei POP-Connectoren.



    Grüße aus Berlin schickt Robert MVP Exchange Server

    • Als Antwort markiert Peter Putz LGH Freitag, 6. September 2013 05:34
    Donnerstag, 5. September 2013 14:00
  • Da der Kunde eh eine fixe IP Adresse hat, stelle ich ihn auf reines SMTP um.

    Ich bin auch kein Freund von POP Connectoren....

    Danke noch mal für die Unterstützung.

    Freitag, 6. September 2013 05:38