none
Obergrenze für Anmeldungen an gemeinsamem Postfach?

    Frage

  • Guten Tag!
    Einer meiner Kunden nutzt an mehreren Arbeitsplätzen den selben Login und damit die selbe Exchange-Mailbox. Das klappt auch, solange sich nicht mehr als ca. 7 Clients mit diesem Login anmelden. Kommt ein weiterer hinzu, öffnet sich in Outlook ein Dialog, der zur Eingabe von Name und Passwort auffordert. Eine Verbindung zum Exchange-Server kommt dann aber nicht zustande.

    Schließe ich Outlook an einem der zuerst angemeldeten Clients, so lässt es sich anschließend an einem anderen Client öffnen. Daher vermute ich eine Obergrenze für gleichzeitige Verbindungen eines Users bzw. zu einem Postfach. Gibt es eine solche Obergrenze?

    Der Server ist ein Exchange 2010, die Clients haben Outlook in verschiedenen Versionen.

    Mittwoch, 26. September 2018 09:42

Alle Antworten

  • Das musst Du mitteles der "ThrottlingPolicy" festlegen.

    Grundlegendes zu Clienteinschränkungsrichtlinien

    • Bearbeitet Lexxitus Mittwoch, 26. September 2018 11:50
    • Als Antwort vorgeschlagen Lexxitus Mittwoch, 26. September 2018 11:51
    Mittwoch, 26. September 2018 11:49
  • Vielen Dank! Das klingt, als ginge es in die richtige Richtung.

    Ich habe nun folgende Parameter von 10 auf 20 erhöht:

    • -EASMaxConcurrency
    • -EASMaxDevices
    • -EWSMaxConcurrency

    Das Problem scheint aber immer noch zu bestehen. Habe ich die richtigen Parameter gewählt? Braucht es sonst noch etwas, etwa einen Dienstneustart?

    Mittwoch, 10. Oktober 2018 14:19
  • Hallo,

    meines Erachtens nach sollte Exchange 2010 in dem Falle weder EWS noch EAS nutzen.


    Marcel Brabetz

    Montag, 15. Oktober 2018 15:08